Umfrage

Beiträge zum Thema Umfrage

Der 1. Bürgermeister von Kiefersfelden Hajo Gruber, der Bürgermeister der Gemeinde Erl Georg Aicher-Hechenberger, Euregio Inntal Präsident Christoph Schneider, die Vertretung der RK Tirol Sigrid Hilger, der stellvertretende Landrat (LK Rosenheim) Sepp Hofer und die Geschäftsführerin der Euregio Inntal Esther Jennings (v.l.) gaben Einblicke in die Neuausrichtung der Euregio.
Aktion 8

Grenzregion
Euregio Inntal will in neuer Periode enger vernetzen

Neue Euregio-Fördermöglichkeiten sollen nach Corona auch in Gesellschaft wieder stärker vernetzen. In der Debatte um Blockabfertigungen und Grenzkontrollen will die Euregio Inntal "nur" eine Signalfunktion einnehmen.  KIEFERSFELDEN, BEZIRK KUFSTEIN. Die Euregio Inntal steht am Beginn einer neuen Förderperiode und will nach Corona die Grenzregion zwischen Tirol und Bayern stärker vernetzen. Das bekundeten der Euregio Inntal Präsident Christoph Schneider sowie Bürgermeister aus dem Inntal am...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
LH a.D. Erwin Pröll (Ehrenpräsident der Europ. ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung), LH Thomas Stelzer (OÖ), Bgm. Ing. Heinz Kofler, Vizebgm. Alexander Jäger, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (NÖ, Vorsitzende der Europ. ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung), Theres Friewald-Hofbauer (GF Europ. ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung) (v.l.).
Aktion 5

Dorferneuerungspreis 2020
Europäische Auszeichnung in Gold für Prutz

Als Tiroler Kandidat hat sich die Obergrichter Gemeinde Prutz beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 beworben. Das Dorfzentrum wurde in den letzten Jahren mit zahlreichen Projekten belebt. Die Bemühungen wurden nun Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung ausgezeichnet. PRUTZ, HINTERSTODER (otko). Unter dem Motto "Lokale Antworten auf globale Herausforderungen" wurde von der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung der 16. Europäische Dorferneuerungspreis...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Rudolf Neuhold wurde für seinen persönlicher Einsatz unter anderem vom Landeshauptmann Schützenhöfer geehrt.
Aktion 5

Rudolf Neuhold
Ehrung für Mithilfe bei Überführung eines Straftäters

Die Beobachtungen und Hinweise des damals 49-jährigen Rudolf Neuhold sowie sein persönlicher Einsatz führten im Sommer 2021 zur Festnahme eines erst kurz zuvor aus der Haft entlassenen Mannes. Nun wurde er im Rahmen eines Galaabends mit dem "Courage-Award" ausgezeichnet. NAAS, WEIZ. In den Mittagsstunden versuchte der vorerst Unbekannte blaue Kennzeichentafeln bei einem Autohaus zu stehlen. Als Zeuge beobachtete Rudolf Neuhold dies und hielt den Mann durch Zurufe vom Diebstahl ab. Zugleich...

  • Stmk
  • Weiz
  • Ulrich Gutmann
Jetzt wirds höchste Zeit. Die letzte entscheidende Schularbeit.
Aktion 2

Panik vorm Fünfer
Nachhilfen boomen + Umfrage

Nachhilfe ist keine Schande und kein Grund zur Nervosität. Jedes dritte Schulkind benötigt sie. WIENER NEUSTADT, BEZIRK. Eine Studie der Arbeiterkammer besagt: 37 Prozent der Schüler (rund 367.000 Kinder) bekommen Nachhilfe – und die Corona-Situation tat ihr Übriges dazu. In NÖ und damit auch in Stadt und Bezirk verhält es sich ähnlich. Letzte MöglichkeitDie Sorgen der Eltern und ihrer Kinder beginnen jetzt - vor den letzten Schularbeiten, bei denen es noch möglich ist, einen "Fleck" im Zeugnis...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Wohin mit den Reisebussen des Städtetourismus. MC Tirol präsentiert Umfrageergebnisse.
3

