Wenn die Narren Sitzung halten

Franz Schnabl, Robert Wille
103Bilder

Berndorfer Faschingssitzung "ein bäriges Ereignis"

Es war wieder mal so weit, die Faschingsgilde Berndorf lud zur jährlichen Faschingssitzung im närrisch geschmückten Berndorfer Stadtsaal. Der Saal war gerammelt voll mit Besuchern, Narren und Politikern aus Stadt und Land.

Einmarsch der Mädchengarde mit Pauken und Trompeten

Einen tosenden Empfang bereiteten die Besucher der Mädchengarde beim Einzug. Präsident, Heinz Zeller und Bürgermeister Hermann Kozlik würdigten die Leistung der Garde und des Trainerteams, Lisa- Maria und Andrea Gorecki,  mit einem nicht zu überhörendem "Brumm, Brumm".
Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Ehrengäste ging es schlag auf schlag mit Pointen, kleinen Seitenhieben auf die Politik und Musik. 
Souverän durch das Programm führten Hubert Prendinger, Werner Leskovec und Christoph Prendinger.

Ein buntes Programm und eine tolle Show

Von den jungen Zillertaler bis zu den Stehaufmanderl über Boney M und Dschingis Khan zog sich der musikalische Teil. Dabei zeigte selbst Bürgermeister Hermann Kozlik, dass auch in einem Politiker ein Künstler und Schauspieler steckt.
Die Putzfrauen mit Robert Wille, Günter Wallner, Karl Heinz Rottensteiner und Pepperl Hoppl ließen diesmal  tief in die Psyche von Frauen einer Schönheitsklinik blicken. Bei den blauen Schlümpfen konnte sich das Publikum überzeugen, dass sich Rot und Blau doch ganz gut versteht.
Der Auftritt der schwarzen Witwen riss neben den Lachsalven der weiblichen Zuseher auch so manchen Mann zu Lachkrämpfen hin.

Kaum angefangen schon wieder zu Ende

Eine Pointe nach der anderen. So war es kein Wunder, dass für Franz Schnabl, Karin Scheele, Susanna Horvath, Karin Goldschald, Elvira Schmidt, Christa Schruef, Inge Membier, Elisabeth Posch, Eva Baja- Wendl, Franz Gartner, Kurt Adler, dem Polizeiposten Kommandanten Thomas Hochreiter, Richard Purtscher, den zahlreich erschienenen Vertretern der Presse und wahrscheinlich auch für die närrischen Darsteller auf der Bühne die Zeit wie im Flug verging. 
Aber für alle die an diesem Abend noch nicht genug ihre Lachmuskeln strapaziert hatten, besteht die Möglichkeit auf weitere zwei Vorstellung im Berndorfer Stadtsaal.

Das innere nach außen geleert

Natürlich war unser Reporter auch bei der Faschingssitzung neugierig was sich in der Handtasche der närrischen Dame befindet. Darauf hin leerte Elisabeth Posch ihr Louis Vuitton Tascherl einfach aus. Zum Vorschein kamen darauf hin Lippenstift, Taschentücher, sehr wichtig denn Tränen vom Lachen gab`s genug wegzuwischen, ein Handy und Rauchware. Eigentlich nichts aussergewöhnliches? Oder blieb doch noch etwas im Louis Vuitton Taschel versteckt?  Wer weiß.
 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen