Arbeitsmarkt

Beiträge zum Thema Arbeitsmarkt

Walter Jeitler gibt eine vorsichtige Prognose ab.

Bezirk Neunkirchen
"12,5 Millionen Euro bereits ausbezahlt"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Walter Jeitler (AMS) analysiert die vergangenen Corona-Monate und die Auswirkungen auf sein Klientel. Schenkt man den Worten von AMS-Leiter Walter Jeitler Glauben, erholt sich der Arbeitsmarkt: "Im Vergleich zu den Vormonaten wird's besser. Im Vergleich zum Vorjahr stehe dem Bezirk aber eine gröbere Erhöhung der Arbeitslosigkeit bevor. Jeitler denkt positiv: "Im NÖ-Vergleich fällt diese Arbeitslosigkeitserhöhung geringer aus. Wir haben eine sehr ausgeglichene...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

ILO: Verlust von weltweit 1,6 Milliarden Arbeitsplätzen durch Corona Maßnahmen

Die neuesten ILO-Daten zu den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Arbeitsmarkt zeigen die verheerenden Auswirkungen der verfügten Maßnahmen auf die Arbeitnehmer in der informellen Wirtschaft und auf Hunderte Millionen Unternehmen weltweit. Der anhaltend starke Rückgang der Arbeitsstunden weltweit aufgrund des COVID-19-Ausbruchs bedeutet, dass 1,6 Milliarden Arbeitnehmer in der informellen Wirtschaft - das ist fast die Hälfte der weltweiten Belegschaft - in unmittelbarer Gefahr sind, dass...

  • Niederösterreich
  • Dr. Peter F. Mayer
Land Kärnten und Europäischer Sozialfonds schreiben Call für Projekte zur "Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben" aus.

Ausschreibung
Projekte für die Gleichstellung am Arbeitsmarkt werden gefördert

Land Kärnten und Europäischer Sozialfonds schreiben Call für Projekte zur "Gleichstellung von Frauen und Männern sowie Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben" aus. KÄRNTEN. Die Corona-Krise hat einiges deutlich gezeigt, etwa das Spannungsfeld von bezahlter – systemrelevanter – Erwerbsarbeit und der ebenso systemrelevanten, aber unbezahlten Betreuungsarbeit. Wie wichtig die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist, wurde im Home-Office und beim Home-Schooling deutlich. Das Land Kärnten...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Zum Stichtag den 30.06.2020 betrug die Arbeitslosenquote in Tirol noch 8,0 %. Die erste Juli-Woche gibt Anlass zur Hoffnung.

Arbeitsmarkt Tirol
Positiver Arbeitsmarkt-Trend im Juli

TIROL. Laut AMS Tirol gab es zum Stichtag, den 30.06.2020, noch immer eine Arbeitslosenquote von 8%. Die erste Juli-Woche gibt nun allerdings Anlass zur Hoffnung. Innerhalb einer Woche gab es 5.000 Arbeitslose weniger, so LH Platter. Positiver Trend im JuliSchon vor dem Juli gingen die Arbeitslosenzahlen zurück, doch nicht in einem derartigen Tempo wie in der vergangenen Juli-Woche. Innerhalb nur einer Woche gab es 5.000 weniger Arbeitslose. Dies liegt natürlich an den steigenden Gästezahlen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung (IV) Oberösterreich
  2

Konjunktur
Industrielle rechnen mit drei Jahren „Erholungszeit“

Die Auftragslage bessert sich, der Arbeitsmarkt bleibt schwierig. Insgesamt könnte die Erholung bis zu drei Jahre dauern – das sind die wichtigsten Ergebnisse der vierteljährlichen Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Oberösterreich. OÖ. Das zweite Quartal 2020 war in jeglicher Hinsicht vom Corona-bedingten Shutdown dominiert. „Wenig überraschend“ ist es deshalb auch für die Industriellenvereinigung (IV) OÖ, dass die aktuelle Konjunktumfrage einen „deutlichen Absturz“ der...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Der Anstieg der Zahl der Arbeitslosen verlangsamt sich.

Arbeitsmarkt
Die Krise entspannt sich langsam

Anstieg der Arbeitslosigkeit wird geringer - wenn auch auf hohem Niveau. BEZIRK WAIDHOFEN. Seit dem historischen Höchststand der Arbeitslosigkeit im April 2020 hat sich der Anstieg im Juni gegenüber dem Vorjahr verlangsamt. Im Juni liegt die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk Waidhofen/Thaya mit 679 um minus109 Personen unter dem Monat Mai 2020, aber immer noch um 183 bzw. 36,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahres. 
Rechnet man die Schulungsteilnehmer dazu, waren in Bezirk Waidhofen im...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Zum Stichtag den 30.06.2020 betrug die Arbeitslosenquote in Tirol 8,0 %.

