Alles zum Thema Fachkräftemangel

Beiträge zum Thema Fachkräftemangel

Lokales
Erich Rippl fordert stärkere Unterstützung für Jugendliche.

Einsatz für Bildungsverlierer
Unterstützung für Jugendliche

BEZ. "Leider hat Oberösterreich im Bundesländervergleich großen Aufholbedarf, wenn es darum geht, den Anteil der Jugendlichen mit Ausbildung über Pflichtschulniveau anzuheben. Deshalb sollten wir beginnen von erfolgreichen Bundesländern wie der Steiermark zu lernen", betont Landtagsmitglied der SPÖ, Erich Rippl. In der heutigen Zeit brauchen Jugendliche eine fundierte Ausbildung, um im Arbeitsmarkt einsetzbar zu sein. Vor allem in der derzeitigen Situation des Fachkräftemangels.  Viele...

  • 18.12.18
Wirtschaft
WKO-Präsident Josef Herk fordert eine offene Debatte über den Fachkräftemangel.

Fachkräfteradar
Mehr offene Jobs als Bewerber in Deutschlandsberg

Der neue Fachkräfteradar der Wirtschaftskammer zeigt im Bezirk Deutschlandsberg alarmierende Zahlen. Josef Herk fordert Maßnahmen. Eine Umfrage der WKO unter 4.500 Unternehmern unterstreicht die Problematik des Fachkräftemangels: Demnach sind 77 Prozent der steirischen Firmen davon betroffen, über 50 Prozent geben an, dass sie stark betroffen sind. WK-Präsident Josef legt noch nach: „Wenn wir die Entwicklung betrachten, sehen wir, dass bereits 2030 doppelt so viele Menschen in Pension gehen,...

  • 13.12.18
Wirtschaft
Positive Signale aus der Wirtschaft für 2019, allerdings nehme die Dynamik ab

Investitions- und Konjunkturkonferenz
"Gute Stimmung" unter Kärntens Unternehmern

Investitions- und Konjunkturkonferenz ortet zwar Wirtschaftswachstum für 2019, allerdings ein verhaltenes. Internationale Ereignisse spielen da hinein. KÄRNTEN. Wie sieht die heimische Wirtschaft das Jahr 2019? Über 1.000 Kärntner Unternehmen ließen sich im Zuge der Konjunkturumfrage befragen. Seit 2016 ist ein Wirtschaftswachstum (über dem Österreich-Schnitt) belegt, für 2019 prognostizieren Experten weiterhin ein Wachstum, allerdings mit weniger Dynamik. Beeinflusste wird dies auch durch...

  • 10.12.18
Lokales
Gerald Weilbuchner fordert eine Lehre zum Fahrradmechatroniker.

Neuer Lehrberuf gefordert
Weilbuchner fordert Lehre als Fahrradmechatroniker

BRAUNAU. "Laut Wirtschaftskammer gibt es in Oberösterreich per 31. Oktober 2018 genau 23.277 Lehrlinge. Damit sind wir mit Abstand das Lehrlingsland Nummer 1. Am stärksten wächst aktuell die Sparte Industrie", so Gerald Weilbuchner im Rahmen seiner Landtags-Rede. Vor kurzem führte er ein Gespräch mit Gerhard Fritz, von Fritzmobile in Weng. Im Zuge des Gesprächs stellte sich heraus, dass im Betrieb das größte derzeitige Problem der Mangel an Fachkräften ist. Durch den Ansturm auf E-Bikes würden...

  • 05.12.18
Wirtschaft
Handwerkliche Fachkräfte sind im Ennstal besonders gefragt.
2 Bilder

Erheblicher Mangel
Auf der Suche nach Fachkräften

Fast 20 Sparten im Bezirk Liezen fehlen Fachkräfte! WK nimmt AMS und Regierung in die Pflicht. Eine Umfrage der Wirtschaftskammer unter 4.500 Unternehmern unterstreicht die Problematik des Fachkräftemangels: Das Phänomen beschäftigt demnach 77 Prozent der steirischen Firmen, über 50 Prozent geben an, dass sie stark betroffen sind. Hierzulande im Bezirk Liezen sind fast 20 Mangelberufe – von Arzt bis Elektromechaniker – gelistet. Wiener in die Steiermark WK-Präsident Josef Herk legt noch...

