11.06.2016, 00:00 Uhr

Welfia: Männerverein, aber kein Männerclub

Der "Welfenabend" ist ein zwangloses Treffen, bei dem sich Studenten Ratschläge holen können. (Foto: Potucek)
KLOSTERNEUBURG. Welfia, der österreichische Cartellverband, ist eine Gemeinschaft von Studierenden und Akademikern. Gegründet am 10. Juli 1910, hatte Welfia bereits nach Ende des Ersten Weltkrieges 55 Mitglieder.
Der Zweck dieser Verbindung ist, dass bei Welfia viele Studienrichtungen vertreten sind. Das heißt, wer ein Studium beginnt, kann sich im Verein wertvolle Tipps und Ratschläge holen. Ist der Verein zwar ein Männerverein, sind auch die Frauen und Freundinnen in das Verbindungsgeschehen bestens eingegliedert. Doch warum tragen sie rote Kappen? "Der sogenannte 'Deckel' und unser Farbenband aus rot, weiß und gold sind Symbole, die aus einer Zeit stammen, wo ihr Tragen notwendig war, um sich von anderen Studenten abzuheben", erzählt Mitglied Markus Presle.

Zur Sache

Der Catellverband ist ein Dachverband in Österreich. Jeden Dienstag ist "Welfenabend". Das Lokal befindet sich gegenüber des Stiftscafés – Welfenplatz 1.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.