Nachrichten - Reutte

Lokales

Rund 80 Kräfte sind in den Gemeinen St. Johann in Tirol und in St. Ulrich am Pillersee mit der Räumung von Dächern beschäftigt.

Winter Tirol 2019
Immer mehr Straßen wieder frei

TIROL. Noch gestern lies die Landesregierung einen langsamen Rückgang der Lawinengefahr verkünden und zwar innerhalb der nächsten 48 Stunden. Immer mehr Straßen werden wieder frei gegeben werden können und die Erkundungsflüge der Lawinenkommissionen und Behörden konnten schon starten.  Nach wie vor werden Dächer vom Schnee befreitDoch auch wenn das Wetter sich bessert, der Schnee liegt immer noch auf den Dächern. Deshalb sind rund 80 Kräfte des Bundesheeres in den Gemeinen St. Johann in...

  • 16.01.19
Ingeborg und Othmar gehen seit 60 Jahren gemeinsam durchs Leben.

Diamantene Hochzeit im Hause Petz gefeiert

VILS (eha). Vor 60 Jahren gaben sich Ingeborg und Othmar Petz in Vils das Ja-Wort. Othmar ist ein gebürtiger Vilser, Ingeborg stammt aus Höfen. Kennengelernt haben sich die beiden beim Feuerwehrball. Beruflich arbeitete Othmar bis zur Rente als Betriebselektriker bei der Firma Schretter. Seine Ehefrau Ingeborg hatte bei den Reuttener Textilwerken eine Beschäftigung. Ihre Diamantene Hochzeit begingen sie im Kreise der Familie, zu der BH-Stv. Konrad Geisler und Bürgermeister Manfred Immler...

  • 16.01.19
Rund 50 Gemeinden in Tirol waren kurzzeitig von Unterbrechungen der Stromversorgung betroffen.

Winter Tirol 2019
Stromversorgung im Winterchaos - Tinetz hatte 250 Mitarbeiter im Dauereinsatz

TIROL. Die extremen Schneefälle hatten nicht nur viele Helfer beim Schneeräumen nötig, sondern auch einige Tinetz-Mitarbeiter befanden sich im Dauereinsatz. In den letzten Tagen erweiterte sich das Einsatzgebiet noch einmal zusätzlich. 250 Tinetz-Mitarbeiter im DauereinsatzDie Hotspots der letzten Tage waren in den Bezirken Kufstein, Kitzbühel und Schwaz. Weitere Mitarbeiter mussten nun auch in Gebieten des Oberlandes und Osttirol aushelfen. Insgesamt waren somit durch die vergangenen...

  • 16.01.19
Vertreter von Gemeinde , Bundeswehr sowie den Vorsitzenden des RK-Pfronten und eine Abordung der Tiroler Kaiserjäger.

Tiroler Kaiserjäger bei Neujahrsempfang im benachbarten Allgäu

AUSSERFERN/PFRONTEN. Die Tiroler Kaiserjäger der Bezirksgruppe Reutte - Außerfern waren kürzlich beim traditionellen Neujahrsempfang der Reservisten- und Veteranenkameradschaft Pfronten vertreten. Diese grenzüberschreitende , kameradschaftliche Verbindung besteht schon seit den sechziger Jahren und wurde in den letzten Jahren wieder neu aufgefrischt. Seither wird wieder alljährlich eine gemeinsame Bergmesse am Falkenstein gefeiert.

  • 16.01.19
Der verletzte 67-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Pfronten gebracht.

Schiunfall in Grän
Skifahrer nach Kollision am Füssener Jöchle schwer verletzt

GRÄN (eha). Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zweier Skifahrer aus Deutschland kam es am Dienstagnachmittag am Füssener Jöchle: Ein 56-Jähriger und ein 67-Jähriger kollidierten im Bereich des sogenannten "Roten Steines" auf ca. 1.300 Metern Seehöhe frontal miteinander. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der 67-Jährige schwer verletzt und musste im Krankenhaus Pfronten notoperiert werden. Der 56-jährige Deutsche wurde unbestimmten Grades verletzt. Die Unfallursache ist derzeit noch...