  • 05.12.18
Wirtschaft
Pflegen ein starkes Netz der Freundschaft und des Austauschs: Die Vertreter des Südtiroler Wirtschaftsrings und der WK Bezirksstelle Landeck.

Fachkräftemangel und Mobilität sind für Landeck und Vinschgau zentrale Themen
Netzwerken beim Törggelen im Vinschgau

Funktionäre der WK Landeck trafen sich zum Austausch mit Vertretern des Südtiroler Wirtschaftsrings im Bezirk Vinschgau – Fachkräftemangel und Mobilität sind für beide Bezirke zentrale Themen. LANDECK. Bereits seit über 20 Jahren pflegt der Bezirk Vinschgau im Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige (SWR-EA) einen regelmäßigen Austausch mit Vertretern der WK Bezirksstelle Landeck. Beim „Törggelen“ im Gasthof Schwarzer Adler in Schlanders tauschte man sich kürzlich über aktuelle...

  • 04.12.18
Lokales
Fachkräfte dringend gesucht: In der Steiermark kommt auf eine offene Stelle ein qualifizierter Arbeitssuchender.

Facharbeitermangel
Fachkräfte in der Region bleiben Mangelware

Der Fachkräftemangel wird auch den Bezirk Bruck-Mürzzuschlag noch über viele Jahre beschäftigen. 25.000 Fachkräfte fehlen steiermarkweitEin Blick auf die Bevölkerungsdaten der Statistik Austria zeigt, dass uns in der Steiermark bis zum Jahr 2030 über 50.000 Personen im Haupterwerbsalter fehlen werden. "Man muss kein großer Mathematiker sein, um die Folgen abschätzen zu können", mahnt WKO Steiermark Präsident Josef Herk, der die Politik in Sachen Facharbeitermangel zum raschen Handeln...

  • 04.12.18
Lokales
Der Fachkräftemangel macht auch vor Kindergärten nicht Halt.

Infoveranstaltung
Mangel von Kindergartenpädagogen

BRAUNAU. "Wir laufen mittlerweile Gefahr, dass uns die Kindergartenpädagogen ausgehen", warnt Heinz van Dyck, Bezirksvorsitzender der Gewerkschaft younion. Ein Grund für dieses Problem liege darin, dass Braunau keine eigene Ausbildungsstätte für Kindergartenpädagogen hat. "Genau darum wäre es wünschenswert, eine solche in die Bildungsstadt Braunau zu bringen", kündigt van Dyck Gespräche mit Bürgermeister Hannes Waidbacher an. Eine Infoveranstaltung findet am 16. Jänner um 16 Uhr in der...

  • 03.12.18
Wirtschaft
Kärntner Bauwirtschaft verzeichnet klare Zuwaschsraten

Bauwirtschaft
Steigende Beschäftigung durch Kärntner Bauwirtschaft

Die Kärntner Bauwirtschaft konnte gegenüber dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr um 13,7 Prozent zulegen. Durch die Bauwirtschaft werden sowohl die Wirtschaft als auch der Kärntner Arbeitsmarkt gestärkt. KÄRNTEN. Anlässlich des halbjährlichen Bauwirtschaftsgipfel präsentierte Wohnbaureferentin LH-Stv. Gaby Schaunig eine Bilanz der Kärntner Bauwirtschaft 2018 und gab einen Ausblick auf die Schwerpunkte für das kommende Jahr. Produktionswert um 13,7 Prozent gestiegenDie Kärntner...