Umfrage
Innenstadtbetriebe sprechen sich für Busgarage im Zentrum aus

Für die Regelung des Bustourismus in der Stadt Innsbruck stehen ein digitales Leitsystem oder eine unterirdische Busgarage als Zukunftsvarianten zur Wahl. In einer aktuellen Befragung unter Innsbrucker Innenstadtbetrieben, im Auftrag des Management Club Tirol, sprechen sich 54 Prozent eher für eine Busgarage im Zentrum aus. INNSBRUCK. Der Neubau des Management Center Innsbruck (MCI) scheint zeitlich fixiert. Dies bedeutet auch, dass der Busparkplatz am ehemaligen Fenner-Areal in absehbarer Zeit...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Aktion 6

Grünbach am Schneeberg
Großbaustelle im Namen der Kunst +++ Inklusive Online-Umfrage

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Jahrelang kämpfte Bea von Schrader um Geld zur Bewahrung des Urhof20. Nun wird zumindest das Dach dicht. Seit 14 Jahren bemüht sich Performance-Künstlerin Bea von Schrader, Finanzmittel für die Sanierung des 100 Jahre alten Kultur-Juwels Urhof20 (das nun auf den klingenden Namen "Kunsthaus Grünbach am Schneeberg" hört) aufzustellen. Eine Herkules-Aufgabe. Der erste große Schritt Nun wird mit vereinten Kräften ein großer Brocken gestemmt. "Das Dach wird saniert. 143.000 Euro...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Autorin Eva Reichl kommt für einen Krimiabend in den Weinphilosophen und wird aus ihrem neuen Buch „Todesdorf“ vorlesen.
Aktion

20. Mai in Wels
Krimiautorin Eva Reichl liest im Weinphilosophen

Wer Krimis liebt, sollte am 20. Mai im Weinphilosophen in Wels vorbeischauen. Denn dort stellt Eva Reichl ihr neues Buch „Todesdorf“ vor.  WELS. Krimifans aufgepasst: Es wird ganz schön mörderisch in Wels. Denn die Schriftstellerin Eva Reichl liest am Freitag, 20. Mai, um 18.30 Uhr im Welser Weinphilosophen. Mit im Gepäck hat sie ihr neues Buch „Todesdorf“. Zum Inhalt: „Im Zentrum steht eine Frau, die sich mit dem Tod ihres Mannes, der angeblich einen Selbstmord begangen haben soll, nicht...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Der Verlust von Biodiversität macht den Österreicherinnen und Österreichern große Sorgen.
4

Neue Umfrage
Umweltverschmutzung ist größte Sorge der Österreicher

Eine neue Umfrage zeigt, dass der Verlust von Biodiversität unter den größten Sorgen der Österreicherinnen und Österreichern ist. Doch knapp ein Fünftel der Befragten glaub nicht, dass der Klimawandel menschengemacht ist.  ÖSTERREICH. Die Umweltverschmutzung schadet Menschen genauso wie der Natur. Das meint auch der Großteil der österreichischen Bevölkerung. Ende April führte die Naturschutzorganisation Arche mit dem Meinungsforschungsinstitut Marketagent eine Umfrage zu den Sorgen der...

  • Franziska Marhold
Was ist deine liebste Beauty-Behandlung?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Was ist deine liebste Beauty-Behandlung?

Maniküre, Pediküre, Massagen, (Permanent-) Make-up, Solarium, Typ-Beratung und noch so viel mehr hat das Thema Schönheit und Beauty in petto. SALZBURG. Einfach mal die Seele baumeln lassen, sich entspannen und von den Fachkräften verwöhnen lassen, was gibt es Schöneres? Kunstvoll verzierte Nägel, Baby weiche Haut oder gleich in die Vollen mit einer dauerhaften Verschönerung durch das Skalpell? Stimme gleich ab und lass es uns wissen.  Du hast Lust auf mehr Abstimmungen?Teil uns deine Meinung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Verena Riedl
Das Land Salzburg lädt zum Museumswochenende ein. Im Bild: Landeshauptmann Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Landeshauptmann Wilfried Haslauer.
Aktion 7

Kunst und Kultur
Kultur und Genuss am Wochenende in Salzburgs Museen

Bereits zum siebten Mal findet dieses Jahr am 21. und 22. Mai das Salzburger Museumswochenende statt. Die Besucherinnen und Besucher können in Stadt und Land die Kulturschätze der zahlreichen teilnehmenden Häuser und Sammlungen gratis bewundern. Am Samstag sind 16 Institutionen dabei, am Sonntag ganze 49.  SALZBURG. Erneut findet dieses Jahr am 21. und 22. Mai das Salzburger Museumswochenende statt. Besucherinnen und Besuche können bei Kulturinstitutionen im ganzen Bundesland begeistert dem...