  • 16.01.19
Manfred Gasser, Reutte
6 Bilder

Umfrage der Woche
Ein Winter wie früher: „Freuen Sie sich über den vielen Schnee?“

Manfred Gasser, Reutte: „Ja, weil wir es so lange nicht mehr so schön hatten!“ Arthur Raiser, Grän: „Ja, ich mag den Schnee gerne, nur zum Fahren ist es nicht so gut, wenn man in der Früh arbeiten muss!“ Juliana Di Luigi, Pflach: „Ja, sicher, weil es einfach schön ist!“ Bernhard Primus, Ehenbichl: „Ja, ich freue mich wahnsinnig, weil ich gerne Langlaufen gehe. Wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen!“ Christiane Raiser, Grän: „Ja, Schnee ist immer gut, nur zu viel ist...

  • 16.01.19

Politik

Die Tiroler Landesregierung machte sich bei der heutigen Stabssitzung im Innsbrucker Landhaus ein Bilder von der derzeitigen Lage in Tirol (v.li.): LRin Patrizia Zoller-Frischauf, LR Johannes Tratter, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, LHStv Josef Geisler, LRin Beate Palfrader, LRin Gabriele Fischer und LR Bernhard Tilg.

Regierungssitzung
Zusammenarbeit zwischen Einsatzkräften und ExpertenInnen hervorragend

Die außergewöhnliche Schnee- und Wetterlage hat Tirol momentan im Griff. Die aktuelle Situation war auch bei der Regierungssitzung am Dienstag das Hauptthema. Landeshauptmann lobte dabei die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften und den ExpertInnen. „Dass die Zusammenarbeit zwischen den Einsatzkräften und Expertinnen und Experten zahlreicher Einrichtungen und Organisationen in Tirol hervorragend funktioniert, zeigte sich diese Tage einmal mehr – das können wir bereits...

  • 15.01.19

Grüne in der AK
Grüne gerade in diesen Zeiten enorm wichtig

TIROL. Ab14. Jänner finden in Tirol die AK-Wahl statt. Auch die Grünen sind mit sechs Mandaten in der AK vertreten. Ziel von Spitzenkandidat Helmut Deutinger aus Waidring ist der Zugewinn von Mandaten und das Brechen der absoluten Mehrheit von Präsident Erwin Zangerl. "Es braucht vermehrt die Grünen in der AK, denn wir stehen für die ökologische gesellschaftspolitische Überzeugung. Denn trotz aller Kritik an der Bundesregierung ist Präsident Zangerl ein ÖVPler. Und die ÖVP hat einfach andere...

  • 15.01.19
AAB-Landesobfrau LRin Beate Palfrader und AK Präsident Erwin Zangerl
2 Bilder

Vorbild Island
Gegen Benachteiligung von Frauen gesetzlich vorgehen

Beim Thema Gleichberechtigung ist Island seit Jahren in einer führenden Rolle. Mit Beginn dieses Jahres ist dort ein Gesetz in Kraft getreten, das Unternehmen und staatlichen Einrichtungen mit mehr als 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ungleiche Löhne von Frauen und Männern verbietet. Verstöße werden mit einer Geldstrafe geahndet. Für AAB-Landesobfrau LRin Beate Palfrader und Tirols AK Präsident Erwin Zangerl wäre ein solches Gesetz in Österreich ein Schritt in die richtige...

  • 14.01.19
LR Claudia Hagsteiner
2 Bilder

Pflegefachassistenz
SPÖ nimmt LR Tilg in die Pflicht

„Die jüngsten Berichte über die mangelnde Verankerung der Pflegefachassistenz in Tiroler Spitälern sind genau das, was der Pflegeberuf in Tirol nicht braucht. Die Verunsicherung der Betroffenen, unter Menschen in der Ausbildung zur Pflegefachassistenz und der potenziell Interessierten nimmt so nur zu. Attraktiver wird der Pflegeberuf so nicht“, kritisiert Claudia Hagsteiner, Pflegesprecherin der neuen SPÖ im Tiroler Landtag. LR Tilg im Tatendrang Claudia Hagsteiner fordert VP-Landesrat...

  • 14.01.19
SPÖ Nationalrätin Yildirim fordert eine Frauenquote in den Vorständen.