  • 03.12.18
Wirtschaft
Handwerker aus dem Vulkanland sind gefragt.
2 Bilder

Fachkräfteradar
Unser Bezirk sucht Fachkräfte

Zehn Sparten im Bezirk fehlen Fachkräfte! WK nimmt AMS und Regierung in die Pflicht. Eine Umfrage der Wirtschaftskammer unter 4.500 Unternehmern unterstreicht die Problematik des Fachkräftemangels: Das Phänomen beschäftigt demnach 77 Prozent der steirischen Firmen, über 50 Prozent geben an, dass sie stark betroffen sind. Hierzulande im Bezirk Südoststeiermark sind speziell 10 Mangelberufe – von Bautischler bis Schweißer – gelistet. WK-Präsident Josef Herk legt noch nach: „Wenn wir die...

  • 28.11.18
Wirtschaft
WKO-Präsident Josef Herk (l.) schlägt Alarm, der Fachkräftemangel hält die Steiermark im Griff.

Fachkräfte
Ein Radar spürt die größten Mängel auf

Im Rahmen einer ibw-Studie wurde von der Wirtschaftskammer ein eigener Fachkräfteradar entwickelt. Mit diesem Radar kann man aufspüren, wo der Bedarf an Fachkräften am größten ist und welche Berufe am dringendsten gesucht werden. Denn nicht nur die demografische Lücke trifft die Steiermark besonders arg - bis zum Jahr 2030 werden uns 50.000 Personen im Haupterwerbsalter fehlen, sondern es gibt auch kaum Fachkräfte aus den angrenzenden Ländern, weil die Arbeitslosenraten in Deutschland, Ungarn,...

  • 27.11.18
Wirtschaft
WKO-Präsident Josef Herk macht auf den Fachkräftemangel aufmerksam.

Wirtschaft
Fachkräftemangel ist auch im Bezirk Leibnitz spürbar

Der Fachkräftemangel in der Steiermark hat sich in fast allen Branchen und Regionen in den letzten Jahren verstärkt. Mit einem Blick auf die demografische Entwicklung zeigt sich, dass er auch weiterhin zunehmen wird: Schon 2024 wird es um 40.000 mehr 60-Jährige als 20-Jährige geben. "Man muss kein großer Mathematiker sein, um die Folgen abschätzen zu können", mahnt WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk. Handlungsbedarf ist da Die WKO fordert daher von der Politik einen entsprechenden...

  • 26.11.18
Wirtschaft
Die Arbeiterkammer befragte Betriebsräte zur wirtschaftlichen Entwicklung Kärntens

AK Kärnten
Umfrage: Konjunktur in Kärnten

Die Arbeiterkammer (AK) Kärnten befragte 244 Betriebsräte zu ihren Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung in Kärnten. KÄRNTEN. Stellvertretend für rund 55.000 Arbeitnehmer in Kärnten wurden 244 Betriebsräte zur wirtschaftlichen Entwicklung Kärntens befragt. Dabei stach vor allem die Einschätzung des Fachkräftemangels hervor, denn 46 Prozent der Betriebsräte gaben an, dass sie einen hohen ungedeckten Bedarf an Facharbeitern sehen. Ausbildungseinrichtungen fördernObwohl die...

  • 22.11.18
Wirtschaft
Die vier Jungs lernten mit ihrem Trainer Martin Weiß.

BFI arbeitet gegen Fachkräftemangel

BRAUNAU. Die Debatte um den Fachkräftemangel ist derzeit allgegenwärtig. Die Lösung des Mangels ist für den Wohlstand und die Lebensqualität zukünftiger Generationen von großer Wichtigkeit.  Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel „Denn ohne genügend Fachkräfte sind wir auf Dauer selbst in Oberösterreich nicht konkurrenzfähig“, sagt BFI-OÖ-Geschäftsführer Christoph Jungwirth. „Die Jobs werden anspruchsvoller und Hilfskräfte sind immer weniger gefragt.“ Gemeinsam mit dem Ausbildungszentrum...

