30.05.2016, 00:00 Uhr

Areal (nicht) für die Hund

WIENER NEUSTADT. Mehr als Platz genug haben die Vierbeiner in der neuen Hundefreilaufzone in der Puchberger Straße. Auf eigene Kosten hat Futterhaus-Chef Wolfgang Kamper ein Paradies für Hunde geschaffen.
Auf mehr 4,3 ha können sich die besten Freunde der Menschen richtig austoben. "Nur ein sozialisierter und geforderter Hund ist ein glücklicher Hund. Diese Hundefreilaufzone ist aus Liebe zu den Tieren entstanden", umreißt Kamper die Intention hinter seinem Engagement.
Schon lange träumt der Hundebesitzer Kamper von einer großzügigen Hundefreilaufzone. "Als Hundebesitzer kenne ich die Nöten der Hundebesitzer. Schon seit langen träumte ich von einer Hundefreilaufzone. Mit der Hilfe der Stadt konnte ich sie nun umsetzen."
Die Ressonanz der Hunde und Hundebesitzer ist für Kamper Freude genug. "Die Hundefreilaufzone wird mehr als gut angenommen. 15 bis 20 Hunde tümmeln sich zu jeder Tageszeit auf dem Areal. Die Begeisterung ist groß."
Damit dies auch so bleibt, wird das Angebot laufend erweitert. Neben schon bestehenden Bankerl sollen noch etliche gemütliche Sitzgelegenheiten folgen, genauso wie eine Wasserstelle, ein Rundweg und diverse Hindernis-Parcours.
0
1 Kommentarausblenden
6
Michi Müller aus Leopoldstadt | 18.06.2016 | 01:56   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.