AMS Tirol

Beiträge zum Thema AMS Tirol

Weiter Aufwärts-Entwicklung am Arbeitsmarkt.

AMS - Arbeitsmarkt in Tirol
Arbeitslosigkeit ging im August weiter zurück

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die relativ gute Auslastung im Sommertourismus sorgte im August für eine weitere Entspannung am Tiroler Arbeitsmarkt und es gibt deutlich mehr unselbständig Beschäftigte als zum Höhepunkt der Covid-19 Krise. Bei rund 340.000 unselbstständig Beschäftigten in Tirol (minus 9.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 18.830 vorgemerkten Arbeitslosen betrug Ende August die Arbeitslosenquote in Tirol 5,2 % (August 2019: 3,2 %). Das war die niedrigste Quote in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
LH Günther Platter sowie Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader: "Tirols Arbeitsmarkt hat sich auch im Sommermonat August weiter erholt."

Arbeitsmarktdaten
Arbeitslosigkeit ist in Tirol gesunken

TIROL. Tirols Arbeitsmarkt hat sich im August weiter erholt. Die Arbeitslosigkeit ist im Vergleich zum Vormonat weiter gesunken. Im Österreichvergleich hat Tirol die niedrigste Arbeitslosenquote. Um die Hälfte weniger Arbeitslose als im April Im April 2020 hatte die Arbeitslosigkeit in Tirol einen Höchststand mit rund 45.000 arbeitslosen Personen. Im Juli sank die Arbeitslosigkeit auf 20.487 Personen und im August auf 18.830. I Bereig der Beherbung und Gastronomie war der Rückgang der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader traf sich in Wien mit Arbeitsministerin Christine Aschbacher (li.) zu einem Informationsaustausch über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt.

Coronavirus
Arbeitstreffen zu Untertützung des Arbeitsmarkts zwischen Palfrader und Aschbacher

TIROL. Am 31. August besuchte Beate Palfrader die Arbeitsministern Christine Aschbacher in Wien. Themen waren die Abstimmungen von Corona-Unterstützungsmaßnahmen für den Arbeitsmarkt und Details für eine Corona-Arbeitsstiftung. Unterstützungsmaßnahmen für ArbeitnehmerInnen Das Gespräch zwischen Arbeitslandesrätin Beate Palfrader und Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) in Wien dreht sich um die Corona-Unterstützungsmaßnahmen für den Arbeitsmarkt zwischen dem Land Tirol und dem Bund...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das Coronavirus und die entsprechenden Maßnahmen zur Eindämmung stellen auch junge Menschen vor große Herausforderungen: Neben Einschränkungen bei der Ausbildung, bei den Sozialkontakten oder der Bewegungsfreiheit kommt nun die unsichere Situation am Arbeitsmarkt auf sie zu.

Coronavirus
Zukunft junger Menschen in Zeiten von Corona

TIROL. Das Coronavirus und die entsprechenden Maßnahmen zur Eindämmung stellen auch junge Menschen vor große Herausforderungen: Neben Einschränkungen bei der Ausbildung, bei den Sozialkontakten oder der Bewegungsfreiheit kommt nun die unsichere Situation am Arbeitsmarkt auf sie zu. Coronavirus hat Auswirkungen auf junge Menschen Auch junge Menschen sind von den Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus betroffen: Neben Einschränkungen bei der Ausbildung, bei den Sozialkontakten oder der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Corona-Auswirkungen am Arbeitsmarkt weiterhin hoch.

AMS Tirol
Auswirkungen der Krise am Arbeitsmarkt nach wie vor stark

TIROL (jos). Im Vergleich mit dem Vorjahresmonat kam es im Juli 2020 mit + 9.413 (85 Prozent) zu einem deutlichen Anstieg der in Tirol arbeitslos vorgemerkten Personen auf 20.487. Gleichzeitig stieg die Arbeitslosigkeit in Österreich um 112.174 Personen oder auf insgesamt 383.951 (+ 41,3 Prozent). Bei einem prognostizierten Stand von 337.000 unselbständig Beschäftigten in Tirol (ein Minus von 16.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 20.487 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 31....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
LH Günther Platter und LRin Beate Palfrader – Wie das AMS Tirol gestern bekannt gegeben hat, stabilisieren sih die Arbeitsmarktzahlen in Tirol etwas.

Coronavirus
Der Arbeitsmarkt in Tirol entspannt sich leicht

TIROL. Wie das AMS Tirol gestern bekannt gegeben hat, stabilisieren sih die Arbeitsmarktzahlen in Tirol etwas. Arbeitslosenzahlen sind im Juli etwas gesunkenAuch im Juli sind die Arbeitslosenzahlen am Tiroler Arbeitsmarkt etwas gesunken. Aktuell sind 0.487 Personen beim Arbeitsmarktservice (AMS) als arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zum Vormonast sind das rund 7.600 Personen bzw. rund 27 Prozent weniger. Die meisten Arbeitslosen gab es im April. Da waren rund 45.000 Personen beim...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Gespräche mit Vertreter der Politik, Interessensvertretung und des Unternehmens zu den aktuellen Entwicklungen bei Swarovski.

