E-Paper Tirol

Nachrichten - Kufstein

Lokales

6 Bilder

Soldatenfriedhof am Monte Piano

Zum 100. Mal jährt sich heuer das Ende des Ersten Weltkriegs. Unzählige Gedenkveranstaltungen werden wohl weltweit dazu abgehalten. Wir Kaiserjäger der Ortsgruppe Kirchbichl nehmen zu diesem Anlass die Einweihung des Soldatenfriedhofs am Monte Piano vor. Durch unsere Kameraden Gerhard Gander und Robert Kranabetter wurde dieses Projekt angestoßen. Sie machten uns auf den verfallenen kleinen Soldatenfriedhof aufmerksam und so begannen wir mit den Arbeiten, die durch die Hilfe des Herrn...

  • 17.11.18
Christine Hofer (Tiroler Raiffeisenbanken), Helmut Krieghofer (ORF Tirol), LH Günther Platter, LRin Beate Palfrader, Markus Renk (Buch- und Medienswirtschaft Tirol), Joe Fischler (Autor), Sieghard Krabichler (Tiroler Bezirksblätter) und Eva Ramminger (ULB) freuen sich auf den dritten Tiroler Vorlesetag.
2 Bilder

Am 28. November wird vorgelesen
3. Tiroler Vorlesetag: "Weltenbauen im Kopf"

TIROL. Heuer wird am 28. November der 3. Tiroler Vorlesetag in Szene gehen und als Starautor konnte Joe Fischler gewonnen werden. "Allen Megatrends zum Trotz ist der Zauber des Vorlesens ungebrochen, vorlesenbedeutet Weltenbauen im Kopf. Ich freue mich sehr, dass es mit dem Tiroler Vorlesetag ein Plädoyer fürs Vorlesen gibt, und wirke sehr gerne mit." Als Höhepunkt wird er am 28.11.um 19 Uhr im ORF Studio 3 in Innsbruck aus seinem neuen Buch "Veilchens Show" vorlesen. „Das Projekt ,Tiroler...

  • 16.11.18
Die Jagd mit Schalldämpfer soll künftig nicht nur für Berufsjäger möglich sein.

Jagd
Schalldämpfer-Erlaubnis für alle Jäger einstimmig beschlossen

TIROL. Einstimmig wurde gestern der Antrag des VP-Landtagsklubs beschlossen. Es ging um die Erlaubnis der Schalldämpfer für alle Jäger. Die Nutzung ist bisher nur Berufsjägern gestattet.  Schutz der Gesundheit aller JägerMit einer Ausweitung des Gesetzes könnten alle Jäger, nicht nur Berufsjäger mit einem Schalldämpfer auf die Jagd gehen. Dies wäre ein wichtiger Gesundheitsschutz, so VP-Landwirtschaftssprecher Josef Edenhauser und VP-Klubobmann Jakob Wolf. „Bei einem Gewehrknall entstehen...

  • 16.11.18
Martin Reiter forscht nicht nur seit 30 Jahren über die Verbreitung von „Stille Nacht“ in aller Welt, sondern sammelt auch dazu verbreitete Irrtümer. Am Bild zu sehen: falscher und richtiger Karl Mauracher, falscher Pfarrer Mohr, Gruber mit Gitarre sowie die oft verwechselten zwei Generationen Rainer-Sänger und Geschwister Strasser.

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Stille Nacht-Forscher deckt Irrtümer auf

TIROL. Der Tiroler Stille Nacht-Forscher Martin Reiter deckt bereits seit 30 Jahren Irrtümer in der Entstehungsgeschichte des beliebten Weihnachtsliedes "Stille Nacht! Heilige Nacht!" auf. In 200 Jahren haben sich aber auch einige Fehler eingeschlichen.  Die "Klassiker" der IrrtümerGerade jetzt zum 200-Jahr-Jubiläum würden sogar in Publikationen öffentlicher Institution Fehler passieren, was die Geschichte und die Bilder des Liedes angeht, so Reiter. Ein "klassischer" Irrtum wäre zum...

