07.04.2016, 00:00 Uhr

Sonne, Strand und Uneinigkeit

"Durch Themen-Kreuzfahrten versuchen die Veranstalter, auch andere Altersgruppen anzusprechen", so Uschi Widhalm vom Reisebüro Kuoni.

Bulgarien, Spanien und Amerika: Flüchtlingskrise wirft Schatten auf die Urlaubsbuchungen.

KLOSTERNEUBURG. Sonne, Strand und Meer: Viele unter uns haben noch die Qual der Wahl, was die Destination des Sommerurlaubs betrifft. Die Bezirksblätter haben in den Reisebüros nachgefragt, was die "Renner" im Sommer dieses Jahres sind.

Trend: Türkei, Portugal
Ägypten und die Türkei haben aufgrund der politischen Situation momentan eine sehr geringe Buchungslage. Alternativ bieten viele Veranstalter so andere Urlaubsziele an: "Portugal ist momentan am Aufstreben, hier werden sogar wieder Direktflüge nach Faro und ins spanische Menorca angeboten", weiß Uschi Widhalm, Büroleiterin im Reisebüro Kuoni. Und auch die Maturareisen finden im heurigen Jahr eher in Spanien statt. "Große Nachfrage gibt’s nach Bulgarien, weil es billig ist. Aber auch Korsika und Sardinien sind heuer wirklich beliebt", erklärt Widhalm.

Bulgarien als neue Türkei
Das bestätigt auch Christian Zwickl, Regionalleiter der Ruefa Reisebüros: "Bei Griechenland war eine gewisse Ablehnung da, die sich jetzt jedoch wieder gelegt hat. Schließlich gibt es hier die Ostküste, die an die Türkei grenzt, auch die Inseln Korfu, Zakynthos und Rhodos werden wieder stärker gebucht." Aufgrund der weltpolitischen Geschehnisse, setzen die Kunden vermehrt auf Sicherheit, "der heiße Renner ist Bulgarien. Das ist die einzige Alternative zu Türkei und Ägypten, was All Inclusive aber auch Nachtleben betrifft", so Zwickl.

Themen-Kreuzfahrten
Doch wie sieht’s mit der Buchungslage in Griechenland aus? "Auch hier liegt die Nachfrage eher bei großen Inseln, Kreta und Rhodos. Je näher es zu der türkischen Grenze geht, zum Beispiel Samos oder Lesbos, desto zurückhaltender das Interesse", so Widhalm und fährt fort: "Jedoch hörte man letztes Jahr aus diesen Regionen aus Sicht der Touristen nichts Negatives." Ebenfalls beliebt sind Kreuzfahrten, beispielsweise wird so eine "Full Metal Cruise" und eine "Comedy-Kreuzfahrt" angeboten. "Die 'Full Metal Cruise' kann man sich vorstellen wie ein Festival – verschiedene Bühnen, verschiedene Bands, die mitfahren und spielen", so Veronika Hansy von Kuoni.
Ist man früh entschlossen und weiß schon zu Jahresbeginn, wohin das Auto oder das Flugzeug einen im Sommer in den Urlaub bringen soll, erhält man den sogenannten "Frühbucherbonus". Hier stellt sich die Frage: Gab’s viele Frühbucher oder sind die meisten Leute kurz entschlossen und spontan? "Der Jänner war – was den Frühbucherbonus betrifft – sehr gut und es sind viele Buchungen eingegangen", so Uschi Widhalm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.