20.06.2016, 16:12 Uhr

ARA4kids Recyclingtage im Burgenland – mit Spaß zum Recycling

OBERPULLENDORF. Vor kurzem drehte sich in Oberpullendorf alles um den richtigen Umgang mit Abfall. Im Zuge der Initiative ARA4kids, die Kindergarten- und Volksschulkinder spielerisch an Themen wie Umweltschutz und Recycling heranführt, hat Maskottchen Tobi Trennguru die burgenländischen Kinder zu den ARA4kids Recyclingtagen eingeladen.


Von Abfall-Basketball über Papier schöpfen bis hin zum flinken Trennen am Sortierband – bei den unterschiedlichsten Spielestationen konnten Medaillen und kleine Geschenke gewonnen werden. So macht Recycling Spaß und das Umweltbewusstsein wird bereits in jungen Jahren gefördert. Beim ersten Termin am 14. Juni in Oberpullendorf war neben rund 240 Kindern und Kindergarteninspektorin Kornelia Berlakovich auch Landesschulratspräsident Mag. Heinz Josef Zitz vor Ort dabei: „Wir freuen uns, dass diese Initiative bei den Kindern mit so viel Begeisterung aufgenommen wird. So sensibilisieren wir bereits die ganz Kleinen für dieses wichtige Thema.“ Auch der Fünfkämpfer Thomas Daniel, dem Umweltschutz ein besonderes Anliegen ist, war mitten drin im Geschehen und zeigte sich von den ARA4kids Spielestationen begeistert.

Flächendeckender Roll-out im Burgenland

ARA4kids hat in diesem Schuljahr flächendeckend in die burgenländischen Volksschulen und Kindergärten Einzug gehalten. Das landesweite Maßnahmenpaket sieht neben den ARA4kids Recyclingtagen auch vor, dass Lehrerinnen und Lehrer sich jederzeit direkt bei den burgenländischen Abfallberatern den ARA4kids Materialienkoffer für den Unterricht ausleihen können. Im Mittelpunkt steht die spielerische Auseinandersetzung mit Abfallvermeidung, getrennter Sammlung und Verwertung von Verpackungen und Anti-Littering. Ein weiteres Highlight war das große ARA4kids Gewinnspiel – ein Mal-, Bastel- und Bildgeschichtenwettbewerb, an dem sich Kinder aus dem ganzen Burgenland beteiligten. Die Siegerehrung findet am 21. Juni in Illmitz statt.


Spielerisch zum Umweltbewusstsein

Mit ARA4kids hat die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) ein spezielles Informations- und Motivationsprogramm ins Leben gerufen, das Kindergarten- und Volksschulkinder in ganz Österreich spielerisch zum Umweltschutz führt. Die junge Generation ist begeisterungsfähig, wenn es um Umweltschutz geht. „Umweltschutz ist ein Thema, mit dem man nicht früh genug beginnen kann. Kinder überzeugt man aber nicht mit Fakten. Sie sind neugierig und wollen das Thema erleben und entdecken. Genau das bieten wir ihnen auf spielerische Art und wecken so ihre Begeisterung für eine saubere und gesunde Umwelt“, verdeutlicht ARA Vorstand Werner Knausz den pädagogischen Zugang von ARA4kids.


Über ARA4kids – Das Kindergarten- und Schulprojekt der ARA

ARA4kids besteht aus unterschiedlichen Bausteinen, um die verschiedenen Sinneskanäle anzusprechen. Neben Hörbuch, Comic-Heft mit Wimmelbildern, Spielen, Bastelanleitung und Geschichten kommt ein Ausmalbuch zum Einsatz. Darüber hinaus bietet die Website www.ara4kids.at Anregungen und Unterrichtsmaterial für die Umweltbildung. Eine Lehr- und Lernmappe dient den PädagogInnen zur Einführung in die Thematik, bringt Grundlageninformation, Praxisbeispiele und didaktisches Material. Die Lehr- und Lernmappe wurde in Zusammenarbeit mit dem Umweltdachverband erarbeitet und inhaltlich mit dem Unterrichtsministerium abgestimmt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.