11.08.2016, 08:57 Uhr

Nachfolger für Wels Strom-Geschäftsführer gesucht

Ernst Inführ ist seit 1993 für die eww Gruppe tätig. (Foto: eww Gruppe)

Ernst Inführ tritt mit 1. Jänner 2017 seinen Ruhestand an.

WELS. Mit 1. Jänner 2017 tritt der Geschäftsführer der Wels Strom GmbH, Ernst
Inführ (63), nach 24 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand. Inführ startete seine Karriere in der eww Gruppe 1993 als "Betriebsleiter Strom" in der damaligen Elektrizitätswerk Wels AG. Im Zuge der Ausgliederung des Strombereichs in die Wels Strom GmbH unter strategischer Beteiligung der Energie AG Oberösterreich übernahm er 2002 die technische Geschäftsführung. Unter seiner Leitung wurde das Unternehmen mit dem kaufmännischen Geschäftsführer Gerhard Zettler und ab 2008 mit Fritz Pöttinger strategisch neu aufgestellt und in Geschäftsbereiche strukturiert. In der Folge wurden etwa das Fernheizkraftwerk in Lichtenegg im Jahr 2000 und das Kleinwasserkraftwerk Breitenbach an der Welser Traunwehr im Jahr 2005 errichtet. Seit 2012 trieb Inführ die Planung und Genehmigung des neuen Laufwasserkraftwerks Traunleiten voran. Die Planungsphase wurde heuer mit einem positiven UVP-Bescheid abgeschlossen. "Es war eine schöne und zugleich herausfordernde Aufgabe, den Wandel in unserer Branche mitzugestalten", blickt Ernst Inführ zurück. "Der Erfolg und die positive Entwicklung der Wels Strom GmbH ist eng mit dem Geschäftsführer Ernst Inführ verbunden. Wir wünschen ihm für seine Pension alles Gute", sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschafterin eww ag und Welser Bürgermeister, Andreas Rabl. Die Ausschreibung der Position des technischen Geschäftsführers startet in den nächsten Tagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.