Mit der Jubiläums-CD voll drauf

Feldkirchner Gruppe „Bandhouse“ feiert 2012 ihr zehnjähriges
Bestehen.

Von ALEXANDER WABNIG

Seit nunmehr einem Jahrzehnt garantieren „Bandhouse“ beste Stimmung und musikalische Leckerbissen. Im Jubiläumsjahr hat Bandleader Hans „Stritzi“ Strießnig mit seinen Kollegen viel vor.
„Wir haben ein Projekt gestartet und uns zum Zehn-Jahr-Jubiläum entschlossen ein Album zu machen“, gibt Strießnig bekannt. Die Arbeiten am neuen Tonträger sind voll im Gange. Unter den fachmännischen Anleitungen von Produzent Markus Wurzer entstehen 13 Nummern. „Zum Teil sind diese von uns selbst“, so „Stritzi“. Aber auch bekannte Tracks anderer großartiger Künstler dürfen nicht fehlen. Im Verlaufe der zehnjährigen Bandgeschichte stand man schon mit Größen der heimischen Musikwelt auf der Bühne.

Mit Ambros und Fendrich
„Beim Klagenfurter Stadtfest traten wir gemeinsam mit „Londonbeat“ auf. Außerdem haben wir mit Rainhard Fendrich und Wolfgang Ambros gespielt“, erinnert sich Strießnig zurück. Seit der Gründung anno 2002 – damals formierte sich „Bandhouse“ aus Mitgliedern der Karawanken – machte sich die Gruppe als Party- und Festband einen Namen. „In unseren Glanzzeiten hatten wir über 80 Auftritte pro Jahr“, so Strießnig, der als einziges Gründungsmitglied noch mit an Bord ist. 2006 war eines der erfolgreichsten Jahre der Bandgeschichte.
„Ein Highlight war der Auftritt beim Grand Prix der Volksmusik“, erzählt der Bandleader. Die Teilnahme kam eher zufällig zustande: „Wir haben auf gut Glück einen Song eingesendet und nicht mit einer Teilnahme gerechnet.“ Zu den weiteren Höhepunkten der musikalischen Karriere gehört auch der Auftritt bei „Wenn die Musi spielt“.

Neue musikalische Richtung
Vor rund zwei Jahren kam es dann zu einer Umstrukturierung innerhalb der Band. Gründungsmitglied Siegfried Greschitz musste dem Musikerdasein aus beruflichen Gründen Lebwohl sagen. Dabei hat man sich auch musikalisch neu ausgerichtet. „Unser Schwerpunkt geht jetzt mehr in Richtung Schlager und Partymusik“, so Stritzi.

Die Neuen in der Band
Neu sind auch die Bandmitglieder. So sitzt nun Siegi Grünanger am Schlagzeug, Georg Wurzer zupft an der Gitarre, am Keyboard haut Martin Kanduth in die Tasten und für jede Menge Power und Gefühl beim Gesang sorgt Tami Kapeller mit Hans Striessnig. „Wir haben uns gefunden. Die Harmonie ist hervorragend“, freut sich Strießnig.
Die neue CD kommt im August auf den Markt. „Präsentieren werden wir diese bei einem großen Jubiläumsfest“, verrät Stritzi.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.