Kufstein - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Hilfe vor Ort: Essenausgabe der Caritas Tirol in der Innsbrucker Katharinenstube mit Bischof Hermann und Caritasdirektor Georg Schärmer

Gedanken
Bischof Glettler: „Nächstenliebe jetzt intensivieren“, Corona-Nothilfefonds

INNSBRUCK. Mit einem Corona-Nothilfefond soll Betroffenen - vor allem Obdachlosen, Alleinerziehenden, Mindestpensionisten und kinderreichen Familien - rasch und vor Ort geholfen werden. Bischof Hermann Glettler bittet weiterhin alle Menschen im Land, ihre solidarische Kreativität und Großherzigkeit aufrecht zu halten. Gleichzeitig sagt er ein großes DANKE allen, die jetzt schon im Dienst für Andere Großartiges leisten. NothilfefondDie Katholische Kirche Österreichs verstärkt ihre Hilfe für...

  • 29.03.20
Am Sonntag, den 22.3.2020 gibt es exklusiv für Tirol eine Radiomesse (ORF-TIROL) von Bischof Hermann Glettler

Gedanken
Bischof Hermann Glettler sendet Botschaft an die Bezirksblätter-Leser!

TIROL. Bischof Hermann Glettler richtet in dieser Krisenzeit sehr persönliche Worte an die Tirolerinnen und Tiroler. "In besonderen Zeiten bedarf es besonderer Momente," so Bischof Hermann, "baut in euren Tagesabläufen auch die Stille ein, weil Stille ist heilsam!" Er lädt auch zum Gebet ein, um die Verbindung aufrecht zu erhalten. Bischof Glettler: "Söhnen Sie sich auch aus mit Ihren Angehörigen und Familien aus, damit das derzeitige Zusammenleben in Harmonie gelingen...

  • 21.03.20
Bischof Glettler wendet sich an die Glaubensgemeinschaft und spricht ihr, in Zeiten der Coronakrise, Mut zu.

Coronavirus
Bischof wendet sich an Tiroler

TIROL. In dieser schwierigen Zeit der Corona-Krise wendet sich auch Bischof Hermann Glettler an die Tiroler Bevölkerung und die Glaubensgemeinschaft. Auch Glettler ruft dazu auf, seine persönliche Verantwortung wahr zu nehmen, zum Schutz der Schwächsten unserer Gemeinschaft.  "Fürchtet euch nicht!"Trotz der aktuellen Situation spricht Bischof Hermann Glettler den Leuten Mut zu und erinnert an die Worte Jesu: „Fürchtet euch nicht!“ Im allerkleinsten Kreis wird nun, stellvertretend von den...

  • 16.03.20
Die Mitarbeiter sind trotzdem telefonisch und per Email erreichbar.

Keine Veranstaltungen im Tagungshaus
Tagungshaus fährt Betrieb zurück

WÖRGL. Das Tagungshaus Wörgl unterstützt gerne alle Maßnahmen, die gesetzt werden können, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und mögliche Infektionsketten zu verhindern. Daher werden im Tagungshaus von Mittwoch 18. März bis einschließlich Montag 13. April keine Veranstaltungen aus dem Tagungshaus-Programm mehr durchgeführt. Alle Betroffenen sind eingeladen, die Zeit zu nützen, um sich zurückzuziehen, das Tempo zu verlangsamen, bei sich selbst anzukommen und die Fastenzeit zu...

  • 13.03.20
Ab Montag stehen die Kirchen in Österreich meistens leer

Coronavirus
Ab Montag Gottesdienste weitgehend ausgesetzt

TIROL. Die Verantwortlichen der Diözese Innsbruck haben alle bisherigen Maßnahmen zusammen mit den Behörden abgestimmt. Kirchliche Familienfeiern wie Taufen und Hochzeiten sollen ab kommenden Montag verschoben werden. Basierend auf einer Vereinbarung auf Bundesebene gelten zudem laut der Aussendung der Österreichischen Bischofskonferenz ab Montag, 16. März bestimmte Maßnahmen. Konferenz mit der Bundesregierung in Wien Die VertreterInnen der anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften...