  • 16.11.18
Martin Reiter forscht nicht nur seit 30 Jahren über die Verbreitung von „Stille Nacht“ in aller Welt sondern sammelt auch dazu verbreitete Irrtümer. Am Bild zu sehen: falscher und richtiger Karl Mauracher, falscher Pfarrer Mohr, Gruber mit Gitarre sowie die oft verwechselten zwei Generationen Rainer-Sänger und Geschwister Strasser.

Jubiläum 200 Jahre Stille Nacht
Viele Irrtümer und Fehler rund um Stille Nacht

Das heurige 200-Jahr-Jubiläum der Erstaufführung des beliebtesten Weihnachtsliedes der Welt – Stille Nacht! Heilige Nacht! – nähert sich mit Riesenschritten und damit auch Aktionen und Publikationen rund um die Geschichte des Liedes. Viele davon stecken aber leider voller falscher Informationen, was den Tiroler Stille Nacht Forscher Martin Reiter, der sich seit über 30 Jahren intensiv mit dem Weltfriedenslied und seiner Geschichte beschäftigt, besonders ärgert. Martin Reiter: „Schade, dass...

  • 16.11.18
Eine optimale Haushaltsbevorratung sichert die Nahrungs- und Energieversorgung einer Person für 14 Tage. Zu Vorrat gehören Getränke und haltbare Lebensmittel ebenso wie eine gut ausgestattete Hausapotheke. Vorkehrungen sollten auch für einen Stromausfall getroffen werden.

Zivilschutz-Tipps
Stromausfall - für den Ernstfall vorbereitet sein

TIROL. In Tirol sind länger andauernde Stromausfälle eher selten. aber dennoch kann es - wie Ende Oktober in Osttirol - zu diesen kommen. In so einem Fall empfiehlt es sich, darauf vorbereitet zu sein. Aus diesem Grund weist Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler auf grundlegende Zivilschutztipps hin. Richtige Vorräte für den ErnstfallBei der richtigen Menge und Art an Vorräten kann die Versorgung einer Person bis zu 14 Tage erfolgen. Zu den Vorräten zählen haltbare Lebensmittel und eine...

  • 15.11.18
  • 1

Politik

Im Gemeinderat diskutiert wurde die Eröffnung der neuen Winternotschlafstelle in den Asylunterkünften beim ehemaligen Kasernenareal.
4 Bilder

Obdachlosigkeit
Temporäre Notschlafstelle in Kufstein beschäftigt Gemeinderat

Ob der Bedarf für eine Notschlafstelle in Kufstein gegeben sei und dass die "Tiroler Soziale Dienste" zu wenig informieren – darüber diskutierte der Kufsteiner Gemeinderat in seiner letzten Sitzung. KUFSTEIN (bfl). Die "Tiroler Soziale Dienste" (TSD) will eine neue temporäre Winternotschlafstelle in Kufstein einrichten. Ab November sollten laut Planung Obdachlose in der Asylunterkunft neben dem ehemaligen Kasernenareal für die Nacht Unterschlupf finden. Dies führte in der letzten Kufsteiner...

  • 16.11.18
Die SPÖ Tirol fordert "Klarheit über Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck". (Symbolbild)

SPÖ Tirol
Wie sieht die Zukunft der Bundesgärten in Innsbruck aus?

TIROL. Die SPÖ-Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim stellte nun schon die zweite parlamentarische Anfrage bezüglich der Bundesgärten in Innsbruck an die Ministerin Köstinger. Aufgrund der medialen Berichte, dass die Bundesgärten wegen Kostengründen anders verwaltet werden sollen, ist die Zukunft der Gärten wieder unklar.  Innsbrucker Hofgarten und Park von Schloss Ambras betroffenDie Zusammenlegung der Verwaltung der Österreichischen Bundesgärten und der Höhere Bundeslehranstalt für...

