14.04.2016, 10:33 Uhr

Eigenkapital als Finanzierungsquelle - ein Beratertipp von Best Step

Dr. Stefan Mayr - UNICONSULT Unternehmensberatung und Mitglied von BESTSTEP
Im Zuge verschärfter Eigenkapitalvorschriften für Banken gewinnt das Eigenkapital als Finanzierungsquelle auch für Unternehmen noch mehr an Bedeutung. Mittlerweile sind herkömmliche Finanzierungsformen, wie Kredit oder Leasing an bestimmte Eigenmittelanteile, z.B. 25%, gebunden. Für wachstumsorientiere Unternehmen mit hohen Investitionen ist es daher von zentraler Bedeutung, Eigenmittel (in bar) bzw. eine entsprechende Eigenkapitalausstattung darzustellen.

Zu den möglichen Quellen „externer“ Eigenkapitalbeschaffung zählen unter anderem folgende:
Öffentliche Investoren: Austria Wirtschaftsservice (AWS), Unternehmensbeteiligungsgesellschaft (UBG))
Venture Capital und Private Equity-Gesellschaften
Business Angels (vermögende Privatpersonen)
Strategische Partner (Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner)
Mitarbeiter (als Möglichkeit zur Mitarbeiterbindung)

RESÜMEE: Planen Sie die Eigenkapitalentwicklung Ihres Unternehmens langfristig: Neben der Bonität können Sie so auch Ihre (finanzielle) Unabhängigkeit steuern.

Infos unter: 07242 42343, stefan.mayr@uniconsult.at oder www.beststep.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.