Runder Tisch im Landhaus
Einsatzgruppe für Swarovski steht

LH Platter: „Task Force wird zur Unterstützung der vom Stellenabbau bei Swarovski betroffenen MitarbeiterInnen eingesetzt“ LH Günther Platter hat die Kündigungswelle bei Swarovski zum Anlass genommen, zu einem Runden Tisch ins  Landhaus einzuladen. Gemeinsam mit Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, Vertreter des Unternehmens Swarovski und des Betriebsrates sowie den Sozialpartnern (Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer, Industriellenvereinigung und ÖGB) und der Gemeinde Wattens tauschte man sich...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Positiver Trend am Arbeitsmarkt.

Corona - AMS Tirol
Positiver Trend am Tiroler Arbeitsmarkt

TIROL. Die Arbeitslosenzahlen in Tirol gehen weiter zurück: Aktuell (20. Juli) sind 20.987 Personen beim AMS Tirol als arbeitslos gemeldet. LH Günther Platter. „Die Arbeitslosigkeit in hat sich seit Mitte April, als noch über 45.000 Personen ohne Arbeit waren, mehr als halbiert.“ Auch bei der Kurzarbeit zeige sich eine erfreuliche Entwicklung, so Platter. Mit Stand 20. Juli befanden sich 29.904 Personen in Kurzarbeit (Mitte Juni waren es noch über 88.000 Personen).

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Verspricht Hilfe: LH Günther Platter

Betroffenheit bei der Landesregierung wegen Swarovski
Platter: „Ihr seid nicht alleine“

Das Land Tirol will gemeinsam mit Unternehmen, AMS und Sozialpartnern verschiedene Unterstützungsmaßnahmen für Betroffene schaffen. TIROL. LH Günther Platter zeigt sich von den Kündigungen bei Swarovski betroffen: „Der Stellenabbau bei Swarovski Wattens ist ein schwerer Schlag für alle betroffenen Mitarbeite, für die  Wattens und das Land Tirol. Wir sind bestürzt, dass so viele Arbeitsplätze verloren gehen werden. Wichtig ist, dass die Betroffenen in dieser schwierigen Situation...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Die Arbeitslosigkeit ist in Tirol gesunken. 1.250 Menschen sind im Vergleich zur Vorwoche weniger beim AMS als arbeitslos gemeldet. Mit weiteren Maßnahmen sollen für Arbeitslose Zukunftsperspektiven geschaffen werden.

Coronakrise
Arbeitslosigkeit ist in Tirol im Vergleich zur vergangenen Woche leicht gesunken

TIROL. Die Arbeitslosigkeit ist in Tirol gesunken. 1.250 Menschen sind im Vergleich zur Vorwoche weniger beim AMS als arbeitslos gemeldet. Mit weiteren Maßnahmen sollen für Arbeitslose Zukunftsperspektiven geschaffen werden. Arbeitslosigkeit ist in Tirol weiter zurückgegangenAktuell sind in Tirol 20.987 Personen beim Arbeitsmarktservice (AMS) Tirol als arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zur vergangenen Woche sind rund 1.250 Menschen weniger arbeitslos. Gleichzeitig zeigt sich die Buchungslage...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Das AMS Tirol kann eine Kinderbetreuungsbeihilfe gewähren.

AMS Tirol
AMS leistet Kinderbetreuungshilfe

TIROL. Wer eine Arbeit aufnehmen oder die Sicherung des Arbeitsverhältnisses klarstellen will, es aber an einer fehlenden Betreuung für das Kind scheitert, kann sich Hilfe beim AMS holen. Dieses kann nämlich eine Kinderbetreuungsbeihilfe gewähren.  Unterstützung bei KinderbetreuungspflichtenWie Katja Gander, Gleichstellungsbeauftragte und Expertin für Vereinbarkeit von Beschäftigung und Beruf im AMS Tirol berichtet, kann man sich bei den AMS-BeraterInnen über die spezielle Beihilfe...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Zum Stichtag den 30.06.2020 betrug die Arbeitslosenquote in Tirol 8,0 %.

Arbeitsmarkt Tirol
Tiroler Arbeitslosenquote bei 8,0%

TIROL. Die Coronakrise ist noch lange nicht vorbei, so zeigt es auch die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt. In Österreich ist Tirol von der Krise am stärksten betroffen. Zwar ist die Arbeitslosigkeit seit Mitte April 2020 wieder zurückgegangen, befindet sich aber immer noch auf sehr hohem Niveau.  Immer noch hohe ArbeitslosenquoteDer Höhepunkt der Arbeitslosenquote in der Coronakrise war in Tirol Mitte April 2020. Mittlerweile sind die Zahlen wieder zurückgegangen, doch man kann noch lange...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Positive Tendenzen am Arbeitsmarkt.

