05.04.2017, 20:27 Uhr

Ball der Wirtschaft Leobersdorf

Der Ball der Leobersdorfer Wirtschaft wurde heuer das erste mal veranstaltet. Ein tolles Rahmenprogramm sowie kulinarische Köstlichkeiten machten diesen Abend zu einem unvergesslichen Event.

Das Ballkomitee um Doris Eitler, Daniela König, Gerhard Lorber leisteten hervorragende Arbeit und setzten somit die Idee von Anton Bosch, einen Ball zu Ehren der Leobersdorfer Wirtschaftstreibenden zu veranstalten, bravourös um.

Begrüßung mit Dixy Sound

Begrüßt wurden die Ballgäste mit schwungvollem Dixie- Sound der Drummerlegende Rudi Staeger und Band. Horst Hausleitner, Gerald Pfister, Georg Schrattenholzer, Thomas Scherer und Rudi Staeger sorgten im Foyer des Leobersdorfer Event Centers für heiße Dixieland Rhythmen.
Pünktlich um 20:30 konnte Anton Bosch den Ball eröffnen. Er dankte in seiner Eröffnungsansprache alle Leobersdorfer Wirtschaftstreibenden für ihre unermüdliche Arbeit für Leobersdorf, er dankte alle Helfern für das Zustandekommen dieses Festes. Leider musste Anton Bosch auch eine traurige Nachricht überbringen. Sein langjähriger Freund und Wegbegleiter Rudolf Dolina verstarb am Samstag Vormittag.

Schwungvolles Rahmenprogramm von Anfang an

Mit "Willkommen Bienvenue" aus dem Musical Cabaret, excellent Dargeboten von den Studentinnen der Sunrise Studios sowie mit Tanz- Akrobatik in Vollendung, ausgeführt von den österreichischen Meistern und Vizemeistern im Boogie Woogie, Elsa Köck und Andras Eigner sowie Petra Bachmaier und Dominik Leeb war der Ball offiziell eröffnet und einer rauschenden Ballnacht stand nichts im Wege.
Neben dem Ballkomitee um Daniela König, Gerhard Lorber und Doris Eitler genossen diesen prunkvollen Abend in vollen Zügen, Sandra Winter und Tanja Gramm, Anna Mitter (LUNA MILLER) mit Black Smith Piper Matthias Grabner, Barbara Taschler und Markus Aubrunner, bis in den frühen Sonntag Morgen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.