19.06.2016, 11:55 Uhr

Fiat Austria Chef mit neuem Fiat 124 Spider im Autohaus Lehr - mit italienischem Botschafter und Justizminister Brandstetter

HORN. Samstag, 18. Juni 2016. Luigi Pennella, Managing Director von Fiat Chrysler Austria, begleitete den italienischen Botschafter, Giorgio Marrapodi (italienischer Botschafter in Wien), und Justizminister Wolfgang Brandstetter zur Viva Italia nach Eggenburg, die heuer CAFFÈ ITALIA (ein Treffen ohne Rallyestress) heißt. Bei dieser Gelegenheit erhielt Manfred Palmierter, der Gründer der Viva Italia, einen italienischen Orden vom Botschafter.
Luigi Pennella, Managing Director von Fiat Chrysler Austria kam mit dem Fiat 124 Spider - ein Vorserienmodell zur Firma Lehr nach Horn. Lehr ist einer der größten Fiat Händler Österreichs. Der Spider bleibt für einige Tage in Horn.
"Wir, der italienische Botschafter und ich, hatten die tolle Gelegenheit mit dem Spider von Horn nach Eigenburg zur Viva Italia-Veranstaltung zu fahren", war Minister Brandstetter begeistert. Interessante Autos haben ihn schon immer interessiert, gibt er lachend zu. "Das ist eine gewisse Leidenschaft" (lacht). "Sicher ist auch, dass sich diese Leidenschaft auf ein technisches Kulturgut bezieht, gerade wenn es um alte Fahrzeuge geht. Und da muss man sagen, das verbindet die Menschen. Wie man sieht, auch der Botschafter liebt ältere Fahrzeuge und gerade italienische Oldtimer haben eine besondere Ausstrahlung und es ist schon was reizvolles in solchen Fahrzeugen unterwegs zu sein. Der Spider ist auch interessant, weil er im Design angelehnt ist an die 124 Spiders aus den 60-Jahren und so ein altes originales Fahrzeug haben wir in Eggenburg neben den neuen Spider gestellt. Da konnte man sehen, wie gut es den italienischen Designern gelungen ist, das Wesentliche des alten Designs herüber zu retten."
Offiziell kann man das Fahrzeug noch nicht kaufen - aber in 14 Tagen wird es, laut Fiat-Chef, auf dem Markt sein.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.