AMS - Arbeitsmarkt in Tirol
Arbeitsmarkt stark von Coronakrise betroffen

Hohe Arbeitslosenzahlen im Juni, jedoch Rückgang gegenüber Vormonaten. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Arbeitslosigkeit in Tirol ist seit dem Höhepunkt Mitte April 2020 zurückgegangen, befindet sich aber nach wie vor auf sehr hohem Niveau. Hauptgrund ist der verhaltene Start der Sommersaison im Tourismus. Im Juni stieg die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um 123,4 %. Bei 324.000 unselbständig Beschäftigten in Tirol (–20.000 im Vorjahresvergleich) und 28.130 vorgemerkten Arbeitslosen...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Seit Mai sind die Arbeitslosenzahlen wieder rückläufig.

Arbeitslosigkeit
Tiroler Arbeitsmarkt erholt sich langsam

TIROL. Der Tiroler Arbeitsmarkt erholt sich langsam. Waren im Mai noch 39.210 Personen arbeitslos, sind nun noch 28.130 ohne Arbeit. Langsam, aber stetig gehen die Arbeitslosenzahlen in Tirol wieder zurück. Bereits im Mai 2020 verzeichnete das Arbeitsmarktservice weniger Arbeitslose als im April. Auch im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat Mai um rund 11.000 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote beträgt acht Prozent im Vergleich zum Vormonat von elf Prozent. Die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Positive Zahlen des AMS Tirol

Corona - AMS Tirol
Weniger in Kurzarbeit, weniger Arbeitslose in Tirol

In Tirol Rückgang der Kurzarbeit um 23.114 Personen; aktuell 65.271 in Kurzarbeit und 30.253 Menschen arbeitslos (Stand 22. Juni). TIROL (niko). Die Zahl der Kurzarbeiter in Tirol ist momentan stark rückläufig. Aktuell (22. Juni) befinden sich noch 65.271 Menschen in Kurzarbeit, das sind um 23.114 weniger als in der Vorwoche. Grund dafür ist die vergleichsweise geringe Anzahl der Verlängerungsanträge. Nur 1.587 oder 14,9 % der Erstbegehren wurden bisher in Tirol verlängert. Auch die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Weiterhin hohe Arbeitslosenzahlen.

Corna - Arbeitsmarkt Tirol
Licht am Ende des Arbeitslosen-Tunnels

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Mit den Lockerungen durch die Bundesregierung beginnt sich auch der Tiroler Arbeitsmarkt langsam vom Corona-Schock zu erholen. „Die Lockerungen im Laufe des Monats Mai wirken sich auf die Arbeitslosigkeit in Tirol positiv aus. 6.572 Personen oder –14,4 % haben sich im Laufe der letzten sechs Wochen vom AMS abgemeldet und mit Erleichterung der Reisebeschränkungen am 15. Juni ist ein weiterer positiver Effekt zu erwarten. Im Vorjahresvergleich haben wir dennoch...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Den stärksten Rückgang zur Vorwoche verzeichnet die Gastronomie.

AMS Tirol
12,7 Prozent weniger Arbeitslose seit dem Höchststand Mitte April

TIROL. Derzeit sind in Tirol 39.975 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 1.025 weniger als noch in der Vorwoche. Mit 25.05.2020 sind in Tirol 39.975 Menschen arbeitslos gemeldet. Dazu kommen 99.062 Menschen in Kurzarbeit. „Die Arbeitslosigkeit in Tirol ist seit dem bisherigen Höchststand Mitte April mit 45.782 arbeitslos gemeldeten Personen auf 39.975 Personen gesunken, das ist ein erfreuliches Minus von 5.807 Personen oder 12,7 %. Im Vergleich zur Vorwoche sehen wir den stärksten...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
Mag.a Sabine Platzer Werlberger und Anton Kern, AMS Tirol.

Coronakrise
Das AMS Tirol sagt Danke!

TIROL. Die letzten Wochen haben allen viel abverlangt. Das AMS Tirol ist aber mehr denn je an Ihrer Seite und bedankt sich für Ihre Geduld und Unterstützung in dieser schwierigen Zeit. Über 10.000 Corona Kurzarbeits-Anträge wurden in den letzten Wochen bewilligt. Über 40.000 Arbeitslosengeld-Anträge bearbeitet und über 140.000 betroffenen Menschen wurde geholfen. Möglich gemacht haben das die AMS Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Geschäftsführung des AMS Tirol, Anton Kern und Sabine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Verkauf Bezirksblätter Tirol
Kurzarbeit-Informationen des AMS Kitzbühel.