Frauenquote
Yildirim fordert Frauenquote auch in Vorständen

TIROL. Als Alarmsignal bewertet Landesfrauenvorsitzende der SPÖ Tirol und Nationalrätin, Selma Yildirim den Rückgang des Frauenanteils in börsennotierten Unternehmen im vergangenen Jahr (-4,8%). Umso mehr fordert Yildirim nun eine verpflichtende Frauenquote in den Vorständen.  Frauenanteil von 6% auf 4,8% gesunkenMit den neuen Prozentzahlen zeigt sich, dass lediglich neun von 186 Vorständen in Österreich Frauen sind. Schaut man rüber ins Nachbarland Deutschland, findet man dort allerdings...

  • 14.01.19
Die FSG-Kandidaten (v. l.): Christoph Scheiber (AK-Kammerrat und BRV Plansee/Ceratizit), Roland Weirather (BRV Plansee/Ceratizit), Stephan Bertel (FSG-Landeschef) und Mario Strigl (BRV Schretter & Cie).

Rote Gewerkschafter sagen türkis-blauen Regierung den Kampf an

Auf der FSG-Liste für die AK-Wahl 2019 ist das Außerfern mit den beiden Betriebsratsvorsitzenden von Plansee und Ceratizit Austria, Christoph Scheiber und Roland Weirather, sowie Mario Strigl, Betriebsratsvorsitzender Schretter & Cie. prominent vertreten. Die roten GewerkschafterInnen sagen der arbeitnehmerfeindlichen Politik der türkis-blauen Bundesregierung den Kampf an. „Stück für Stück beschneidet die Bundesregierung unsere Rechte, bis am Ende kaum etwas übrigbleibt. Setzen wir...

  • 14.01.19

Sport

Über 100 Kinder und Jugendliche standen beim Auftaktrennen der Ehrnbergcup-Saison am Start.

1. Ehrnbergcup-Rennen in der Waldrast

EHENBICHL. Am vergangenen Samstag wurde mit einem Riesentorlauf der diesjährige Ehrnbergcup gestartet. Obmann Markus Wachter vom SBF Pflach und sein Team veranstalteten ein perfektes und unfallfreies Rennen. Der fair gesetzte Riesentorlauf von Andi Hosp wurde von den 110 Kindern und Jugendlichen problemlos gemeistert. Besonderer Dank gilt dem Pistenteam der Waldrast. Sie schafften es, trotz den ergiebigen Schneefällen von letzter Woche, beste Bedingungen für dieses Rennen zu...

  • 14.01.19

Eishockey
Die SPG unterliegt Weerberg mit 6:3

Die SPG unterliegt Weerberg mit 6:3 Weerberg war keineswegs so überlegen wie das Ergebnis suggeriert. Die Weerberger waren auch nicht die bessere Mannschaft. Sie hatten auch nicht allzu viele Chancen, in der Verwertung waren sie aber konsequenter als die Spielgemeinschaft Ehrwald/Imst. Deshalb hat es schlussendlich für die SPG allemal gereicht in der Telfer Eishalle. Die Scorpions wirkten über weite Strecken unkonzentriert, von einer Bestleistung eher weit entfernt. Und Head-Coach Heiko Föger...

  • 13.01.19
Zusammenarbeit: Günther Ringler (TVF), TFV-Präs. Sepp Geisler, WKO-Präs. Christoph Walser und Winfried Vescoli (Tir. Versicherungsmakler)

Kooperation
Doppelpass zwischen Sport und Wirtschaft

Wirtschafts- und Gesundheitsfaktor Sport: Die Kooperation Jugend- und Breitensport wird bekräftigt. Die Tiroler Versicherungsmakler in der Wirtschaftskammer Tirol nehmen sich diesem Thema an und arbeiten mit dem Tiroler Fußballverband im Bereich Jugend- und Breitensport zusammen. Egal ob Sport-, Kultur oder Sozialvereine: ihre umfangreichen Aktivitäten sind ohne Unterstützung der heimischen Wirtschaft nur schwer umsetzbar. Unternehmer sehen die Unterstützung als wichtigen Teil ihrer sozialen...

