29.08.2016, 07:46 Uhr

24 Stunden um das Goldene Hanfblatt

Spaß - Spannung - Leidenschaft - Aktion. Diese Worte beschreiben das vergangene Wochenende in Reingers wohl am besten.

REINGERS. Bei der 13. Internationalen Oldtimertraktoren Langstrecken WM in Reingers standen insgesamt 80 Traktoren am Start welche um das Goldene Hanfblatt fuhren. Die Traktoren mussten 24 Stunden bewältigen. Die Runde, welche über Hirschenschlag führte, war 7 km lang und es galt die Geschwindigkeitesbeschränkung von höchstens 70km/h. Aufgrund des trockenen Wetters und des Staubes war das Rennen eine besonderen Herausforderung für die Rennfahrer. Gefahren wurde um Klassenwertung sowie um die Gesamtwertung.

Stargast Harry Prünster
Harry Prünster führte am Rennwochende durch das Programm. Er eröffnete nicht nur am Samstag um 14:00 Uhr das Rennen mit der Rot-Weiß-Roten Flagge sondern moderierte auch die Junioren-WM und hielt im Festzelt die Besucher bei guter Laune.

Viel zu bieten
Das vergangene Wochenende war voller Aktion. Neben dem Internationalen Oltimertraktoren Rennen fand am Freitag das Beschleunigungsrennen um den Reingerser „Speedy“ vor dem Festzelt statt. Samstag vormittag wurden die Junioren-Weltmeister im Trettrakorfahren gekührt und am Sonntag gab es Frühshoppen mit Harry Prünster.

Gratulation!
IHC Rennstall Weissenbach B waren beim 24-Stunden Rennen die Schnellsten, und dürfen sich nun Weltmeister nennen. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung erfuhr sich MF Racing Waldviertel Nord 1 gefolgt von RLH Racing Raabs 2.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.