Arbeitsmarkt Tirol
Tiroler Arbeitslosenquote bei 8,0%

TIROL. Die Coronakrise ist noch lange nicht vorbei, so zeigt es auch die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt. In Österreich ist Tirol von der Krise am stärksten betroffen. Zwar ist die Arbeitslosigkeit seit Mitte April 2020 wieder zurückgegangen, befindet sich aber immer noch auf sehr hohem Niveau.  Immer noch hohe ArbeitslosenquoteDer Höhepunkt der Arbeitslosenquote in der Coronakrise war in Tirol Mitte April 2020. Mittlerweile sind die Zahlen wieder zurückgegangen, doch man kann noch lange...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

AMS Wels
Arbeitslosigkeit geht wieder zurück

Langsam scheint sich die Situation am Welser Arbeitsmarkt wieder zu erholen, trotzdem ist die Zahl der Arbeitslosen weiterhin sehr hoch. WELS. „Seit gut zweieinhalb Monaten geht in Wels die Arbeitslosigkeit wieder zurück. Im Juni ist sie um 459 Personen gesunken. Der Anstieg im Vergleich zum Vorjahr ist dennoch mit knapp 58 Prozent sehr hoch“, so Othmar Kraml, Leiter des AMS Wels. 5.647 Menschen sind in Wels Stadt und Land arbeitssuchend gemeldet, 678 besuchen Schulungsangebote.„Ich freue...

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner und Gerhard Straßer, Landesgeschäftsführer des AMS OÖ, informierten am 6. Juli 2020 über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt in Oberösterreich. Derzeit wird ein 3-Stufen-Plan erarbeitet.

Achleitner
Oberösterreich bekommt einen neuen Plan für den Arbeitsmarkt

Ende Juni waren  45.000 Menschen in Oberösterreich arbeitslos. Das entspricht einer Steigerung um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Um Oberösterreichs Arbeitsmarkt wieder stark zu machen, wird derzeit ein 3-Stufen-Plan erarbeitet. Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner präsentierte die Details am 6. Juli 2020. OÖ. Während Mitte April ungefähr 60.000 Menschen in Oberösterreich arbeitslos waren, sind es jetzt noch etwa 45.000. Damit sei zirka die Hälfte der Corona-bedingten Arbeitslosen in...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
AMS Landeck: Durch die Corona-Krise gibt es im Juni 2020 2.900 Arbeitslose zu verzeichnen.
  2

2.900 Arbeitslose
Zaghafte Verbesserung am Landecker Arbeitsmarkt im Juni 2020

BEZIRK LANDECK. Die Corona-Krise hat den Landecker Arbeitsmarkt weiterhin im Griff. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit betrug im Juni 2020 gegenüber dem Vorjahr 108,5 Prozent. Registriert waren insgesamt 2.900 Arbeitslose. Plus bei der Arbeitslosigkeit – Minus bei den offenen Stellen In Österreich gab es bei der Arbeitslosigkeit gegenüber Juni 2019 eine Steigerung um 56,8 Prozent und in Tirol um 123,4 Prozent. "Im Bezirk Landeck betrug die Steigerung um 108,5 Prozent. Die Offenen Stellen sind...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Mevlüt Kücükyasar, Leiter des Arbeitsmarktservice Wiener Neustadt .

Beschäftigung
Erfreulich: Arbeitslosigkeit sinkt wieder

Die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt und im Bezirk Wiener Neustadt geht seit zwei Monaten deutlich zurück, weil die Wirtschaft wieder hochfährt. Im April, wo wir den Höchststand an Arbeitslosen hatten, waren 8.650 Menschen arbeitslos. Das waren 2600 Arbeitslose mehr als im April 2019. Mittlerweile sind deutlich weniger Menschen beim Arbeitsmarktservice gemeldet. WIENER NEUSTADT. Viele Betriebe, die aufgrund der verhängten Lockdown-Maßnahmen sich von ihren Beschäftigten trennen mussten,...

  • Wiener Neustadt
  • Doris Simhofer
Grundsätzlich zeigt sich zwar ein positiver Trend, allerdings bewegt sich das Niveau der Arbeitslosigkeit im Bezirk weiterhin auf hohem Niveau.

Infolge der Coronakrise
Arbeitslosigkeit in Deutschlandsberg weiterhin auf sehr hohem Niveau

Mit annähernd 2.000 Personen bewegt sich das Niveau der Arbeitslosigkeit im Bezirk Deutschlandsberg weiterhin auf sehr hohem Niveau, 12.300 Personen waren mit Ende Juni noch zur Kurzarbeit angemeldet. DEUTSCHLANDSBERG. Nach wie vor hat die Corona-Krise negative Auswirkungen auf den regionalen Arbeitsmarkt. So ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk, laut Monatsbericht des AMS Deutschlandsberg für Juni 2020, im Vergleich zum Vorjahr mit insgesamt 1.974 Personen um mehr als die Hälfte gestiegen....

