14.04.2016, 14:39 Uhr

Billa-Umbau in Maria Enzersdorf präsentiert

Ziviltechniker Helmut Rennhofer, Ortsplaner Karl Siegl, Vizebürgermeister Andreas Stöhr, der Leiter der Technischen Abteilung von Billa, Harald Benckendorff, Architektin Elke Mitteregger, Bürgermeister Johann Zeiner, Bauamtsleiter Christian Stocek und Umweltgemeinderätin Anneliese Mlynek (v.l.). (Foto: Weyss-Kucera)

Verkaufsfläche soll vergrößert, Angebot verbessert werden

MARIA ENZERSDORF. Seit dem Jahr 2007 bietet der Billa-Markt in der Hauptstraße auf rund 750 Quadratmetern seinen Kunden ein umfangreiches Angebot. Dieses soll jetzt optimiert, vor allem der Frischebereich nochmals verbessert werden. Für dieses Vorhaben möchte Rewe die Verkaufsfläche des Marktes auf 1.000 Quadratmeter erweitern, aber auch bei der Anlieferung und dem Lager wird es zu Umbauten kommen. Außerdem wird es zu einer geringfügigen Umgestaltung des Parkplatzes kommen – vor allem mit einem Mehr an Radabstellplätzen und einem Mehr an Bäumen.
Um die Bevölkerung möglichst frühzeitig von den Plänen des Rewe-Konzerns zu informieren, luden Bürgermeister Johann Zeiner und Bauamtsleiter Christian Stocek zu einem Informationsabend in das Schloss Hunyadi, bei dem die Baupläne für den Billa-Markt präsentiert wurden. Das Interesse der Anrainer war groß. Fragen zum Umbau, der Ortsplanung mit Flächenwidmung und Verkehrssituation wurden sowohl vom Leiter der technischen Abteilung bei Billa, Harald Benckendorff, als auch von Ortsplaner Karl Siegl und Ziviltechniker Helmut Rennhofer beantwortet.

Positive Resonanz

Die Umbaupläne stießen bei der Info-Veranstaltung größtenteils auf positive Resonanz, einzig die Einhausung des Anlieferbereichs sorgte für die eine oder andere Wortmeldung. Diese wird nun nochmals diskutiert – ein endgültige Entscheidung fällt in den nächsten Wochen und Monaten. Vorerst muss die Gemeinde allerdings die Flächenwidmung für das Grundstück, auf dem der Billa-Markt steht, abändern, um die rechtlichen Grundlagen für den Umbau zu ermöglichen. Erst danach können die weiteren Schritte für die Neugestaltung des Billa-Marktes in der Hauptstraße in die Wege geleitet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.