27.04.2016, 10:08 Uhr

Mode trifft fairen Zeitgeist

Alina Wagner und Thomas Stöbich feiern am 29. April die offizielle Eröffnung ihres Designerladens am Hofberg. Foto: BRS

Der Designerladen "A/T Store" setzt auf kleine Labels und faire Mode.

LINZ (jog). Wir denken bei Mode an rastloses Jagen nach dem letzten Trend, stellen uns Kollektionen vor, die jede Saison veralten und kaum getragen in die Altkleidersammlung wandern. Dass Mode ein völlig anderes Gesicht haben kann, beweist der "A/T Store", ein neuer Designerladen, der kürzlich am Hofberg in der Linzer Altstadt eröffnet hat. Die Inhaber Thomas Stöbich und Alina Wagner haben sich der "Slow Fashion" verschrieben – so nennt sich eine neue, nachhaltige Kultur, mit Kleidung umzugehen. "Wir kennen die Produzenten unserer Kleidung und Accessoires persönlich und wollen wissen, wer dahintersteckt. In unserem Sortiment finden sich fast ausschließlich europäische Designer, die alle auf faire Produktion setzen", so Stöbich. Die Einrichtung spiegelt die Kleiderphilosophie wider: schlicht und stilvoll. Vieles ist handgemacht oder kommt aus kleinen Kollektionen. Im Laden findet man ausgesuchte Jeans, Kleider oder T-Shirts, aber auch schlichten Schmuck, zum Teil von heimischen Labels. Wer stöbert, wird ausgefallene Dinge wie etwa das Sockenset von URU Design entdecken – sieben einzelne Socken, die beliebig kombiniert werden können. Faire Mode ist heute längst nicht mehr nur Statement, sondern stylisch, leistbar und hat sich zudem vom Räucherstäbchen-Mief befreit. "Wenn dein T-Shirt weniger als dein Kaffee kostet, muss man anfangen, Dinge zu hinterfragen", so Wagner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.