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Positive Tendenzen am Arbeitsmarkt.

AMS - Arbeitsmarkt in Tirol
Arbeitsmarkt stark von Coronakrise betroffen

Hohe Arbeitslosenzahlen im Juni, jedoch Rückgang gegenüber Vormonaten. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Arbeitslosigkeit in Tirol ist seit dem Höhepunkt Mitte April 2020 zurückgegangen, befindet sich aber nach wie vor auf sehr hohem Niveau. Hauptgrund ist der verhaltene Start der Sommersaison im Tourismus. Im Juni stieg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um 123,4 %. Bei 324.000 unselbständig Beschäftigten in Tirol (–20.000 im Vorjahresvergleich) und 28.130 vorgemerkten Arbeitslosen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
"Mehr offene Stellen als Anzeichen einer Konjunkturbelebung": AMS-Geschäftsstellenleiterin Margarete Hartinger informiert über die aktuelle Arbeitsmarktlage in Hartberg-Fürstenfeld.

Arbeitsmarktlage Hartberg-Fürstenfeld
Arbeitslosigkeit geht weiter leicht zurück

Die Lockerungen der Covid-Maßnahmen wirken sich zwar weiterhin positiv auf den Arbeitsmarkt aus – dennoch ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld um rund 63 Prozent höher als im Juni 2019. Stark betroffen ist auch die Personengruppe unter 25 Jahren. Ende Juni waren beim Arbeitsmarktservice Hartberg und in der Zweigstelle Fürstenfeld 2.875 Personen arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies um 1.112 Personen oder um 63 Prozent mehr Vorgemerkte. Im...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Veronika Teubl-Lafer
Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg bleibt hoch, auch wenn es kleine Lichtblicke gibt.

Obwohl Fachkräfte fehlen
1.834 Personen im Bezirk sind ohne Job

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg ist weiterhin sehr hoch. VOITSBERG. Die Corona-Krise sorgt weiter für eine sehr hohe Arbeitslosigkeit im Bezirk, wenn auch im letzten Monat ein kontinuierlicher Rückgang zu beobachten war. Wie schon in den Monaten davor, hat Voitsberg nach Gleisdorf (+117,3%) und Weiz (+111,6%), mit einem Plus von 84,7% den dritthöchsten Zuwachs in der Arbeitslosigkeit in der Steiermark. Im gesamten Bundesland haben sich die Arbeitslosenzahlen um durchschnittlich...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Seit Mai sind die Arbeitslosenzahlen wieder rückläufig.

Arbeitslosigkeit
Tiroler Arbeitsmarkt erholt sich langsam

TIROL. Der Tiroler Arbeitsmarkt erholt sich langsam. Waren im Mai noch 39.210 Personen arbeitslos, sind nun noch 28.130 ohne Arbeit. Langsam, aber stetig gehen die Arbeitslosenzahlen in Tirol wieder zurück. Bereits im Mai 2020 verzeichnete das Arbeitsmarktservice weniger Arbeitslose als im April. Auch im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat Mai um rund 11.000 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote beträgt acht Prozent im Vergleich zum Vormonat von elf Prozent. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Was war in der heutigen Regierungssitzung Thema?

Regierungssitzung Kärnten
Mehr Kurzzeitpflege-Betten und Maßnahmen für Arbeitsmarkt beschlossen

KÄRNTEN. Nach der heutigen Regierungssitzung traten Landeshauptmann Peter Kaiser, seine Stellvertreterin Gaby Schaunig (beide SPÖ) und Landesrat Martin Gruber (ÖVP) vor die Öffentlichkeit. Wir haben die wichtigsten Punkte und Beschlüsse der heutigen Sitzung zusammengefasst. Pflege: 50 Kurzzeit- und Übergangsbetten reserviertIn den Zuständigkeitsbereich von Gesundheits- und Sozialreferentin Beate Prettner fiel heute der Beschluss, das System der Kurzzeit- und Übergangsbetten ab 1....

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Manuela Seidl vom AMS Salzburg/Flachgau ist eine Team-Playerin.

Erfolg ist für jeden anders
Frauen und die Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt

Warum Frauen manchmal einen schwierigeren Zugang zum Arbeitsmarkt haben, erklärt Manuela Seidl vom Arbeitsmarktservice (AMS) Salzburg. FLACHGAU. "Krisen treffen die Frauen meist mehr als die Männer, denn Teilzeitmitarbeiter sind oft Frauen und diese verlieren früher den Job", beschreibt Manuela Seidl, Leiterin der AMS-Geschäftsstelle für den Flachgau und die Stadt Salzburg. Weibliche Arbeitslosigkeit Seidl erklärt, welche Punkte die Jobsuche für Frauen, aber auch Männer in denselben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Tausende Anträge musste das AMS-Salzburg in den letzten Monaten bearbeiten.