  • 12.03.20
Schriftführer Heinz Sappl, Präses Michael Blassnigg, Vorsitzende Evi Marth, Leiter der Gruppe Kolping Ernst Walcher, Buchhalter Siegfried Oberhofer und Kassier Heinrich Ögg (v.l.) – der neue Vorstand der Kufsteiner Kolpingfamilie.

Evi Marth
Nach 137 Jahren erstmals Obfrau an der Kufsteiner Kolping-Spitze

Kolpingsfamilie Kufstein wählte erstmals eine Frau an ihre Spitze: Evi Marth übernahm den Laien-Verein. KUFSTEIN (red). Am Lichtmess-Sonntag, dem 2. Februar hielt die Kolpingsfamilie Kufstein ihre ordentliche 127. Generalversammlung in ihren Vereinsräumen ab. Neben den üblichen Berichten über Veranstaltungen, soziale Einsätze und finanzielle Gebarung stand in diesem Rahmen auch die Neuwahl sämtlicher Vorstandsfunktionen auf der Tagesordnung. Erste Frau an der Vereinsspitze Erstmals in...

  • 06.02.20
Erstkommunion als Familienfest

Gedanken
Geschenkstipp zur Erstkommunion

INNSBRUCK. Erstkommunion ist ein Familienfest geworden bei dem es nicht selten auch Geschenke gibt. Zu einem besonderen Geschenk für die Erstkommunionkinder lädt die Diözese ein. Einen Tag Zeit. Einen Tag nur mit dem Erstkommunionkind, Zeit für ein Miteinander, Zeit gemeinsam biblische Geschichten zu entdecken, zu spielen und sinnieren, in der inspirierenden Gegend rund um das Bildungshaus St. Michael, auf dem Weg mit Jesus. Ob Oma, Papa, Pate, Mama, Tante, … es geht um die Begleitung des...

  • 25.01.20
Einer der jungen Teilnehmer übergibt Birgit Esterbauer-Peiskammer, Liturgiereferentin der Erzdiözese, die „Übungs-Kommunion“.
2 Bilder

Auch in Niederau
Jugendliche als Lektoren und Kommunionhelfer

Ungewohntes Bild in der Erzdiözese Salzburg: Jugendliche teilen die Kommunion in Kirchen aus und verkünden das Wort Gottes. SALZBURG/WILDSCHÖNAU (red). Bramberg, Rehhof, Seekirchen, Tamsweg – und Niederau: Sie gehören zu den ersten Pfarren, die erfahrene Ministrantinnen und Ministranten offiziell in weitere verantwortungsvolle Aufgaben entsenden – als Kommunionhelferinnen und Lektoren. Der erste Kurs zum Austeilen der Hostien ist gerade über die Bühne gegangen. Die meisten der 20...

  • 23.01.20
Stellte Zeit ihres Lebens ihr Werken in den Dienst der Gemeinschaft: Ehrenzeichenträgerin Anna Egger verstarb am 20. Jänner in Wörgl.

"Ein Leben im Dienst der Gemeinschaft"
Wörgl trauert um Ehrenzeichenträgerin Anna Egger

Die Stadtgemeinde Wörgl trauert um Ehrenzeichenträgerin Anna Egger, die 97-jährige verstarb am 20. Jänner in ihrer Heimatstadt. WÖRGL (red). Am Montag, den 20. Jänner ist Anna Egger verstorben. Die Ehrenzeichenträgerin konnte auf ein bewegtes und erfülltes Leben zurückblicken, das ganz im Zeichen des sozialen Engagements für ihre Mitbürger stand. Geboren wurde Anna Egger am 29. September 1922 in Wörgl. Vor dem Zweiten Weltkrieg absolvierte sie anstelle des Arbeitsdienstes ein damals...

  • 23.01.20
Cornelius Inama, Direktor der Finanzkammer der Erzdiözese Salzburg.
2 Bilder

Erzdiözese Salzburg
Diözesankirchenrat genehmigt 55,5-Millionen-Euro-Budget

SALZBURG, BEZIRK KITZBÜHEL, SCHWAZ, KUFSTEIN (red.) Rund 55,5 Millionen Euro beträgt das Gesamtbudget der Erzdiözese Salzburg für 2020, das vor Weihnachten vom Diözesankirchenrat einstimmig genehmigt wurde. 2019 waren es 53,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 3,7 Prozent. Die Beitragszahler sichern etwa die Seelsorge und die Erhaltung der kirchlichen Gebäude in den 210 Pfarren der Erzdiözese. 200 Projekte werden unterstützt Nicht zuletzt garantiert der Kirchenbeitrag auch die...