  • 16.11.18
LA Markus Sint

Tourismus
Liste Fritz mahnt zum Umdenken im Tiroler Tourismus

TIROL. Die Seilbahngrundsätze in Tirol bräuchten eine "umfassende und ehrliche Diskussion", genau wie die generelle touristische Aufstellung des Landes, wenn es nach der Liste Fritz geht. Es gehe um nicht weniger als um die Zukunft des Tourismus in Tirol.  Seilbahngrundsätze bringen Fokus auf Qualität in GefahrWenn es nach Liste Fritz LA Markus Sint geht, stellen die aktuellen Diskussionen der Landesregierung, mit den vorgelegten Seilbahngrundsätzen, eine Gefahr für die Qualität des Tiroler...

  • 16.11.18
Max Unterrainer

SPÖ Tirol
Unterrainer setzt sich für nachhaltigen Tourismus ein

TIROL. Mit einer besseren Förderung des alpintouristischen Bereichs erhofft sich die SPÖ, mit voran Max Unterrainer, einen besseren Landschaftsschutz und einen nachhaltigeren Tourismus. Deshalb brachte Unterrainer nun einen Antrag an Tourismusministerin Köstinger ein, der eine bessere Förderung verlangt. Bergbauern als "Landschaftserhalter und Landschaftsgestalter"Betriebe im alpintouristischet Bereich würden laut Unterrainer maßgeblich zur Landschaftserhaltung und -gestaltung beitragen....

  • 16.11.18
LA Haselwanter-Schneider und LA Sint werfen der ÖVP und den Grünen eine Gesprächsverweigerung vor.

Liste Fritz klagt an
"Gesprächsverweigerung" der Regierungsparteien

TIROL. Es wäre eine "inszenierte Endlosdebatte" gewesen, die in der Fragestunde des Tiroler Landtags verhinderte, dass die Liste Fritz ihre Anliegen diskutieren konnte. Es wäre um eine Gehaltserhöhung für Pflegemitarbeiter und um den Heizkostenzuschuss gegangen. "Gesprächsverweigerung bei wichtigen Sozialfragen"Die schwarz-grüne Landesregierung hätte bei der Fragestunde die erste Frage als Anlass genommen, um Zeit zu schinden und durch eine "Endlosdebatte" weitere Fragen zu verhindern. Dies...

  • 16.11.18
NRin Mag.a Selma Yildirim fordert Aufklärung rund um das Hotel, das in Innsbruck statt Wohnungen entstehen soll.

Hotel statt leistbares Wohnen
Yildirim fordert Aufklärung in parlamentarischer Anfrage an Köstinger

TIROL. Aufgrund des geplanten Hotels in der Innsbrucker Blasius-Hueber-Straße, richtete Nationalrätin Selma Yildirim nun eine parlamentarische Anfrage an Ministerin Köstinger. Eigentlich sollten, statt einem Hotel, Wohnungen zu einem leistbaren Preis entstehen. Yildirim: Profitmaximierung wird bevorzugYildirim verlangt Aufklärung. Waren doch eigentlich Wohnungen für die Innsbrucker Blasius-Hueber-Straße vorgesehen. Jetzt ist allerdings ein Hotel geplant. Yildirum fordert, dass das "leistbare...

  • 16.11.18

Sport

ESV Bad Häring - v.l. Obmann ESV Konstantin Knapp, Erwin Kaufmann, Hubert Margreiter, Wolfgang Drexler, Eckhart Kaufmann, Bezirksobmann Matthias Erharter

Tiroler Landes Eis- und Stocksportverband
ESV Bad Häring Bezirkscupsieger

BAD HÄRING (sch). Das Bezirks-#+cupfinale 2018 fand auf der Stocksportanlage des ESV Bad Häring statt. Ein packendes Duell gab es zwischen Walchsee und Bruckhäusl um Platz drei, mit dem besseren Ausgang für die Stocksportler aus Bruckhäusl (4:6). Danach gab es eine souveräne Leistung des Heimteams aus Bad Häring mit einem 7:1-Sieg über Angerberg 1. Der ESV Bad Häring krönt mit dem Cupsieg eine großartig gut gespielte Gesamtsaison. Die Cupsieger: ESV-Obmann Konstantin Knapp, Erwin Kaufmann,...

