06.04.2016, 10:20 Uhr

21 neue Jobchancen bei der Stadt Linz

In den vergangenen Jahren fanden 21 Prozent aller Jobimpuls-Teilnehmer den Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Foto: Picture-Factory/Fotolia
LINZ (red). Das Programm Jobimpuls der Stadt Linz dient der Arbeitsintegration, der Betreuung, der Aus- und Weiterbildung und der Vermittlung von Personen, die am ersten Arbeitsmarkt nicht ohne Unterstützung Fuß fassen können. Insgesamt 21 Ausbildungsplätze werden heuer bereitgestellt. Die Arbeitsplätze finden sich in Geschäftsbereichen im Magistrat, in Seniorenzentren, Kindergärten und Horten aber auch in sozial ausgerichteten Vereinen.

Damit gelingen eine nachhaltige Stabilisierung und oftmals eine berufliche (Re-)Integration. In den vergangenen Jahren fanden immerhin 21 Prozent aller Jobimpuls-TeilnehmerInnen den Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Mit Stichtag 31.12.2015 waren 320 Jobimpuls-TeilnehmerInnen beschäftigt, davon 65 Prozent Frauen. Die größte Beschäftigungsgruppe findet sich derzeit im Altersschnitt zwischen 36 und 50 Jahren.

Rückkehr in eigenständiges Leben

Das städtische Beschäftigungsprogramm bietet arbeitslosen und benachteiligten Menschen eine Möglichkeit für eine (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt. Durch eine adäquate Beschäftigung, soziale Betreuung oder eine Aus- und Weiterbildung soll für sie der Weg zu einem eigenständigen und selbstbestimmten Leben ermöglicht werden. „Jobimpuls ist eine wichtige Einrichtung, um Menschen die Rückkehr in ein eigenständiges Leben zu ermöglichen. Durch ein geordnetes Arbeitsverhältnis wird dafür die Grundlage geschaffen“, betont Sozialstadträtin Karin Hörzing.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.