  • 20.01.20
Ab 1. April neuer Leiter im Tagungshaus Wörgl: Herwig Ortner aus Kufstein.

Weingartners Pressesprecher
Herwig Ortner ab April neuer Leiter im Tagungshaus Wörgl

Neuer Leiter im Tagungshaus Wörgl: Herwig Ortner übernimmt ab dem 1. April von Edith Bertel. WÖRGL/SALZBURG (red). Die Nachfolge im Tagungshaus Wörgl ist geregelt: Die derzeitige Direktorin Edith Bertel geht mit Ende März in Pension, neuer Direktor wird der 49-jährige Kufsteiner Herwig Ortner. Zusätzlich zur Leitung des Tagungshauses wird Herwig Ortner die neue Stelle des Referenten für Pastorale Organisation im Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg (EDS) übernehmen. Diese Stelle soll...

  • 17.01.20
In diesen Tagen sind Mitarbeiter von freiraum-europa im Bezirk Kufstein unterwegs.

Spendensammlung
Freiraum-Europa in Kufstein

KUFSTEIN. In diesen Tagen sind Mitarbeiter von freiraum-europa im Bezirk Kufstein unterwegs, um im Rahmen einer behördlich genehmigten Haussammelaktion um finanzielle Unterstützung für behinderte Kinder zu bitten. Der Verein unterstützt damit in Tirol und auch den anderen Bundesländer Kinder mit Behinderung. Ein weiteres Ziel des Vereins ist die Verringerungen von Barrieren im täglichen Leben durch „Design-for-all“, d.h. Nutzungsqualität für Alle. Der Verein trägt das österreichische...

  • 15.01.20
Das Katholische Bildungswerk Tirol bietet spezielle Smartphonekurse für SeniorInnen an.

Smart & Fit am Handy
Smartphonekurse für SeniorInnen

TIROL. Smartphones bieten eine Vielzahl an nützlichen Anwendungsmöglichkeiten, doch man muss wissen, wie man sie bedient. Das Katholische Bildungswerk Tirol bietet daher einen dreiteiligen Kurs, speziell für SeniorInnen an. Lag ein Smartphone unterm Christbaum? Wenn ja, dann nehmen Sie es am besten gleich mit zum Smartphonekurs des Katholischen Bildungswerks Tirol. Die speziell auf die Bedürfnisse von SeniorInnen abgestimmten dreiteiligen Kurse (120min pro Kurs) machen es leicht, diese neue...

  • 15.01.20
Diözesanwallfahrt 2020 vom 31. August bis 4. September mit Bischof Hermann Glettler nach Rom.
5 Bilder

Diözenwallfahrt
Gemeinsam mit Bischof Hermann Rom erleben.

Rom: Zentrum der Wirtschaft, der Politik, der Kultur und des Christentums. Ziel vieler Pilger und das Ziel der großen Diözesanwallfahrt 2020 vom 31. August bis 4. September mit Bischof Hermann Glettler. INNSBRUCK. Über Jahrhunderte hinweg prägte Rom die Geschichte Europas und setzte in vielen Bereichen wichtige kulturelle, politische und spirituelle Impulse. Prächtige architektonische Bauten aus allen Epochen prägen das Stadtbild und geben Zeugnis von der schicksalhaften Geschichte der...

  • 07.01.20
  •  1
Spendenübergabe an den Verein "Schritt für Schritt".
2 Bilder

"D'rund um d'Salv"
Anklöpfler spenden 10.000 Euro an "Schritt für Schritt"

BEZIRK KITZBÜHEL, KUFSTEIN (jos). "D'rund um d'Salv“ nennt sich die Sängergruppe, die heuer bereits das sechste Jahr als Anklöpfler für den guten Zweck unterwegs ist. Die vier Sängerinnen Marianne Aschaber aus Itter, Helga Obwaller aus Söll, Renate Rieser aus Bruckhäusl und Monika Brix aus Westendorf konnten in diesen Jahren bereits einen Spendenbetrag von rund 37.000 Euro sammeln und damit Kinder mit Handicap der Sonderschule Hopfgarten und Kufstein, sowie den Verein „Schritt für Schritt“...