  • 14.11.18
Starker Auftritt der Mädels vom SC Wörgl.
2 Bilder

Schwimmsport
230 Teilnehmer beim Wave-Meeting in der Wörgler Wasserwelt

Am 10. November veranstaltete der Schwimmclub Wörgl zum 13. Mal das int. Wave-Meeting. Insgesamt 17 Vereine aus Italien, Slowakei, Deutschland und Österreich kamen mit 230 Schwimmerinnen und Schwimmern, um sich zu messen. Bei der Veranstaltung für Kinder bis 14 Jahren wurden starke Leistungen erbracht. So schwamm Jan Bacher vom ASV SC Brixen (ITA) zum neuem Meeting-Rekord im Finale über 100 m Lagen. Der Vereins-Tagessieg ging ebenfalls nach Italien zum ASV SC Brixen. Die Schwimmerinnen und...

  • 14.11.18
<f>David Gritsch</f> mit der Nummer 55 beim EHC Kundl.
2 Bilder

Eishockey Eliteliga
Eishockey Eliteliga: Kein Feuer zum Saisonstart 2018

BEZIRK (sch). Weder in Kundl noch in Kufstein ist man mit dem Eishockey-Saisonstart in der Eliteliga nach vier Runden zufrieden. Für beide Eliteliga-Teilnehmer aus dem Bezirk Kufstein setzte es am vergangenen Samstag in den Auswärtsspielen Niederlagen. Dabei konnte der EHC Kundl mit der 4:2-Niederlage gegen den amtierenden Meister Hohenems noch besser leben, als Kufstein mit dem Silzer 9:6-Heimsieg. Sechs erzielte Tore in der regulären Spielzeit sollten eigentlich für Auswärts-#+punkte...

  • 14.11.18
Niederlage für Ö-U15 Nationalteam (rot) gegen das Nachwuchsteam Italiens (blau).
6 Bilder

Eishockey Österreich
Zu starke Gegner für Österreichs U15 Nationalteam

In den Spielen gegen Sachsen/Berlin und Italien (blau) in der Kufstein Arena (Kufstein-Cup) konnte das österreichische U15-Auswahlteam (rot) längere Zeit ein 2:2-Unentschieden halten, für einen Punktegewinn reichte es aber in allen drei Begegnungen nicht. Endstand: 1. Bayern (12 Punkte); 2. Italien (9); 3. Sachsen/Berlin (3); 4. Österreich (0). (sch)

  • 14.11.18
Christoph Plattner - Mannschaftsbester des ESV Wörgl 1.
2 Bilder

Sportkegeln
Keglerkrimi beim Sieg über den KSK Wacker Innsbruck

WÖRGL (red). Das Auswärtsspiel des ESV Wörgl I gegen KSK Wacker Innsbruck konnte an Spannung nicht übertroffen werden. Nach einem Rückstand von 88 Kegel kämpfte das Team der Wörgler bis zum letzten Durchgang. Belohnt wurden sie mit einem Gesamtholz von 3043 Kegel (Schnitt 507,2) und konnten daher mit 18 Kegel Vorsprung einen 6:2-Sieg feiern. Mannschaftsbester bei Wörgl wurde Christoph Plattner mit 532 Kegel. Beim Heimspiel des ESV Wörgl II waren die Damen des ESV Kufstein zu Gast. Leider musste...

  • 14.11.18

Wirtschaft

Tolles Stimmung beim Unternehmerfrühstück
4 Bilder

Netzwerken für den Mehrerfolg
Wirtschaftstreffen bringt 3.2 Mio Euro!