  • Salzburg
  • Philip Steiner
Hältst du die Namensänderung des Plateaus für sinnvoll?
Aktion

Umfrage der Woche
Hältst du die Namensänderung des Plateaus für sinnvoll?

Jetzt ist es offiziell: Die „Olympiaregion Seefeld“ ist Schnee von gestern. Das Plateau wirbt nun mit dem Slogan „Region Seefeld - Tirols Hochplateau“. Schon länger gibt es den Wunsch nach einer Namensänderung, jetzt wird sie Realität. In den letzten Monaten hat man sich nochmals intensiv mit dem Thema beschäftigt und sogar einen Positionierungsexperten hinzugezogen, um einen würdigen Nachfolger für die "Olympiaregion" zu finden. Lange Zeit bestimmte die olympische Erfolgsgeschichte den Namen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Ein Förster hat auf städtischem Grund eine illegale Müllkippe entdeckt. Die Stadt Kufstein erstattet nun Anzeige gegen Unbekannt.
Aktion 5

Thierberg
Kufstein erstattet nach Fund von illegaler Müllkippe Anzeige

Illegale Müllkippe am Thierberg entdeckt. Stadt Kufstein will sanieren und erstattet Anzeige gegen Unbekannt. KUFSTEIN. Bei Forstarbeiten wurde nun in Kufstein eine illegale Müllkippe auf städtischem Grund entdeckt. Gefunden hat Stadtförster Philipp Weninger den Müll im Bereich des Thierberges bzw. in der Nähe der Thierseestraße und Längsee. Die Größe der Müllkippe ist – laut ersten Schätzungen – mit rund 200 m3 beachtlich.  Laut dem Abfallentsorgungsverband, der sich das Material vor Ort...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Obmann Bgm. Reinhold Höflechner mit den Multiplikatorinnen im Naturpark Südsteiermark
Aktion

Naturpark Südsteiermark
Neuer Managementplan für den Naturpark Südsteiermark

Ein Naturpark bekommt aufgrund seiner besonderen Natur- und Kulturlandschaft das Prädikat „Naturpark“ verliehen. 2002, vor genau 20 Jahren wurde das Landschaftsschutzgebiet LS 35 - Südweststeirisches Weinland mit diesem Prädikat ausgestattet und diese Region nennt sich seitdem Naturpark Südsteiermark. Jedoch Landschaften verändern sich - auch innerhalb des Naturparks Südsteiermark. Damit dieser Prozess nicht dem Zufall überlassen wird, sondern in den Bereichen, die wichtig sind, von bewussten...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Mit 5.621 Stimmen sichert sich Hansjörg Obinger den Sieg in unserer Umfrage.

Umfrage-Ergebnis
Hansjörg Obinger gewinnt Abstimmung mit 5.651 Stimmen

Der Bischofshofener Bürgermeister Hansjörg Obinger sichert sich mit über der Hälfte der Stimmen Platz eins in unserer Abstimmung zum kompetentesten Bürgermeister des Pongaus. 5.651 Leute gaben dem Ortschef ihre Stimme. BISCHOFSHOFEN. Ein Monat lang lief unsere Umfrage zum kompetentesten Bürgermeister des Bezirks. Der Pongau hat gewählt und über 10.000 Stimmen sind bei uns eingegangen. Mit 5.651 Stimmen sicherte sich unser Gewinner – der Bischofshofener Bürgermeister Hansjörg Obinger – über die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Birgit Geissler-Reicher
6

Umfrage
Welche Wünsche und Anliegen haben die OberwölzerInnen?