  • 02.01.20
  •  1
Insgesamt rund 70 Kinder und Jugendliche sind in Kufstein zur Dreikönigsaktion unterwegs, so wie diese Sternsingergruppe, die am 2. Jänner im Zentrum der Festungsstadt zu treffen war.
2 Bilder

C + M + B
Die Sternsinger ziehen wieder durch's Land

Caspar, Melchior und Balthasar ziehen noch bis 6. Jänner  – in „vielfacher Ausführung“ – auch im Tiroler Teil der Erzdiözese Salzburg von Haus zu Haus. BEZIRK KUFSTEIN (red). Die Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar bringen bereits zum 66. Mal den himmlischen Segen und tragen singend die Frohe Botschaft weiter. Dabei bitten sie um Spenden für Projekte in Lateinamerika, Asien und Afrika. Zahlreiche Proben standen nicht nur für die rund 70 Mädchen und Burschen in der...

  • 02.01.20
Bischof Hermann Glettler im Chillout im DOWAS mit Sabine Trummer (li.) und Daniela Knoll

Bischof Hermann im Interview
"Er ist ein großer Papst"

Seit zwei Jahren amtiert der gebürtige Steirer Hermann Glettler als Bischof der Diözese Innsbruck. Bezirksblätter: 2017 wurden Sie zum Bischof geweiht. Hat Ihr Weihespruch „Geht, heilt und verkündet!“ noch die Kraft von damals? Bischof Hermann: "Ich denke schon. In vielen Bereichen schleicht sich eine Trägheit ein, die nicht günstig ist. Wir müssen weitergehen – nicht hetzen, aber auch nicht trödeln. Auch Heilung ist immer notwendig, nicht nur körperlich. Viele Menschen sind innerlich wund....

  • 17.12.19
  •  1
Walter und Christine Rampl verfassten das sechsbändige Druckwerk.
3 Bilder

"Ein Haus voll Glorie schauet"
Prächtiges Gesamtwerk über alle Kirchen in Nord- und Südtirol

BEZIRK KITZBÜHEL, KUFSTEIN, LIENZ, SCHWAZ (mh). Seit 12 Jahren sind sie im „Land im Gebirge“ zwischen der nördlichsten Kirche in Erl (Bezirk Kufstein) und der südlichsten in Borghetto bei Avio (Trentino), der westlichsten in Galtür und der östlichsten in Nikolsdorf (Osttirol) unterwegs: Walter und Christine Rampl aus Axams haben alle Kirchen Tirols besucht und ca. 80.000 Fotos „geschossen“, um sie dann in schönen Bildbänden zu präsentieren. Mit dem sechsten und letzten Band wurde das...

  • 10.12.19
  •  1
Soziale Aktion mit Künstlerinnen aus St. Johann.

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
Künstlerinnen und Schülerinnen: "Gegen Gewalt an Frauen"

St. Johanner Künstlerinnen gestalteten gemeinsam mit SchülerInnen der BFW Wörgl Kunstwerke zum Thema "Gegen Gewalt an Frauen". ST. JOHANN, WÖRGL (niko). Im Rahmen der internationalen Kampagne der Vereinten Nationen "16 Tage gegen Gewalt an Frauen" finden seit 25. November auf der ganzen Welt Aktionen zum Thema statt.  Ein starkes Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzten rund 90 Schüler der Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe Wörgl (BFW) und des Aufbaulehrgangs (ALW) am 27. November....

  • 09.12.19
Nach sieben Jahren legt Gertraud Schwaighofer die ehrenamtliche Leitung in die Hände ihrer Nachfolgerin.