Das Zusammentreffen von rund 40 Unternehmer brachte seit 1.1.2018 einen Mehrwert von rund 3.2 Mio Euro für heimische Betriebe. Nicht ein bis zwei große Geschäfte wurden dafür abgeschlossen. Nein! Rund 500 Geschäftsempfehlungen verschafften diesen Mehrwert für unzählige Unternehmer aus dem Bezirk Kufstein. Die Unternehmergruppe „BNI Chapter Taurus“ nahm dies zum Anlass und organisierte nun einen Besuchertag in Bad Häring. Der frühe Vogel fängt den Wurm 14.11.2018 – 6:30 Uhr – Wellness...

  • 16.11.18
LHStv. ÖR Josef Geisler (r.) diskutierte mit Vertretern des Vereins „Holzfenster – natürlich aus Tirol“ über die Forcierung regional gefertigter Bauprodukte.
2 Bilder

Holzfenster – natürlich aus Tirol
Auch bei Holzfenstern auf Regionalität setzen

TIROL. Kürzlich trafen sich Mitglieder des Verbands Holzfenster – natürlich aus Tirol mit Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler. Thema war die Bedeutung von Holzfenstern aus der Region. Regionale Holzfensterproduktion Ein Thema bei dem Treffen zwischen Josef Geisler und dem Verband Holzfenster - natürlich aus Tirol war die Bedeutung der regionalen Holzfensterproduktion. Diese würde bestehende Arbeitsplätze sichern und für die regionale Wertschöpfung eine wichtige Rolle spielen. „Auch...

  • 16.11.18
Beim TVB Wilder Kaiser will man mit einem gezielten Herbstmarketing auch in der Nebensaison für einen Aufschwung im Tourismus sorgen.
2 Bilder

TVB Wilder Kaiser
Saisonverlängerung am Wilden Kaiser geglückt

WILDER KAISER (jos). Die Maßnahmen zur Saisonverlängerung am Wilden Kaiser sind im Sommer 2018 voll aufgegangen. Im September und Oktober wurden 31.873 zusätzliche Übernachtungen erzielt (+12,8 %). Die günstige Ferienlage sowie gute Angebote  haben zu diesem Herbstergebnis beigetragen. Da die Übernachtungszahlen im Juli und August konstant blieben, wurden in den beiden Herbstmonaten erstmals mehr Übernachtungen erzielt, als im August. Mehr Deutsche, Österreicher und Tschechen Insgesamt...

  • 16.11.18
Grafik Investitionen Tiroler Industrie: Die Tiroler Industrieunternehmen müssen und wollen investieren, um am Weltmarkt konkurrenzfähig zu bleiben. Überschießende KV-Abschlüsse würden Investitionsvorhaben in Gefahr bringen.

KV-Metaller-Verhandlungen
Positiver Trend würde durch "unverhältnismäßige KV-Abschlüsse" gestoppt werden

TIROL. Moderate KV-Abschlüsse würden Investitionen ermöglichen, so Sparten-GF Wolkenstein. Es gehe keineswegs darum, Gewinne zu maximieren.  Überschüsse werden in Anlangen, Forschung und Entwicklung investiertLaut Wolkenstein würden erarbeitete Überschüsse der Industrieunternehmen sofort wieder investiert werden. Ein hoher KV-Abchluss würde demnach dem Wachstum im Weg stehen. Dies würden auch die Erfahrungen zeigen, argumentiert Wolkenstein.  Generell wirkt sich die Investition wiederum auf...

  • 16.11.18
Wirtschaftsrätin Patrizia Zoller-Frischauf gratuliert Hugo und Bernadette Jordan (v.l.) bei der Ehrung zum 70-jährigen Firmenjubiläum in Innsbruck-Igls.

