26.09.2016, 14:46 Uhr

Union Katsdorf verliert Derby in letzter Sekunde

ASKÖ Pregarten (li. Lukas Zelenicky) konnte das Derby gegen Union Katsdorf (re. Lukas Preining) für sich entscheiden. (Foto: piedie)
KATSDORF. In der 6. Runde der Landesliga Ost stieg vor ca. 350 Zuschauer das Derby zwischen Union Katsdorf und ASKÖ Pregarten. Vor dem Spiel trennte die Beiden nur ein Tabellenpunkt voneinander. Beide Teams gaben sich von Anfang an sehr kämpferisch und verliehen dadurch dem Spiel echten Derbycharakter. Die starken Defensivleistungen ließen jedoch nur wenige echte Torchancen zu. Die größte Chance der Pregartner hatte der schnelle Marco Roser, der das Leder aber nur an die Latte hämmerte. Für die heimischen Topchancen war Torjäger Benjamin Tautscher verantwortlich. Auch nach der Pause blieb die Partie ansprechend. Der starke Lukas Zelenicky von Pregarten konnte eine gute Möglichkeit nicht nutzen. Tautscher konnte danach nur durch ein Foul gestoppt werden. Der anschließende Freistoß brachte aber nichts ein.

Glück für Pregarten

Bei einem Kopfstoß von Roser an Martin Hejno war Ersterer mit der gelben Karte gut bedient. Als sich schon beide Teams mit einem Remis abgefunden hatten, gelang Markus Piesinger mit einem Schuss von der Strafraumgrenze der Lucky Punch für den ASKÖ Pregarten. Der schlecht getroffene Ball klatschte in der 88. Minute an die linke Innenstange und weiter ins Tor von Katsdorf. Eine mehr als glückliche Aktion bescherte der ASKÖ Pregarten diesen Derby-Sieg und zugleich der Union Katsdorf die bitterste Niederlagen in der noch jungen Saison.

Text: Regionaut Dietmar Piessenberger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.