04.07.2016, 11:32 Uhr

Großartiger Besuch beim Dreitagesfest

Ansfelden: Union Humer Ansfelden | Die UNION Ansfelden wurde für ihre Mühen der letzten Monate belohnt


Drei Tage feierte die UNION Ansfelden die Eröffnung der neuen Sportarena und den 70. Geburtstag. Die UNION kann stolz auf ihre 70jährige Geschichte sein, ganz besonders aber auf das in den letzten Monaten Geleistete. Belohnt wurden die mehr als 10.000 Arbeitsstunden beim Sportarena-Bau mit dem Besuch ganz vieler Menschen aus Ansfelden und Umgebung.
Den zahlreichen Besuchern wurde ein spannendes, unterhaltsames und äußerst abwechslungsreiches Programm an den ersten drei Julitagen geboten. Natürlich spielte der Fußball eine große Rolle: Es gab ein Legendenmatch und ein Länderspiel Österreich – Schweiz (bzw. konkret Ansfelden gegen Beinwil). Weiters erwiesen sich die Ansfeldner beim Kleinfeldfußballturnier mit 14 Teams als sehr gastfreundlich und überließen der FH Steyr den Turniersieg. Auch die Sektionen Beachvolleyball und Stockschießen veranstalteten Turniere, die Sektion Schach bot Simultanschach unter dem Motto „20 gegen 1“ an.
Toll war auch, dass die Ansfeldner Vereine ein großes Miteinander bewiesen. Etliche nahmen am Fußballturnier teil, wie die Feuerwehren Ansfelden und Freindorf, die Landjugend, die Jäger und der Musikverein. Insbesondere der Musikverein und die FF Ansfelden waren drei Tage im Dauereinsatz, aber auch die Pfarre Ansfelden und der Anton-Bruckner-Kirchenchor trugen zum Gelingen des großartigen Festes bei. Prälat Willi Neuwirth dankte bei der Feldmesse am Sonntag den vielen Helfern beim Sportarena-Bau und segnete die neue Anlage. Diese möge insbesondere auch den vielen Kindern und Jugendlichen in Ansfelden eine Stätte sein, wo sie sich im fairen Wettkampf messen können. Seine Schlussworte waren dieses Mal geringfügig anders. Prälat Neuwirth ergänzte die Worte „Gehet hin in Frieden“ noch um „Bleibet hier und feiert mit der UNION bei ihrem Fest“.
Text von Hannes Gföllner

Eindrücke von Pauline Knöll, Gast und Helferin beim Fest:
Als Gastmitarbeiterin und ehrenamtliche Helferin kann ich nur ein großes Lob an die Verantwortlichen der Union Ansfelden aussprechen.
Ein tolles und ausgesprochen gut organisiertes Fest lief da ab.
Gute Musiker brachten jeden Tag tolle Stimmung ins volle Festzelt. Besonders die Band „guat drauf“ machte ihrem Namen alle Ehre, und riss mit ihren Hits die Festgäste mit. Die Übertragung des überaus spannenden EM-Spieles, Deutschland : Italien, brachte zusätzlich die Stimmung auf Hochtouren! Schön dass ich an diesem überaus gelungenen Wochenende der Union Ansfelden dabei sein durfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.