Auszeichnung zum 70-Jahr-Jubiläum für Breitenbacher "Weberei"

BREITENBACH (red). Tradition und Innovation gehen bei der „Hugo Jordan – Handweberei und Spinnerei“ Hand in Hand. Seit 70 Jahren verarbeitet der Familienbetrieb mit Sitz in Breitenbach Wolle zu Garn – heute mit modernen Maschinen aber immer noch nach dem Vorbild der alten Handwerkskunst. Jordan-Teppiche ist eine der letzten Handwebereien Österreichs und der größte Produzent von Naturteppichen in Tirol. "Huttn-Hugo" baute Betrieb auf"Die Eltern meines Vaters, Hugo Jordan sen., hatten...

  • 16.11.18
Eine Augmented Reality-App, die Schulbücher spannend macht, brachte Alexander Führen (links) auf Platz zwei. Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und Marcus Hofer überreichen die Auszeichnung.
4 Bilder

Ideencasting 120 Sekunden
Kufsteiner Ideen bei Casting auf Platz zwei und drei

Ein energieeffizientes Duschsystem, eine AR-App fürs spannende Schulbuch und eine Online-Buchungsplattform für Naturerlebnisse sind Tirols Top-Geschäftsideen aus dem 120 Sekunden Ideencasting 2018. INNSBRUCK/BEZIRK (red). Seit Start des 120 Sekunden Ideencastings 2018 am 17. Oktober haben rund dreißig Tiroler die Chance genützt, ihre Geschäftsideen bei Castingterminen in den Bezirken zu präsentieren. Fachjurys aus erfahrenen Unternehmerinnen und Unternehmern haben den Ideen dort auf den...

  • 16.11.18

Leute

Schon ein kleiner Beitrag macht einen großen Unterschied für Menschen in Not in Österreich.

Caritas hilft im Salzburgerland und im Tiroler Unterland

Die Caritas unterstützt in den Sozialberatungsstellen Salzburg und dem Tiroler Unterland jährlich rund 2.500 Menschen, die Hilfe benötigen. So werden unter anderem auch Zuschüsse für Energiekosten oder medizinische Bedarfe gewährleistet. Armut macht krank - Caritas hilft im Inland Wer finanziell schlecht gestellt ist, zieht auch in gesundheitlichen Belangen den Kürzeren. Eine aktuelle Studie der Caritas Salzburg bestätigt das auch erstmals in klaren Zahlen für das Bundesland. Rund...

  • 16.11.18
Tiroler und Tirolerinnen retten Augenlicht.
2 Bilder

30 Jahre "Licht für die Welt"
Tiroler spendeten in den letzten 30 Jahren 14 Millionen Euro

TIROL. Bereits seit 30 Jahren engagiert sich die Organisation "Licht für die Welt" für Menschen mit Behinderung. In dieser Zeit konnten 14 Millionen Euro für Augenoperationen gesammelt werden. 51.000 Tiroler spendeten in den letzten drei Jahrzehnten für den guten Zweck.  30 Jahre WohltätigkeitVon den vielen Spendern der letzten Jahrzehnte kamen nun mehr als 120 in das Stift in Wilten, um noch mehr über die "Entwicklungszusammenarbeit und die Situation von blinden und anders behinderten...

  • 14.11.18
Fabian Mühlegger, Markus Lintner, Moderator Lukas Brunner, CD Verkäuferin Laura Freidinger und Patrick Steindl (v.l.) bei ihrer CD-Präsentation im Langkampfener Gemeindesaal.
2 Bilder

"Die riabig'n Tiroler" präsentierten in Langkampfen ihre erste CD

LANGKAMPFEN (flo). "Riabig, Ehrlich, Super drauf!" – unter diesem Motto präsentierte das junge Trio "Die riabig'n Tiroler" aus dem Tiroler Unterland am Samstag, den 10. November ihre gleichnamige erste CD im gut besuchten Langkampfener Gemeindesaal. Abgewickelt wurde die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Schützenkompanie Langkampfen rund um Hauptmann Paul Madreiter. Die Schützen sorgten sowohl für die Kulinarik als auch für den Ausschank. Gegen 20 Uhr betraten die jungen "Lechner...

