07.04.2016, 11:04 Uhr

Rope Skipping: Laura Göttfert wieder Österreichische Meisterin

Die erfolgreichen Rope Skipperinnen vom SV OMV Volksbank Gymnastics Gänserndorf (Foto: Gymnastics)
GÄNSERNDORF/KREMS. Gänserndorfs Rope-Skipperinnen vo den Gymnastics überzeugten bei den Österreichischen Meisterschaften in Krems mit fünf Stockerplätzen und knüpften somit an die erfolgreiche Vorjahrssaison an. Sie zeigten erneut, dass sie die heimische Rope-Skipping-Szene dominieren.

Elite-Sprung

In der Klasse "Elite" gewann Laura Göttfert überlegen den österreichischen Rope-Skipping-Mehrkampf-Meistertitel mit Tagesbestleistung. Für Göttfert war es der dritte Eliteerfolg in Serie. Auch löste sie, wie Vereinskollegin Jessica Tiffany Hann das Ticket zur Weltmeisterschaft in Rope-Skipping Ende Juli in Malmö.
Viktoria Krenn, die das erste Mal in der Elite-Klasse startete, freute sich über den 3. Platz.
Jessica-Tiffany Hann gelang trotz eines verpatzten 30-Sekunden-Speed-Bewerbes der Sprung auf Platz 2 in der Klasse "Juniorinnen". Weitere Platzierungen in dieser Klasse: 7. Scarlett Gindl , 8. Julia Schöffberger, 9. Katharina Krenn , 12. Livia Kaiser und 13. Celina Hochmuth.
Erfräulich auch die Leistung des "Rope Skipping Nachwuchses. In der jüngsten Klasse "Jugend" entschieden Isabella Marhanek mit dem 1. Platz und Julia Trunner mit dem 2. Platz die Klasse klar für Gänserndorf. Jana Trunner, die jüngste Starterin in dieser Klasse, freute sich über den 4. Platz knapp vor ihrer Vereinskollegin Kristina Karbasch auf Platz 5.

Dreifach Schwung

Bei dem separat ausgetragenen Tripple-Under-Bewerb (3 Seildurchschläge pro Sprung) gelang Laura Göttfert der 2. Platz. Die Siegerin, Gentina Gashi vom BRSV Oberwart, stellte in dieser Disziplin den neuen österreichischen Rekord mit 163 Sprüngen auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.