  • 12.01.19
Knapp daneben ist halt bekanntlich auch vorbei, schad drum ...

Tja, das hat wohl nicht gereicht ...
Die SPG unterliegt Weerberg 3:6

Um es klar und deutlich zu sagen, die Weerberger waren nicht die bessere, spielbestimmende Mannschaft. Aber für die SPG hat es allemal gereicht am Freitag Abend in der Telfer Eishalle. Die Scorpions haben in Summe nicht ihre Bestleistung abrufen können, um es positiv zu formulieren. Sie haben kollektiv schlecht gespielt, könnte man auch sagen. Das eher "eigene" Coaching von Head-Coach Heiko Föger hat der verkorksten Partie dann noch den Rest gegeben. "Wenn der Coach die Linien nicht...

  • 12.01.19
... keine leichte Aufgabe für Spielertrainer Philip Schneeberger, er muss seine Truppe nun auf die vorverlegte Partie einstellen.

Jetzt geht`` s los, heute wird gespielt ...
Weerberg gegen die ZugspitzScorpions in Telfs

Es war eine spontane Entscheidung aller Beteiligten: die Spielgemeinschaft Ehrwald/Imst spielt heute um 20 Uhr in Telfs gegen Weerberg. Das Match, das in Ehrwald gespielt worden wäre, musste letzte Woche witterungsbedingt abgesagt werden. Als Ausweichtermin hatte man sich auf kommenden Sonntag geeinigt. Jetzt spielt man aber schon heute gegen Weerberg, nicht in Weerberg und nicht in Vomp, sondern in der Halle in Telfs. Am Spielplan der Meisterschaft stand heute die Begegnung Weerberg gegen...

  • 11.01.19
"EhrWin", das Maskottchen vom EHRNBERG-CUP, ist startbereit.

Start frei für die Ehrnberg-Cup-Saison 2019

Wenn vom Himmel der Schnee fällt, die Schneekanonen sprühen, die Pisten perfekt gewalzt sind und die Schilifte den Betrieb aufgenommen haben, dann ist es wieder soweit - es ist Ehrnberg Cup Zeit Die beliebte Rennserie ist bereits über vier Jahrzehnten erfolgreich. Auch im Winter 2019 stehen wieder fünf spannende Bewerbe am Programm. Renntermine: 12.01.2019 - SBF Pflach / Riesentorlauf 26.01.2019 - SC Ehenbichl / Slalom 09.02.2019 - SC Breitenwang / Mini-Cross 23.02.2019 - SC Vils /...

  • 10.01.19

Wirtschaft

Wer nicht genug Deutschkenntnisse besitzt, fürchtete die AK Tirol, kann die Anordnungen der Fachkräfte nicht verstehen und gefährdet Patienten.

AK Tirol
AK gegen Absenkung der Deutschkenntnisse in Pflegebereich

TIROL. Um dem Mangel an Pflegekräften entgegen zu wirken, denkt man momentan darüber nach, das verlangte Deutschniveau von B2 auf B1 abzusenken. Bedenklich findet das die AK Tirol, schließlich gehe es um die Gesundheit und Sicherheit von betreuten PatientInnen. Letztendlich würde die Verantwortung auch auf das diplomierte Pflegepersonal zurückfallen, argumentiert die AK Tirol.  Mehr Kräfte aus Drittstaaten als Pflegeassistenten Die Argumente für eine Absenkung sind unter anderem, dass die...

  • 15.01.19
Das Zukunftsprogramm der AK wird vorgestellt.

AK-Wahl Tirol
AK Zukunftsprogramm der Liste 1 AAB-FCG-Fraktion

TIROL. Mit den AK-Wahlen stellt die Liste 1, die AAB-FCG-Fraktion von Präsident Erwin Zangerl ihre neues AK Zukunftsprogramm vor. Unter anderem ist eine neues Programm für Frauen und noch mehr Leistungen vorgesehen. Hilfe beim Wiedereinstieg nach Karenz oder FamilienpauseIm Zukunftsprogramm sind Extra-Leistungen für Frauen vorgesehen, die einen neuen Service für den beruflichen Wiedereinstieg bieten. Gemeinsam mit dem BFI Tirol, sollen Frauen beim Wiedereinstieg unterstützt werden. Der...