  • 13.11.18
Das Festreferat beim 64. Bäuerinnentag in Angerberg hielt Bundesbäuerin Andrea Schwarzmann, die über das Netzwerk sprach, das stärkt und verbindet.
43 Bilder

Bäuerinnen des Bezirks Kufstein begaben sich ins Netzwerk der Tracht

Tracht, Tradition und die Gemeinschaft standen beim 64. Bäuerinnentag des Bezirks in Angerberg im Fokus. ANGERBERG (bfl). Bäuerinnen aus dem Bezirk Kufstein kamen am Samstag, den 10. November in der Dreiklee-Halle in Angerberg zusammen, um den 64. Bäuerinnentag zu feiern. Der Festtag stand heuer unter dem Motto "Gemeinschaft – TrachTraditioNetzwerk" und wurde von Bezirksbäuerin Margreth Osl und Wirtschaftsberaterin Theresa Richter mit den Bäuerinnen aus dem Gebiet Wörgl organisiert. Das...

  • 12.11.18

Gewinnen Sie Karten für "A Party vuan Peaschtln" in Angerberg!

Der Sportverein Angerberg veranstaltet am Samstag, dem 24. November, "A Party vuan Peaschtln" in der Dreikleehalle in Angerberg. Livemusik gibt's von "Jabberwalky"! Beginn: 19 Uhr. Der Veranstalter verlost gemeinsam mit den BEZIRKSBLÄTTER Kufstein 3x2 Eintrittskarten. Gleich mitmachen und mit etwas Glück gewinnen!

  • 12.11.18
Das letzte Finish vor dem Relaunch: Die "Bar Albert" heißt in Graz wie auch hier in Kufstein jetzt "cupa Bar".
4 Bilder

bar-relaunch
Aus "Albert" wurde nun "cupa"

KUFSTEIN (nos/red). Am Donnerstag, dem 8. November, war's auch in Kufstein soweit: einen Tag nach der Relaunchfeier der Grazer "Bar Albert" wurde auch in der Festungsstadt die "cupa Bar" präsentiert. Eigentümer Roland Gölles setzt, nachdem sich Ideen- und Namensgeber Albert Kriwetz zu neuen Gastronomischen Ufern aufmachte, dabei großteils auf Bewährtes im beliebten Innenstadtlokal, möchte mit Barchef Martin Stühlinger und seinem Team aber auch spannende neue kulinarische Akzente setzen. So...

  • 11.11.18

Gedanken

BUCH TIPP: Paul Ladurner – "Reinhold Stecher - Der blaue Himmel trügt - Erinnerungen an Diktatur und Krieg - Mit Aquarellen und Zeichnungen des Autors"
Erinnerungen an Diktatur und Krieg

Reinhold Stecher (1921–2013) hat das Erlebte in Worten und Bildern fest gehalten. Im Buch wird der Bogen von der Pogromnacht des 9./10.11. 1938 in Innsbruck bis zur Rückkehr nach Österreich 1945 gespannt. Er wurde 1941 von der Gestapo verhaftet, 1942 als Funker in Russland verletzt und 1943 an der finnisch-russischen Grenze eingesetzt, ehe er nach dem Rückzug im Fjord von Trondheim das Kriegsende erlebte. Ein Buch das erinnert, gedenkt und mahnt. Tyrolia Verlag, 160 Seiten, 19,95 €

  • 16.11.18
Angelika Kraus, Albert Aufschnaiter und Manfred Steger (v.l.) bei der Spendenübergabe für die Vinzenzgemeinschaft Kufstein.

