25.07.2016, 07:17 Uhr

Die historische Altstadt von Radstadt war fest in Kinderhand.

Am Rücken der Pferde: Lena übt mithilfe des Papas vorerst mal am Schaukelpferd.

Ein unvergesslicher Tag, wo das Lachen, das Staunen und Entdecken der Kinder im Vordergrund stand.

RADSTADT (ga). Wenn die Kinder die historische Altstadt von Radstadt erobern, dann ist „Mega Kindertag“. Über 75 Spiel- und Abenteuerstationen haben die Kinder begeistert.

Feiner Sand und kühles Nass

Begeisterung und großen Andrang gab es bei allen Stationen. Besonders beliebt war auch das Raftingboot, wo die Kids mit der Wasserrettung Altenmarkt am Stadtteich schippern konnten. Die kleinen "Messis" und "Ronaldos" zeigten sich treffsicher an der Torschusswand der BEZIRKSBLÄTTER und die Baumeister von Morgen platzierten gekonnt die Baggerschaufel im feinen Sand. Wurden die Kleinen müde vom riesigen Angebot, so setzten sie sich ins Kasperltheater, hörten dem Märchenerzähler zu, bewunderten den Zauberer bei seinen vielen Zauberkünsten oder nahmen im Bummelzug Platz, der seine Runden drehte.

Viele helfende Hände

"Der Mega Kindertag findet alle zwei Jahre statt und wurde vom Tourismusverband Radstadt organisiert, unterstützt von den örtlichen Vereinen, vom Stadtmarketing, der Stadtgemeinde, Spielwaren Oppeneiger und den vielen freiwilligen Helfern durchgeführt", freut sich Tourismus-Direktor Peter Krismer. "Es ist ein Event für Kinder, das in dieser Größenordnung und vom Spielangebot kaum zu finden ist. Unsere Kinder hatten großen Spaß und wir haben diesen außergewöhnlichen Event mit unseren Kindern genossen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Mega Kindertag in Radstadt“, so Familie Huber aus St. Johann. „Mein Dank geht an alle, die mitgeholfen haben, dieses einzigartige Kinderfest zu gestalten“, so Peter Krismer abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.