  • 20.11.18
Wirtschaft
Die Kärntner Tourismusregionen werden nun evaluiert. Wie viele wohl bestehen bleiben?

Regierungssitzung
Kärntner Tourismus Thema in der Regierungssitzung

Bis zum Sommer 2019 soll es eine neue Struktur der Tourismusregionen geben. Landesweite Tourismus-Befragung zum Thema Fachkräftemangel ist ebenfalls geplant. KÄRNTEN. In der heutigen Regierungssitzung gab LR Ulrich Zafoschnig den Startschuss für die Evaluierung der 14 Kärntner Tourismusregionen. Fachlich erarbeitet werden soll die zukünftige Struktur der Regionen und wie viele schließlich bleiben werden. Denn, so Zafoschnig: "Nicht alle erfüllen die gesetzlichen Erfordernisse der...

  • 20.11.18
Wirtschaft
Eröffneten den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs: Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller, Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer Niederösterreich.
4 Bilder

Beta-Campus
Im Kampf gegen den Facharbeiter-Mangel in der Region

Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs eröffnet: „Meilenstein“ auf dem Weg zu mehr jungen Facharbeitern in der Region. REGION. In Anwesenheit der niederösterreichischen Sozialpartner-Spitze eröffneten Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs. Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer...

  • 19.11.18
Wirtschaft
Erster Arbeitstag von Präsident Christoph Walser (Mi.) mit Direktorin Evelyn Geiger-Anker und WKO-Präsident Harald Mahrer

Fachkräfte größtes Problem
Christoph Walser: "Lehre im Mittelpunkt"

TIROL (sik). Der Thaurer Unternehmer und Bürgermeister Christoph Walser ist neuer Präsident der WKO Tirol. Bei der Festsitzung des Tiroler Wirtschaftsparlaments wurden Jürgen Bodenseer für seine 14-jährige Amtszeit als WKO-Tirol-Präsident die Goldene Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Österreich, der Ehrenring der Tiroler Wirtschaftskammer und das Silberne Verdienstzeichen der Republik Österreich zuerkannt. „Es sind verdiente Auszeichnungen für Bodenseer, er hat die Wirtschaftskammer sehr...

  • 15.11.18
Wirtschaft
Jahrestagung der Schausteller in Deutschkreutz: Heimo Medwed und Verena Gager

Arbeitskräftemangel
Schausteller ringen um jeden Mitarbeiter

Österreichs Schausteller, die sich in Deutschkreutz zur Tagung des Fachverbandes der Kino-, Kultur- und Vergnügungsbetriebe trafen, können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. DEUTSCHKREUTZ. „Die sehr trockenen und sonnenreichen Sommer- und Herbstmonate haben das Geschäft der Schausteller zwar nicht immer begünstigt, jedoch wurden vor allem die großen Traditionsfeste von den Besuchern geradezu gestürmt“, berichtet Verena Gager, Berufsgruppensprecherin der burgenländischen...

  • 09.11.18
Politik
Krankenkassenreform konnte Nachteile für Arbeitnehmer und die regionale Wirtschaft bedeuten

AK Kärnten
Verluste für Arbeitnehmer und Wirtschaft

Die Arbeiterkammer Kärnten befürchtet, dass es durch die Krankenkassenreform der Bundesregierung eine Drei-Klassen-Medizin kommen könnte. KÄRNTEN. Die AK Kärnten warnt erneut vor der geplanten Krankenkassenreform der Bundesregierung und fordert von dieser die Rückkehr an den Verhandlungstisch. Denn vielmehr müsse man an einer Leistungsharmonisierung zwischen Beamten, Selbstständigen und ASVG-Versicherten arbeiten, so die AK. Einsparungen sind eine UtopieDie vorrangige Begründung der...