Katholisches Bildungswerk Niederndorf
Neue Leiterin übernimmt Katholisches Bildungswerk Niederndorf

Nach sieben Jahren legt Gertraud Schwaighofer die ehrenamtliche Leitung des Katholischen Bildungswerkes Niederndorf in die Hände ihrer Nachfolgerin Johanna Weber. Die offizielle Ernennung fand im Rahmen einer Veranstaltung mit dem bekannten Mundartdichter Sepp Kahn statt, die von mehr als 160 Personen besucht wurde. „Jedes Thema soll Platz haben, damit sich die Menschen etwas für ihr Leben mit nach Hause nehmen können“, skizzierte Johanna Weber ihre Auffassung von Katholischer...

  • 04.12.19
Das Hochaltarbild der Pfarrkirche Flachau zeigt die Unbefleckte Empfängnis Mariä. Die Pfarrkirche Flachau ist der Maria Immaculata geweiht.

Geschichte & Bräuche
Advent, Nikolaus und Mariä Empfängnis – das wird gefeiert

Das Wort Advent kommt vom lateinischen „adventus“ und bedeutet „Ankunft“. Christen verbinden damit die Erinnerung an die Geburt Jesu in Bethlehem. Für sie ist der Advent die Zeit der freudigen Erwartung. Verschiedene Bräuche unterstreichen dieses Warten und lassen die Vorfreude auf das Weihnachtsfest noch intensiver werden: Der Adventkranz, der Adventkalender oder auch Lieder vom Warten und Hoffen. Die BEZIRKSBLÄTTER gehen mit der Erzdiözese Salzburg den Bräuchen und Feiertagen auf den...

  • 29.11.19
In Alpbach kam Erzbischof Franz Lackner mit der 18-jährigen Katharina aus Brixlegg ins Gespräch, Anfang Dezember visitiert er die Pfarre.

Brixlegg, Rattenberg, Wildschönau
Visitationen bringen Erzbischof Lackner wieder in den Bezirk

Nach seinem jüngsten Besuch im Dekanat Reith im Alpbachtal stehen Anfang Dezember zuerst Brixlegg und Rattenberg, eine Woche später dann die Wildschönauer Kirchdörfer auf dem Visitationsprogramm von Salzburgs Erzbischof Franz Lackner. BEZIRK (nos). Den Nikolausabend am Freitag, den 6. Dezember feiert Erzbischof Franz Lackner heuer in Brixlegg. Ab 20 Uhr ist er in der Pfarre zum Auftakt seiner Erzbischöflichen Visitation in Brixlegg und Rattenberg, wo er auch den folgenden Samstag noch seine...

  • 28.11.19
Wolfgang Müller aus dem Seelsorgeamt der Erzdiözese Salzburg spricht über das Beten.

Kirche auf Facebok
Adventkalender der Erzdiözese begleitet durch Vorweihnachtszeit

BEZIRK. Einen Blick hinter die Kulissen des Weihnachtsfests aus kirchlicher Sicht bietet der Adventkalender der Erzdiözese Salzburg auf Facebook. Videos und Fotos informieren täglich ab Sonntag, 1. Dezember, über spannende Fakten. Welchen Hintergrund haben Bräuche wie das Räuchern, Barbarazweige oder Roratemessen? Worauf freuen sich die Salzburgerinnen und Salzburger am meisten in der Adventszeit? Wie beten gehörlose Menschen das Vaterunser? Welche Botschaft möchte Erzbischof Franz...

  • 22.11.19
„Gutes tun ist leicht, wenn viele helfen!“

SOS-Kinderdorf
Gutes tun für Kinder in Not am "Tag des Gebens"

TIROL. Als Gegenpol zu „Black Friday“ und „Cyber Monday“ ruft das SOS-Kinderdorf am 3. Dezember zum „Tag des Gebens“ auf. Jede Spende geht direkt an das erste SOS-Kinderdorf der Welt nach Imst. Als erste Spendenorganisation Österreichs startete SOS-Kinderdorf letztes Jahr am „Giving Tuesday“ eine 24-Stunden-Spenden-Aktion. Auch heuer wendet sich das SOS-Kinderdorf wieder mit der Bitte um eine Spende an die Österreicherinnen und Österreicher: Und zwar für ein ganz besonderes Projekt im...

  • 21.11.19

Beiträge zu Gedanken aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.