18.07.2016, 11:58 Uhr

Knapp 400 Gäste beim Sommerfest der Begegnung im Kunstmuseum Waldviertel

Viele Gäste kamen in den Park des Kunstmuseums, um das Sommerfest der Begegnung zu feiern. (Foto: Foto: IDEA)
SCHREMS. Am vergangenen Sonntag fand ab 16 Uhr das Sommerfest der Begegnung im Kunstmuseum Waldviertel, sowie im Skulpturen-Erlebnispark des Museums statt. Gemeinsam mit dem Verein „Miteinander in Schrems“ lud das Kunstmuseum alle Bewohner und Gäste des Waldviertels, bei freiem Eintritt zu einem großen Fest der Kulturen ein. Bürgermeister Karl Harrer begrüßte die zahlreichen Gäste ganz herzlich. Köstliche internationale Küche (u.a. aus Syrien und dem Irak) die von den Flüchtlingsfamilien zubereitet wurden, erfrischende Getränke, Musik der Gruppe „Yalla Yallah“ und nette Gespräche machten das Fest für Groß und Klein zu einem besonderen Erlebnis. Das interkulturelle Musikprojekt „Yallah Yallah“ sorgt seit 2012 mit Musikern aus dem Waldviertel, aus Afghanistan, dem Iran, Kongo und Syrien für gute Laune. Für die Kinder gab es eine Mal- und Spielstation. Eine Tombola wartete mit tollen Preisen. Die Einnahmen aus der Tombola und die durch das Buffet eingenommenen Spenden kamen der Aktion “Miteinander in Schrems“ zugute.
Ein friedliches und freudvolles Miteinander aller Menschen ist ein zentrales Anliegen des Kunstmuseum Waldviertel und von Makis Warlamis, dem Gründer und Leiter des Kunstmuseums, der als gebürtiger Grieche seit vielen Jahrzehnten seine Heimat im schönen Waldviertel gefunden hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.