Vinzenzgemeinschaft durfte sich freuen
Spende statt Geschenke zum runden Geburtstag

KUFSTEIN (red). Manfred Steger (r.) lud kürzlich zu seinem runden Geburtstag zahlreiche Freunde und Verwandte ein. Statt der Geschenke gab es, so wie es sich der Jubilar wünschte, Spenden für die Vinzenzgemeinschaft Kufstein St. Anna. So konnte anschließend der Kassier des Vereins, Albert Aufschnaiter, eine mit 2.165 Euro üppig gefüllte Spendenbox von Angelika Kraus (l.) und dem Gastgeber entgegennehmen. Damit können nun wieder von diesem Laienverein großzügige finanzielle Unterstützungen für...

  • 08.11.18
PGR-Obfrau Dr. Christine Ankele moderierte beim Dorfabend das informative und unterhaltsame Zeitzeugengespräch dem damaligen Bauausschussleiter Arno Kecht.
8 Bilder

Als in Bruckhäusl ein Dom stand

Bruckhäusl. Unter dem Motto „Miteinander Kirche bauen“ standen die Jubiläumsfeierlichkeiten für die Holzmeisterkirche in Bruckhäusl, die unter großer Beteiligung der Bevölkerung errichtet und vor 40 Jahren eingeweiht wurde. Der „Geburtstag“ wurde gleich zweifach gefeiert – mit einem Dorfabend, an dem die Entstehungsgeschichte des außergewöhnlichen Kunst-Juwels lebendig in Erinnerung gerufen wurde, sowie mit einem feierlichen Festgottesdienst mit Erzbischof Dr. Franz Lackner, bei dem der...

  • 25.10.18
Bei der Jubelfeier in Kirchbichl.
2 Bilder

Kirchbichler feierten
Zwanzig Jubelpaare von Pfarre geehrt

KIRCHBICHL (red). Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich am Sonntag, dem 14. Oktober, zwanzig Jubelpaare vor der Kirche, um gemeinsam mit Altpfarrer Günther Guggumos den Festgottesdienst zu feiern und ihr Hochzeitsgelöbnis zu erneuern. Es galt silberne, rubin, goldene und auch zwei diamantene Hochzeitspaare zu ehren. Nach der Messe und dem berührenden Schlusslied des Kirchenchors unter der Leitung von Karoline Seil ging's zum Mittagessen ins Restaurant Strandbad, musikalisch...

  • 22.10.18
Franz Reinisch

Gedanken
Gefährlich. Franz Reinisch – Musical über einen Aufrechten von Wilfried Röhrig

Am 3. November wird das Musical über den Pallotiner um 19 Uhr im Kurhaus Hall aufgeführt. HALL (cia). Am 21. August 1942 wurde Pater Franz Reinisch in Brandenburg bei Berlin im alter von 39 Jahren durch das Fallbeil hingerichtet. Sein Verbrechen: Der Pallottinerpater hatte, als einziger katholischer Priester im Dritten Reich,  den Wehrdienst und den Fahneneid auf Hitler verweigert. Für den gebürtigen Vorarlberger, der in Hall das Gymnasium besuchte und danach in Innsbruck zu studieren...

  • 19.10.18
Nach getaner Arbeit an der nun wieder strahlenden Jesusfigur gab es erneut den Segen durch den Pfarrer.

Ebbser LJ/JB restaurierten
"Herrgott" an St. Nikolaus strahlt in neuem Glanz

EBBS (be). Durch witterungsbedingte Schäden war es nach rund acht Jahren nun an der Zeit, die Herrgottsfigur aus der "Golgatha Gruppe" an der St. Nikolaus Kirche in Ebbs zu restaurieren. Am 8. September wurde sie von den Mitgliedern der Landjugend und der Mithilfe von Georg Ritzer abmontiert, anschließend von Andreas Kronbichler, Obmann der Jungbauernschaft / Landjugend Ebbs, bearbeitet und neu gestrichen. Am 12. Oktober wurde die Jesusfigur wieder am Kreuz angebracht und von Pfarrer Johann...

  • 17.10.18