  • 14.01.19
Ab sofort können BriefwählerInnen bei der AK-Wahl ihre Stimme abgeben.

AK-Wahl
Wahlunterlagen per Post zugesendet - ab sofort kann gewählt werden

TIROL. Ab heute gilt es: Rund 215.000 Mitglieder können nun ihre Stimme bei der Tiroler AK Wahl abgeben. Der Großteil der Mitglieder bekommt heute seine Wahlunterlagen mit der Post. Zwar kann es trotz der kritischen Schneelage in manchen Orten zu verspäteter Zusendung kommen, doch bis 7. Februar ist Zeit, die Unterlagen portofrei abzuschicken.  215.000 Mitglieder können sofort ihre Stimme abgebenMit rund 215.000 Mitgliedern erhält der Großteil der Stimmberechtigten seine Wahlunterlagen per...

  • 14.01.19
Statt einer Kassenzentralisierung fordert Zangerl "eine Gesundheitsreform mit einem bestmöglichen Leistungsniveau für alle Beschäftigten und ihre Familien".

AK Tirol
Klage gegen Gebietskrankenkassen-Zentralisierung am Verfassungsgerichtshof

TIROL. AK Präsident Zangerl hat es schon prophezeit, nun tritt es wirklich ein: die AK Tirol und TGKK reichen eine Klage beim Verfassungsgerichtshof gegen die Zerschlagung und Zentralisierung der Gebietskrankenkassen ein. Bei der geplanten Zentralisierung steht laut Zangerl die funktionierende Gesundheitsvorsorge auf dem Spiel.  Hauptbetroffene sind die PatientenKommt es tatsächlich zur geplanten Zentralisierung der Gebietskrankenkassen, wären die hauptbetroffenen die Patienten, so AK...

  • 14.01.19
  •  1
Bilanz 2018: Mit mehr als 14 Millionen Zugriffen war die SmartRide-App das beliebteste Tool unter den Online-Informationsdiensten des VVT.

VVT
Vermehrte Nutzung der Online-Informationsdienste in 2018

TIROL. Die Bilanz für das vergangene Jahr sieht beim Online-Bereich des VVT gut aus: Mehr als 17 Millionen Abfragen können die Online-Informationsdienste des VVT verzeichnen. Das ist eine Steigerung von 40%! Vor allem die App "Smart-Ride" tat sich mit 14 Millionen Abfragen sehr gut hervor.  Dienste des VVTs sind auch online gefragtNeben dem guten Ticketverkauf kann der VVT auch auf hohe Zugriffszahlen bei den eigenen Apps zurückschauen. Mit der Smart-Ride-App und den...

  • 14.01.19
Armin Kolfer stellte sein Meisterstück vor.

500 Jahre Kaiser Max
Meisterstück erinnert an Kaiser Max

Wie ein "roter Faden" zog sich das Jubiläum "500 Jahre Kaiser Maximilian" durch das Programm des Neujahrsempfangs der Wirtschaftskammer Reutte. PINSWANG (rei). Besonders stolz war man auf Kammerseite auf eine Vitrine, die an Kaiser Max und sein Wirken erinnert - sie stellt in ihrem zentralen Element das Goldene Dachl in Innsbruck dar. Die Vitirine wurde von Armin Kofler aus Pinswang gefertigt. Der gelernte Tischler fertigte diese im Zuge seiner Meisterausbildung an - genau passend zum...

  • 13.01.19

Leute

Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf im Gespräch mit Bgm. Luis Oberer.
19 Bilder

Neujahrsempfang
Wirtschaftskammer lud ihre Mitglieder ein

REUTTE (rei). Sie haben eine lange Tradition, die Neujahrsempfängw der Wirtschaftskammer. Diese Empfänge gibt es in allen Geschäftsstellen des Landes. In Reutte fand das Treffen am Freitag statt. Erstmals an einem Freitag, wie WK-Leiter Wolfgang Winkler erklärte. Es wäre ein guter Tag, hatte man sich gedacht. Am Samstag haben auch viele Unternehmer frei und könnten somit am Freitag vielleicht etwas länger Hoangarten. Manche konnten das dann auch, andere aber nicht. Die Wetterlage machte vielen...

