07.10.2016, 13:58 Uhr

Bildungsministerin Hammerschid besucht VS Albrechtstraße

Bundesministerin Hammerschmid, Heuras und Heihs beim Rundgang durch die Schule mit Schmuckenschlager und Nahrgang. (Foto: Stadtgemeinde)
KLOSTERNEUBURG (red.) Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid nahm sich Zeit, um im Herzen Klosterneuburgs bildungspolitische Themen zu diskutieren. Im Rahmen der hochkarätig besetzten Runde nahmen gemeinsam mit der Bundesministerin der Amtsführende Präsident des Landesschulrates Johann Heuras, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager und Elternvereinsobfrau Gemeinderätin Katharina Danninger aktuelle Themen unter die Lupe.
Bei einem anschließenden Rundgang durch die Schule überzeugte sich die Bildungsministerin vom Betreuungsangebot und dem Engagement der Lehrer. Im Mittelpunkt standen die für dieses Schuljahr durch einen größeren Umbau geschaffenen Werkräume. Durch den direkten Austausch auf höchster Ebene konnte vielleicht hier in Klosterneuburg die eine oder andere Weiche dafür gestellt werden, dass sich neue Bildungsideen ebenso erfolgreich entfalten können wie die Kreativität der Volksschüler in den neuen Werkräumen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.