  • 07.11.18
Wirtschaft
3 Bilder

ProChallenge
Unternehmen bauen gemeinsam Fachkräfte auf

STEYR. Über den Fachkräftemangel kann man klagen – oder ihm aktiv etwas entgegensetzen. Die Unternehmen Elektro Kammerhofer, EREMA, Tischlerei Hackl, Riegler Metallbau und ZF klagen nicht, sie handeln. Im Rahmen des Smart Innovation Steyr Projekts „ProChallenge“ arbeiten sie gemeinsam daran, Lehrabsolventen für Führungsaufgaben vorzubereiten. „Wir wollen die jungen Fachkräfte unterstützen, sich im Bereich der Methodenkompetenz und Sozialkompetenz weiterzuentwickeln. Wir wollen sie stärker...

  • 07.11.18
Wirtschaft

Fachkraft gesucht
Maurer und Bauarbeiter sind begehrt

ST. VALENTIN. Der Fachkräftemangel ist seit einigen Jahren präsentes Thema in Österreich. Gerade die Baubranche ist besonders stark betroffen. Markus Wirlinger, Geschäftsführer des Bauunternehmen Wirlinger in St. Valentin, spricht über die Berufe Maurer und Bauarbeiter. Das Unternehmen im Westwinkel beschäftigt derzeit 70 Mitarbeiter, darunter sieben Lehrlinge. „Voraussetzungen für die Berufe sind Belastbarkeit, Genauigkeit, Geschick, Kraft, Teamfähigkeit und die Freude am Beruf", sagt...

  • 05.11.18
Wirtschaft
Auf Wirtschaftsbund-Herbsttour: Peter Nemeth, Josef Kropf, Michaela Eckert, Ulf Schneller (von rechts).

"Herbsttour" im Bezirk Jennersdorf
Wirtschaftsbund über Fachkräftemangel und Kosten für Freizeitunfälle

Wo viele Unternehmen der Schuh drückt, zeigte sich bei der Herbsttour des Wirtschaftsbunds im Bezirk Jennersdorf. "Fachkräftemangel und hohe Lohnnebenkosten sind für viele ein zunehmendes Problem", sagte Landesobmann Peter Nemeth bei der Abschlussveranstaltung im Gasthof Janitschek in Maria Bild. Die gesetzlich eingeleitete Flexibilisierung der Arbeitszeit begrüßte er: "Viele Arbeitnehmer nehmen die Möglichkeiten gerne in Anspruch." Außerdem sprach sich Nemeth für die inführung einer...

  • 15.10.18
Wirtschaft

Fachkräftemangel im Bezirk: Wirtschaftskammer schlägt Alarm

BEZIRK. „Der Fachkräftemangel macht sich auch bei uns im Bezirk immer stärker bemerkbar. Viele Betriebe finden kein geeignetes Personal “, sagt Andreas Hager. Der Obmann der Wirtschaftskammer Bezirksstelle Gänserndorf zeigt sich aufgrund der vermehrten Klagen von Firmen alarmiert. Gesucht würden vor allem Maurer, Elektroinstallateure, Bautischler, Schlosser sowie MitarbeiterInnen in der Gastronomie. Aber auch bei anderen Dienstleistungsbranchen, wie etwa bei den Friseuren, gibt es offene...

  • 12.10.18
Wirtschaft
Rudolf Diensthuber, ÖGB-Vorsitzender Region Kirchdorf

Fachkräftemangel in der Gastronomie

KIRCHDORF. Rudolf Diensthuber, ÖGB-Vorsitzender der Region Kirchdorf, nimmt zum Thema Fachkräftemangel in der Gastronomie Stellung. Er sagt:  "Dass manche Wirte kein Personal mehr bekommen, ist in unserer Region durch sehr drastische Fälle in den Medien verdeutlicht worden. Diese Entwicklung war absehbar und alle Warnungen der Gewerkschaften wurden ignoriert. Wie in vielen anderen Branchen war man auch hier in der Vergangenheit der Ansicht, dass man keine Lehrlinge mehr auszubilden braucht,...

  • 09.10.18