Gottfried Miedl, Pensionist: „Ich wünsche mir, dass wir Corona bald hinter uns lassen können, in Oberwölz wieder unsere Feste feiern dürfen sowie unsere Vereine wieder ihre Aktivitäten wie wir sie kennen ausführen können“. Birgit Geissler-Reicher, selbständig: „Mehr Wertschätzung und Augenmerk auf die örtlichen Betriebe – Spezialitäten und Kunsthandwerke legen; das kreative Potenzial der vielen Menschen in Oberwölz nützen um voneinander und miteinander zu lernen und sich gegenseitig zu...

  • Stmk
  • Murau
  • Anita Galler
Übelbach ist schon länger Vorreiter, wenn es darum geht, Klimaschutz und Energiewende im Bezirk voranzutreiben.
Aktion 4

Energieraumplanung
Übelbach will raus aus der Rohstoff-Abhängigkeit

Die Marktgemeinde Übelbach hat als eine der ersten Gemeinden in Graz-Umgebung eine eigene Energieraumplanung durchgeführt. Dazu wurden auch die Bewohner:innen mittels Umfrage ins Boot geholt. ÜBELBACH. Erneuerbare Energie, Klimakrise, mehr Regionalität und angesichts des Kriegs in der Ukraine: Raus der Abhängigkeit von Gas und Öl. Nicht wenige Gemeinden in Österreich gehen diesen Gedanken gerade durch. Übelbach geht schon einen Schritt weiter: Alle 1.850 Gemeindebewohner:innen konnten an einer...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
In der Gemeinde Tulfes macht eine neue Bürgerinitiative gegen die geplante Talabfahrt am Glungezer mobil.
Aktion

Bürgerinitiative fordert Antworten
Viele Fragen rund um die Talabfahrt in Tulfes

In der Gemeinde Tulfes macht eine neue Bürgerinitiative gegen die geplante Talabfahrt am Glungezer mobil. TULFES. Die Glungezerbahn plant unterhalb der Gondeltrasse eine neue Talabfahrt. Durch den vermehrten Abfluss von Schmelzwasser ist ein Umbau des bestehenden Geschiebebeckens in ein Retentionsbecken notwendig. Laut Bgm. Martin Wegscheider ist der Umbau des Beckens unabhängig von der Talabfahrt erforderlich. „Dies wurde seitens der Wildbachverbauung in einem Gutachten bestätigt. Durch den...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
Aktion

Kommentar
Es ist schön, für ein paar Stunden vergnügt zu sein + Umfrage

Aquaphonix, Theater im Neukloster, Live-Musik in den Lokalen, endlich wieder Garteln - es ist schön, wenn solche Themen in einer Regionalzeitung wieder gebührend Platz einnehmen. Noch vor einem Jahr waren wir mitten drin im Pandemie-Elend mit allem, was dies auslöste (etwa den Tod des beliebten Gastronomen Walter Horvath, Maskenpflichten oder horrende AMS-Zahlen). Auch wenn heute die Ukraine-Krise allgegenwärtig ist, so muss man sich ehrlich eingestehen: Es ist schön, für ein paar Stunden...

  • Wiener Neustadt
  • Peter Zezula
Die Statistik des Landes deutet auf ein verbessertes Betreuungsangebot in Tirol hin, lässt aber auch erahnen, wo es künftig hingeht.
Aktion 5

2021/2022
Kinderbetreuungsstatistik zeigt Zuwachs im Bezirk Kufstein

Mehr Kinder besuchen Kindergärten, -krippen und Co. Laut Prognosen: Künftig sinkender Bedarf an Kindergartenplätzen, bei Hortplätzen wird die Nachfrage steigen.  BEZIRK KUFSTEIN, TIROL. Dieser Tage sind mehr Kinder in Betreuungseinrichtungen als je zuvor. Das zeigt die kürzlich veröffentlichte Kinderbetreuungsstatistik 2021/2022 für das Bundesland Tirol. So viele Sprösslinge wie noch nie zuvor besuchen aktuell Kindergärten und -krippen sowie Horte und Tagesbetreuungseinrichtungen. Tirol...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Bürgermeister Josef Ramharter, Regionalberaterin Theresa Gerstorfer und Vizebürgermeister Martin Litschauer (v.l.)
2

NÖ Stadterneuerung XL
Waidhofen: Stadt und Katastralgemeinden entwickeln Projekte zusammen

