15.03.2016, 15:00 Uhr

Holzwürmern richtig einheizen

Unbehandelt bleibt der Schädling im Holz, frisst es von innen auf und kann so für Instabilität sorgen. (Foto: Fotodan/panthermedia.net)

In einer Trockenkammer wird Altholz von allen Schädlingen befreit.

PICHL. Altholz gilt heute als begehrtes Material. Es findet sich in alten Dachstühlen, Hütten oder Stadeln und hat oft bis zu 100 Jahre auf dem Buckel. Einige Unternehmen haben sich darauf spezialisiert, dem in die Jahre gekommenen Baustoff zu neuem Glanz zu verhelfen. Getreu dem Motto "aus Alt mach Neu" entstehen aus Altholz neue Möbel. Nicht selten kommt es dabei jedoch vor, dass das zu recycelnde Holz von Holzwurm, Käfer und Co befallen ist. Diese könnten sich vom neuen Möbelstück weiter ausbreiten. Hier kommt die Firma Kraxberger aus Pichl bei Wels ins Spiel. In einer speziellen Trockenkammer wird das Holz langfristig erhitzt und somit von allen Schädlingen befreit. "Man muss mit hohen Temperaturen bis zu 100 Grad arbeiten, um wirklich alle Schädlinge zu erwischen", weiß Christine Kraxberger. Je nach Holzstärke kann der Vorgang vier bis hin zu 14 Tage in Anspruch nehmen. Das Altholz selbst wird durch das Erhitzen nicht beschädigt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.