AMS Tirol
41.000 Personen in Tirol derzeit arbeitslos

97.942 Personen in Tirol sind derzeit in Kurzarbeit. TIROL (jos). Mit 18. Mai sind in Tirol 41.000 Menschen arbeitslos gemeldet. Dazu kommen 97.942 Menschen in Kurzarbeit. Da die Arbeitslosenzahlen seit 4. Mai wöchentlich veröffentlicht werden liegen nun folgende Zahlen vor vom 11. bis 18. Mai vor: -4,6 % oder -1.980 arbeitslos gemeldete Personen beim AMS Tirol -3,4 % oder -51 Personen im Bau-5,8 % oder -1.186 Personen in Beherbergung und Gastronomie-0,2 % oder -9 Personen im HandelBis...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Extrem hohe Arbeitslosigkeit, aber auch leichte positive Signale im April.

Corona - AMS Tirol
Arbeitslosigkeit weiterhin auf Höchststand

Im Bezirk Kitzbühel im April Anstieg bei Arbeitslosenzahlen um knapp 100 %. TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Die Corona-Krise hat den Tiroler Arbeitsmarkt weiterhin fest im Griff. Im April 2020 kam es mit +24.431 oder +119,2 % im Vergleich zum Vorjahresmonat zu einem deutlichen Anstieg der als arbeitslos vorgemerkten Personen auf 44.928. Im Bezirk Kitzbühel gab es eine Zunahme bei den Arbeitslosenzahlen um 2.230 oder 99,9 Prozent. Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol zu den...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Arbeitslosenmeldung kann auch weiterhin über das eAMS Konto erfolgen.

AMS Tirol
Arbeitslosenmeldung per eAMS-Konto, E-Mail oder Telefon

TIROL. Die Arbeitslosenmeldung kann auch weiterhin per eAMS-Konto, E-Mail oder Telefon erfolgen. So sollen persönliche Termine im AMS Tirol auch weiterhin auf ein Minimum reduziert bleiben. Wer sich ab 01.05.20 arbeitslos melden muss, kann dies nach wie vor per eAMS-Konto, E-Mail oder telefonisch erledigen. Eine rückwirkende Antragstellung ist ab sofort nicht mehr möglich. Es gilt nun wieder: Mit dem ersten Tag der Arbeitslosmeldung beginnt der Leistungsbezug. D.h. für eine Antragstellung im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Philip Wohlgemuth, ÖGB-Vorsitzender Tirols, warnt vor einer Armutskrise nach Corona
2

Tag der Arbeitslosen am 30.4.
Wohlgemuth: "Wir dürfen uns Arbeitslosigkeit nicht leisten!"

TIROL. Die Coronakrise hat viele Tirolerinnen und Tiroler in die Arbeitslosigkeit gezwungen. Die Zahl der Arbeitslosen ist so hoch wie lange nicht mehr. Anlässlich des morgigen Tags der Arbeitslosen fordert Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth Maßnahmen zur Ankurbelung der Tiroler Wirtschaft und um eine Armutskrise zu verhindern. „Die wahre Krise rollt erst auf uns zu!“, warnt Tirols ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth anlässlich des Tags der Arbeitslosen, am 30. April. Tirols Wirtschaft...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bereits 6.032 Anträge auf Corona-Kurzarbeit sind beim AMS Tirol eingegangen

AMS Tirol
58.456 Arbeitsplätze in Tirol zur Corona-Kurzarbeit angemeldet

TIROL. Das Corona-Kurzarbeitsmodell wird bei den Tiroler Unternehmen gut angenommen. Bis Montag, den 13. April, sind 6.032 Anträge auf Corona-Kurzarbeit beim AMS Tirol eingegangen. 58.456 Arbeitsplätze können so gesichert werden. In der letzten Woche haben sich in Tirol die Anträge auf Corona-Kurzarbeit knapp verdoppelt (von 3.093 auf 6.032). Von den vorliegenden Anträgen wurden bereits 1.686 in der Höhe von ingesamt 119,4 Millionen Euro bewilligt – das AMS Arbeit mit Hochdruck daran,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Viele offene Lehrstellen in Tirol.

Tirol - Lehre
2.331 Lehrlinge werden gesucht

TIROL, BEZIRK KITZBÜHEL. Mit Stichtag 31. März waren insgesamt 2.331 Lehrstellen zur Besetzung gemeldet (Rückgang um drei oder 0,1 %). Davon standen 730 (+37 oder +5,3 %) für sofortige, 1.601 Lehrstellen (–40 oder –2,4 %) für zukünftige Vermittlung bereit. Lehrstellensuchend ließen sich Zum Stichtag insgesamt 497 Personen registrieren, das sind im Vorjahresvergleich um vier Personen oder 0,8 % weniger.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.