07.06.2016, 15:57 Uhr

Welt-Jahresbestleistung für Sarah Lagger

Sarah Lagger hat in Salzburg einmal mehr ihr großes Leichtathletik-Talent unter Beweis gestellt. Foto: KK/ÖLV
SALZBURG (red). Sarah Lagger von der Zehnkampf Union Linz hat im ULSZ Rif in Salzburg für eine U18-Jahres-Weltbestleistung im Siebenkampf gesorgt. Die 16-Jährige erzielte bei den österreichischen Mehrkampfmeisterschaften 6066 Punkte, was gleichzeitig auch eine neue persönliche Bestmarke bedeutet. „Besonders Speerwerfen, Kugelstoßen und Hochsprung haben diesmal sehr gut funktioniert“, so Lagger. Noch vor einer Woche war sie erstmals beim Mehrkampf-Klassiker in Götzis in der Allgemeinen Klasse angetreten. „Meine Erfahrungen aus Götzis haben mir hier sehr geholfen. Ich hab mir gesagt: ‚Du hast Götzis überlebt, da wird das hier doch auch kein Problem werden.‘ So gesehen hatte ich meine Nerven sehr gut unter Kontrolle“, berichtet die Kärntnerin in den Reihen der Zehnkampf Union.

Chinesin hält Weltrekord

Laggers bisherige persönliche Bestmarke im Siebenkampf hatte sie 2015 in Wels mit 6054 Punkten aufgestellt. Den Weltrekord in der U18-Altersklasse hält die Chinesin Shengfei Shen. Sie erreichte im Oktober 1997 unfassbare 6185 Punkte. Nach dem Erreichen der Jahres-Bestleistung in Salzburg steht jetzt für die 16-jährige Sarah Lagger das ganz persönliche Highlight im diesjährigen Sportkalender an: lm Juli geht sie nämlich in Tiflis (Georgien) bei der Jugend-Europameisterschaft an den Start. Ihr erklärtes Ziel ist die Goldmedaille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.