13.07.2016, 13:59 Uhr

RIEGL Lasermesstechnik im Einsatz zur Vermessung des Red Bull Rings in Spielberg

RiCOPTER mit RIEGL VUX-1 LiDAR Sensor für Vermessungsanwendungen (Foto: RIEGL)

Modernste LiDAR Technologie für Red Bull Air Race

Der Horner Laserscanner-Hersteller RIEGL Laser Measurement Systems unterstützte im Frühsommer 2016 als „Innovation Partner des Red Bull Air Race“ mit seinen Messsystemen im Rahmen eines Testprojekts die Vorbereitungen für das Red Bull Air Race in Spielberg. Mit dem RiCOPTER - einem unbemannten Oktocopter ausgestattet mit Vermessungssensor und Kameras - wurden hochgenaue Daten des Red Bull Rings für eine präzise Planung und Abbildung der Flugstrecken aufgenommen.

Der RiCOPTER, ein von RIEGL entwickeltes UAV (unbemanntes Fluggerät), ist mit einem extrem kompakten und weltweit sehr gefragten LiDAR Vermessungsscanner, dem RIEGL VUX-1, ausgerüstet. Dieser High Performance Sensor erfasst die Umgebung mit bis zu 500.000 Messpunkten pro Sekunde, und das zentimetergenau! Bis zu zwei Kameras können zur Ergänzung zusätzlich integriert werden, um entsprechende Farbinformationen zur Verfügung zu haben.
RIEGL hat mit dem RiCOPTER UAV den Red Bull Ring beflogen und die aufgenommenen Mess- und Bilddaten zu einer so genannten 3D Punktwolke zusammengefügt, die dem Red Bull Air Race Team für die Ausarbeitung der Flugtracks zur Verfügung gestellt wurden.
Die hochinformativen und vermessungsgenauen Daten erlauben eine 100% realistische 3D-Darstellung des gesamten Geländes am Computer. So können dann im Simulator beispielsweise mögliche Hindernisse in der Nähe der Flugbahn rasch und einfach lokalisiert und durch eine Umplanung des Tracks bereits umgangen werden. Sicherheitsaspekte können so schon im Vorfeld berücksichtigt und Gefahrenquellen für Teilnehmer wie auch Zuseher ausgeschaltet werden.
Um den gesamten Kurs zu erfassen, ist der RiCOPTER insgesamt fünf Mal abgehoben. Jeder der Flüge dauerte dabei zwischen 12 und 15 Minuten. Zwischen den einzelnen Flügen wurden die Daten vom internen Speicher des Systems geladen und gesichert.
Das Red Bull Air Race Team verwendete die RIEGL LiDAR Daten in Spielberg erstmals für ihre Trackplanung. Es gibt Überlegungen, diese Methode in Zukunft weltweit auch an anderen Veranstaltungsorten einzusetzen. Im Moment noch in der Test- und Entwicklungsphase, könnten die aufgenommenen Daten in Zukunft nicht nur der Flugbahnplanung und Simulator-Programmierung dienen, sondern durch die Übertragung in verschiedenste Medien z.B. auch den Wettkampfrichtern helfen, die Einhaltung der Mindestflughöhe zu kontrollieren. Außerdem könnten damit dem Fan vor dem TV-Bildschirm die speziellen Eigenheiten des technischen Kurses optimal vermittelt und damit das Unterhaltungserlebnis noch weiter gesteigert werden.

Für alle Interessierten gibt es unter www.riegl.com/spielberg ein Video mit Einblicken in die Aufnahmearbeiten und Auswertungen.

Über RIEGL Laser Measurement Systems GmbH:
RIEGL Laser Measurement Systems mit Sitz in Horn / Österreich ist ein weltweit führender Anbieter von 3D Laserscannern und Scanning Systemen für terrestrische, industrielle, mobile, luftgestützte und UAS Anwendungen. RIEGL‘s innovative Scanner-Hard- und Software bietet leistungsfähige Lösungen für nahezu alle erdenklichen Aufgabenstellungen im Vermessungsbereich.
Verkauf, Schulung, Support und Service werden sowohl vom österreichischen Hauptsitz in Horn, sowie von den Büros in Wien, Salzburg, und der Steiermark, als auch den RIEGL Niederlassungen in den USA, Japan und in China sowie durch ein weltweites Netz an Vertriebspartnern in Europa, Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Afrika abgewickelt.
Mehr Information finden Sie unter www.riegl.com
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.