  • 13.01.19
Gertrude und Peter gehen seit 50 Jahren gemeinsam durchs Leben.

Goldene Hochzeit im Hause Hohenegg gefeiert

EHRWALD. Die gebürtige Salzburgerin Gertrude und der Ehrwalder Peter Hohenegg lernten sich vor über 50 Jahren in der Kellerbar in Lermoos kennen und lieben. Kurze Zeit später wurde in der Michaelikirche in Salzburg geheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Töchter hervor und mitlerweile sind noch vier Enkel dazugekommen. Peter war über 30 Jahre als Maschinenschlosser im Metallwerk tätig und 10 Jahre lang bei den Reuttener Textilwerken. Seit der Pensionierung arbeitet Peter als ehrenamtlicher...

  • 04.01.19
Der Weihnachtsmarkt in Reutte bot viel Abwechslung.
22 Bilder

Weihnachtsmarkt 2018
Am Platz vor der Kirche bot sich ein schönes Bild

REUTTE (rei). Am Freitag eröffnete der Weihnachtsmarkt in Reutte. Der hat inzwischen vor der Kirche einen schönen und dauerhaften Platz gefunden. Eingebettet zwischen Pfarrkirche und Bezirksgericht finden hier die vielen Stände der Aussteller und Anbieter ein ideales Umfeld. Der Reuttener Weihnachtsmarkt kann an insgesamt sechst Tagen besucht werden - jeweils freitags, samstags und sonntags. Der erste Teil stand dieses Wochenende am Terminkalender, wer nicht dabei war oder unbedingt nochmals...

  • 09.12.18
Klar: Er war der "Star" des Tages: Der heilige Nikolaus beim Umzug in Lechaschau.
27 Bilder

Umzug mit langer Tradition
Beim Nikolausumzug in Lechaschau war richtig viel los

LECHASCHAU (rei). Das muss man einfach kritisieren: "Liebe Frau Holle! Wo war der Schnee? Wie soll man den Krampelern Schneebälle nachwerfen, wenn es keinen Schnee gibt!?" Das wars dann auch schon mit der Kritik, bleibt also Platz für Anerkennung: Wenn heute Eltern, teilweise auch Großeltern, mit den "Kleinen" zum Nikolausumzug in Lechaschau kommen, dann haben sie eben diesen oftmals selbst in Kindheitstagen schon miterlebt. Seine Faszination hat dieser Umzug in all den Jahren nie verloren....

  • 07.12.18
Der Geschäftsführer von BIO vom BERG, Björn Rasmus, übergibt die Tiroler Bio-Produkte an Alexandra S. Durst von den Johannitern Tirol.
3 Bilder

Johanniter Weihnachtstrucker
Hilfspakete mit Tiroler Regionalware

TIROL. Bereits seit 25 Jahren ist der Johanniter-Weihnahtstrucker unterwegs. Die zusammengestellten Hilfspaket enthalten dieses Jahr auch Sachen von "Bio am Berg". Mit den Spenden soll die größte Not in den ärmsten Regionen Südeuropas gelindert werden.  Erstmals Johanniter Tirol beteiligtDieses Jahr beteiligen sich an der Weihnachtstruckeraktion das erste Mal auch die Tiroler Johanniter. Zudem spendet BIO vom BERG allerhand Produkte für die Hilfspakete. Bio-Produkte im Wert von über 2.500...

  • 05.12.18

Gedanken

Die Zahl der Katholiken im Dekanat Breitenwang geht seit Jahren zurück.

Daten für 2018 liegen vor
Die Zahl der Katholiken im Bezirk geht zurück

Die Zahl der Katholiken im Bezirk Reutte sank mit Ende Dezember 2018 auf unter 24.000. BREITENWANG (rei). Die Einwohnerzahl im Bezirk Reutte nimmt zu. Nicht sehr stark, aber sie geht langsam nach oben. Ende 2011 zählte das Außerfern 31.654 Einwohner, mit Stichtag 31. Dezember 2017 (die Zahlen aus 2018 liegen noch nicht vor) waren es 32.532. Gegenläufige Tendenz Die katholische Kirche musste zeitgleich einen kontinuierlichen Rückgang an Gläubigen hinnehmen. Das geht aus der neuesten...

