06.07.2016, 07:00 Uhr

Der Erfolgsgarant im Schalensitz

Sein ständiger Wegbegleiter: Hannes Mandl (li.) betreut seinen Sohn Leon bei den Kartrennen. (Foto: privat)
Motorsport: Kartsporttalent Leon Mandl (12) bei Heimrennen siegreich

PIRINGSDORF (O.Frank). Bremsen, einlenken und Gas geben in einer Endlosschleife – der 12-jährige Leon Mandl liebt die rudimentäre und bodennahe Art von Auto auf Asphalt und zwischen Lkw-Zwillingsreifen. Mit an Bord: Sein Erfolgshunger. Wie auch beim 3. Rennen der Österr. Rotax Max-Challenge oder bei der CCE-Europameisterschaft im ung. Keczkemet. Ein Kurzüberblick.

Tagessieg auf der Heimstrecke
Der Ehrgeiz war beim Kartsporttalent erneut unverkennbar, hielt, bis die Zielflagge dem Treiben ein Ende setzte. So auch auf seiner Heimstrecke in Rechnitz. Schon im Vorfeld bei allen Trainings stets mit der Bestzeit ausgestattet, bestätigte der Hauptschüler im Qualifying seine Dominanz und siegte auch im zweiten Rennen – Tagessieg und Ausbau der Tabellenführung in der österr. Meisterschaft. Erfolgreich war Leon Mandl auch beim 3. Lauf der Rotax-CCE-Europameisterschaft im ung. Keczkement: Denn mit Platz 5 erreichte Leon im Super-Finale sein bestes Euro-Ergebnis. Der Juli-Rennkalender: EM-Lauf in Cheb (Cz., 8.-10.7.) und Österr. Meisterschaft in Vransko (Slo., 16./17.7.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.