10.10.2016, 15:15 Uhr

Endlich: Sieg in Linz für Kudlacek

(Foto: privat)
STOCKERAU/LINZ. Die neue Fechtsaison hat begonnen, und bevor es für die Stockerauerin Beatrice Kudlacek wieder kreuz und quer durch Europa geht, stand das erste österreichische U20 Ranglistenturnier der Saison in Linz auf dem Programm. Mit diesem Turnier hatte Beatrice noch eine Rechnung offen. Obwohl sie es drei mal hintereinander in Linz auf das Potest geschafft hatte, war ihr der Turniersieg bis jetzt noch nie gelungen.
In diesem Jahr lies sie als Österreichs Nummer 1 in dieser Altersklasse nichts anbrennen und gewann zunächst alle Vorrundengefechte klar. Auch in der Direktausscheidung lief zunächst alles einfach, lediglich im Finale gegen die Grazerin Ines Kirsten wurde es knapp. Beatrice schaffte es allerdings noch in letzter Sekunde einen 13:14 Rückstand in ein 15:14 umzuwandeln und sich so den Turniersieg zu sichern.


Ziel: EM und WM

Bereits am Wochenende darauf ging es bereits zum Weltcupturnier nach Rumänien, nach Timisoara. Das Ziel dort war klar: für die Qualifikation zu EM und WM 2017 verlangte der österreichische Fechtverband Platz 27 oder besser. Die Vorrundenauslosung war nicht besonders ideal, dennoch gelangen der Stockerauerin vier Siege in fünf Gefechten, womit sie nach der Vorrunde Platz 20 belegte. Nachdem sie dann in der ersten Runde der Direktausscheidung die Engländerin Feklistova besiegen konnte war die Qualifikation zu EM und WM bereits sicher. Befreit konnte Beatrice nun weiter fechten und so besiegte sie zunächst die Slowakin Kralikova und im Achtelfinale die Polin Frackowiak. Im Viertelfinale war dann leider Schluss. Mit der Ungarin Kondricz kam Beatrice nicht zurechnet und musste sich geschlagen geben. In der Endwertung blieb der 8. Platz und wertvolle Punkte für die Weltrangliste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.