  • 09.01.19
Bischof Hermann Glettler sieht in der Diözese großes Potential in der Laienkirche.

Bischof Hermann im Interview:
"Das war eine Lektion"

Seit gut einem Jahr leitet Bischof Hermann die Diözese Innsbruck und er ist gerne in Tirol. Haben sich Ihre Erwartungen an das Bischofsamt in Tirol erfüllt? Bischof Hermann: "Ich hatte eigentlich keine Zeit, Erwartungen zu definieren. Es hat sich vieles gut gefügt. Ich bin sehr dankbar für die herzliche Aufnahme und für das konstruktive Miteinander in Tirol." Bis die Tiroler mit jemandem warm werden, dauert es eine gewisse Zeit. Wie ist es Ihnen da ergangen? "Eigentlich sehr gut....

  • 18.12.18

KALENDER TIPP
Reinhold Stecher - Bildkalender 2019

In diesem Kalender gibt es bislang unveröffentlichte Aquarelle von Reinhold Stecher zu sehen. Der Innsbrucker Bischof malte gerne und nutzte die Kunst, um zu helfen. Seine Bilder beinhalten stimmungsvolle Landschaften in leuchtenden Farben. Auf den Kalenderblättern deuten hintergründige Gedanken aus Literatur und Spiritualität die Bilder und führen den Betrachter weiter. Die Versteigerung von Aquarellen für das Brunnenbauprojekt im westafrikanischen Mali wurde nach dem Tod Stechers fortgesetzt...

  • 15.12.18
Vinzenz Knapp, Christian Müller, Franz Neuner, Paul Barbist und Hansjörg Fuchs (v.l.) treiben das Projekt gemeinsam voran.

Grünes Licht für Sanierung
Die Ottilienkapelle soll zu einem Kraftort werden

LECHASCHAU/WÄNGLE (rei). Die Ottilienkapelle wird saniert. Dieses Projekt beschäftigt gleich drei Gemeinden, denn nicht nur von ihrer Geschichte her ist das kleine Gotteshaus einzigartig. Die Ottilienkapelle steht als markanter Blickfang in den Feldern oberhalb von Lechaschau, bzw. unterhalb von Wängle, und am Weg zum Frauensee. Sie steht auf der Katastralgemeinde Lechaschau, ist allerdings Teil der Pfarre Wängle. Zu letzterer gehört wiederum auch Höfen. So wird dies nun anstehende Sanierung...

  • 14.12.18

BUCH TIPP: Sabine Weiss – "Maximilian I. - Habsburgs faszinierender Kaiser"
Andenken an den "letzten Ritter"

Als Kaiser Maximilian (1459-1519) geboren wurde, regierte sein Vater Friedrich III. einen Bereich, der kleiner war als das heutige Österreich. Als er starb, herrschte sein Enkel Karl V. über ein Weltreich. Sabine Weiss legt eine neue umfassende und reich bebilderte Monografie zum 500. Todestag des Kaisers vor, beschreibt die zukunftsweisenden und weitreichenden Errungenschaften des Herrschers mit vielen spannenden und neuen Details. Tyrolia Verlag, 400 Seiten, 39,95 € ISBN...

  • 03.12.18
Am Christkönigssonntag hat Bischof Hermann Glettler 18 Personen in den kirchlichen Dienst gesendet.
Neue Jugendleiterin in Breitenwang ist Barbara Schuster (letzte Reihe 4.v.l.)

Neue Dekanatsjugendleiterin für Breitenwang

BREITENWANG (eha). Im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes im Innsbrucker Dom hat Bischof Hermann Glettler am Christkönigssonntag 17 Frauen und einen Mann für den seelsorglichen Dienst in Pfarren und Seelsorgeräumen und für den Religionsunterricht gesendet. Darunter befindet sich auch eine Frau aus dem Bezirk Reutte - Barbara Schuster. Die 33-jährige lebt mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann in Breitenwang und ist seit September Dekanatsjugendleiterin in Breitenwang.

  • 27.11.18