Veränderung
Aktuelle Situation am Flachgauer und Salzburger Arbeitsmarkt

Die letzten Monate haben den Arbeitsmarkt im Flachgau und der Stadt Salzburg sehr verändert. FLACHGAU/SALZBURG. Das Arbeitsmarktservice (AMS) Salzburg hatte in den letzten Wochen eine noch nie dagewesene Aufgabe zu bewältigen. Etwa 15.000 Arbeitslosenanträge mussten bearbeitet werden. Eine große Anzahl an Menschen und Firmen, die noch nie zuvor mit dem AMS zu tun hatten, waren nun von Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit betroffen. Trotzdem wird es besser. "Im Mai ist ein positiver Trend der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Positive Zahlen des AMS Tirol

Corona - AMS Tirol
Weniger in Kurzarbeit, weniger Arbeitslose in Tirol

In Tirol Rückgang der Kurzarbeit um 23.114 Personen; aktuell 65.271 in Kurzarbeit und 30.253 Menschen arbeitslos (Stand 22. Juni). TIROL (niko). Die Zahl der Kurzarbeiter in Tirol ist momentan stark rückläufig. Aktuell (22. Juni) befinden sich noch 65.271 Menschen in Kurzarbeit, das sind um 23.114 weniger als in der Vorwoche. Grund dafür ist die vergleichsweise geringe Anzahl der Verlängerungsanträge. Nur 1.587 oder 14,9 % der Erstbegehren wurden bisher in Tirol verlängert. Auch die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Bezirke Jennersdorf und Güssing
Corona-Arbeitslosigkeit trifft Frauen besonders

Die Corona-Krise hat sich auf dem Arbeitsmarkt für Frauen stärker ausgewirkt als für Männer. Im Bezirk Jennersdorf stieg laut Arbeitsmarktservice die Zahl der arbeitslosen Frauen im Mai 2020 um 124,7 % auf 346, die Zahl der arbeitslosen Männer um 109,4 % auf 356. Im Bezirk Güssing betrug der Anstieg bei den Frauen 57,2 % (569 Personen), bei den Männern 51,0 % (450 Personen). Die Zahl der unselbstständig beschäftigten Frauen sank im April im Bezirk Jennersdorf gegenüber dem Vorjahr um 6,9 %...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Integrations- und Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP) im Gespräch mit Syrerin Walaa.
  Video   4

Fokus Frau
Arbeit gibt Selbstvertrauen, Sicherheit und Zuversicht

VIDEO: Bundesministerin Susanne Raab besucht geflüchtete Frauen bei einem vertiefenden Integrationskurs mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarkt in Salzburg. SALZBURG. Integrations- und Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP) stattete dem ÖIF (Österreichischer Integrationsfonds) in Salzburg einen Besuch ab. Direktor Franz Wolf lud die Bundesministerin ein, bei einem vertiefenden Integrationskurs für geflüchtete Frauen mit dem Schwerpunkt Arbeitsmarkt im Integrationszentrum Salzburg dabei zu...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Wollen sozialpolitische Verbesserungen: Helmut Kovacsits, Wolfgang Sodl, Emilian Cotirlä, Verena Dunst (von links).

Fusions-Folgen
Güssinger Bezirks-SPÖ fürchtet Krankenkassen-Aus

Die SPÖ des Bezirks Güssing fürchtet eine Schließung von Krankenkassen-Standorten. "Die Zusammenlegung der Gebietskrankenkassen hatte eine Schwächung des Gesundheitswesens im Burgenland zur Folge. Die Fusion bezweckte leider nie eine Verbesserung der Versorgung für die Patienten, sondern eine reine Machtverschiebung. Sollte der eingeschlagene Weg ungehindert fortgesetzt werden, droht die Schließung mehrerer Standorte,“ warnt LAbg. Wolfgang Sodl. Für höheres...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

AMS Lilienfeld: Arbeitslosigkeit weiterhin hoch

BEZIRK LILIENFELD. Ende April 2020 hatte als Folge der Bekämpfung der Pandemie die Zahl der Jobsuchenden in Lilienfeld einen historischen Höchststand erreicht. Mittlerweile hat sich der Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr etwas verlangsamt; im Mai liegt die Zahl der Arbeitslosen in Lilienfeld mit 1092 bereits wieder unter dem März 2020, aber immer noch um 406 bzw. 59,2% über dem Niveau vom Mai 2019 und über dem Landesdurchschnitt. Lockerung brachte erste Entlastung. „Auch wenn...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.