17.06.2016, 12:47 Uhr

Klettern: Gold und Silber für Waidhofner

(Foto: Alpenverein Waidhofen)
WAIDHOFEN. Das Waidhofner Nachwuchstalent Emil Teufel klettert bei den Österreichischen Meisterschaften 2016 in Dornbirn zweimal aufs Podest
Beim Bundesjuniorcup in Dornbirn am 11. und 12. Juni konnten die besten sechs Nachwuchskletterer von jedem Bundesland ihr Können in den Disziplinen Lead und Speed unter Beweis stellen.
Insgesamt 126 Starter kämpften beim Vorstiegsbewerb (Lead) der Klassen U14 und U12 am Samstag in zwei Qualifikationsrouten um die zwanzig Startplätze im Semifinale. In der Klasse U12 männlich konnten sich Manuel Kogler und Emil Teufel vom Alpenverein Waidhofen a/d Ybbs am ersten Tag sicher für das Semifinale qualifizieren.
Während Manuel Kogler am Sonntag hauchdünn als Elfter den Einzug ins Finale verpasste, kam sein Mannschaftskollege mit der Route im 9. Schwierigkeitsgrad besser zurecht. Nach dem vierten Semifinalplatz konnte sich Emil Teufel in einem spannenden Finale nochmals steigern und stand letztendlich als Dritter am Podest.
Beim Speedklettern qualifiziert sich Emil Teufel überraschend für das Finale, wo er im KO-System in 8,08 Sekunden eine 12 Meter hohe Wand „hochlief“. Mit dieser sensationellen Leistung konnte er auch noch den Vizestaatsmeistertitel im Speedklettern holen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.