Die Stadtgemeinde Waidhofen und ihre Katastralgemeinden sind mit Anfang des Jahres in die Aktion NÖ Stadterneuerung XL gestartet. Dabei nehmen eine Stadt und alle Katastralgemeinden an einem gemeinsamen Prozess teil. WAIDHOFEN/THAYA. Mit der Beteiligung der Bevölkerung sollen während der vierjährigen Prozessphase Förderprojekte umgesetzt werden. „Ich freue mich sehr auf die kommenden vier Jahre. Mein Wunsch wäre es, wenn Waidhofen und alle Katastralen enger zusammenrücken und gemeinsam Projekte...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
Bist du auf einen Ernstfall wie einen Blackout vorbereitet?
Aktion

Abstimmung Salzburg
Bist du für einen Blackout gewappnet?

Was tun wenn alle Lichter ausfallen? Bist du Vorbereitet wie die "Prepper"? SALZBURG. "Prepper" wird von dem Englische Wort "prepared" hergeleitet und bedeutet "vorbereitet sein". "Prepper", wie das Wort vermuten lässt, bereiten sich auf den Ernstfall vor und sammeln und horten alles was man für's Überleben braucht. Wasser, Nahrungsmittel, Medizinische-Utensilien, Kleidung und vieles mehr. Was in Amerika schon gang und gebe ist, ist hier zu Lande eher eine Ausnahme. Auf einen Ernstfall wie...

  • Salzburg
  • Verena Riedl
St. Anton am Arlberg: Diese Visualisierung zeigt das neue Brücken-Projekt im Ortsteil Mooserkreuz.
Aktion 7

Förderungen
Radwegnetz wird im Bezirk Landeck weiter ausgebaut

Auch im Bezirk Landeck geht der Ausbau des überörtlichen Radwegenetzes heuer weiter. Das Land Tirol unterstützt die Gemeinde und Tourismusverbände heuer mit 5,5 Millionen Euro an Förderungen. Gebaut wird unter anderem in St. Anton am Arlberg eine neue Geh- und Radwegbrücke. ST. ANTON AM ARLBERG, LANDECK, ISCHGL, KAPPL (otko). Insgesamt 5,5 Millionen Euro stellt das Land Tirol im heurigen Jahr den Gemeinden und Tourismusverbände an Unterstützungen für den Ausbau des überörtlichen Radwegenetzes...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Wolfkang Kocevar und Johann Zeilinger
Aktion 2

Kommunalpolitik (Mit Umfrage)
Politik-Urgestein Johann Zeilinger geht in Ruhestand

EBREICHSDORF. Eine Ära geht zu Ende. Ein rotes Polit-Urgestein sagt Adieu. Mit 72 Jahren verlässt der allseits beliebte Johann Zeilinger aus dem Ortsteil Schranawand nun endgültig die Lokalpolitik. 42 Jahre war er fixer Bestandteil der Ebreichsdorfer Politik-Szene. Überall gern gesehen Auch bei etlichen Vereinen war der Sozialdemokrat aktiv. Von der Feuerwehr, über den Kameradschaftsverein, dem Wanderverein bis hin zu Sportclubs. Er war sogar Obmann vom Unterwaltersdorfer Sportverein. Überall...

  • Steinfeld
  • Maria Ecker
Der Wolf wird immer öfters gesehen – das liegt aber mitunter auch daran, dass sein Lebensraum verbaut wird.
Aktion 5

Wolfsichtung in GU
Bezirksjägermeister über DNA-Spuren und Abschuss

Am 3. Mai hat ein Jäger im Gemeindegebiet Gratwein-Straßengel Fotos seiner Wildkamera ausgelesen. Darauf zu sehen: ein Wolf. Wir haben mit dem Kammerobmann der Landwirtschaftskammer Graz und Umgebung und mit dem Bezirksjägermeister über den Stand der Dinge gesprochen. GRATWEIN-STRASSENGEL. In Eisbach-Rein ist ein Wolf gesichtet worden. Ein Jäger, der die Aufnahme mittels seiner Wildkamera festhalten konnte, hat das Fotomaterial umgehend an Aldin Selimovic vom Forschungsinstitut für Wildtiere in...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.