18.03.2016, 09:02 Uhr

Linzer zündete Tür der Ex-Freundin an

Erst die Berufsfeuerwehr konnte die brennende Wohnungstüre vollständig löschen. Foto: Stefan K_rber/Fotolia

Die 21-Jährige und ihr Hund erlitten Rauchgasvergiftung.

LINZ (red). Ein 18-Jähriger soll Donnerstag früh in Linz die Wohnungstür seiner Ex-Freundin angezündet haben. Die 21-jährige Frau und ihr Hund erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern bzw. zur Tierrettung gebracht. Gegen 7.40 Uhr alarmierte die junge Frau die Polizei. Sofort versuchten die Beamten die brennende Wohnungstür zu löschen, erst die Berufsfeuerwehr konnte dem Brand vollständig den Garaus machen. Im Zuge von Zeugenbefragung kristallisierte sich rasch heraus, dass das Feuer gelegt war und der Ex-Freund dahinterstecken dürfte. Die polizeilichen Ermittlungen laufen noch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.