20.09.2016, 08:33 Uhr

"Meistertitel ist das Ziel!"

Der SC Bad Sauerbrunn führt die Tabelle der 2. Liga Mitte an. (Foto: JT)
SC Bad Sauerbrunn hat klares Ziel, während SV Sigleß mit neuem Trainer und Obmann Erfolgsspur sucht.

BEZIRK (OF). Mehr als ein Viertel der Saison ist absolviert, für zwei Bezirksvereine hätte es in der 2. Liga Mitte nicht unterschiedlicher laufen können: Der SV Sigleß ist nach dem „Seuchenjahr“ der Vorsaison erneut im Schlussfeld der Tabelle zu finden, jedoch schöpft der Tabellen-15. mit Neo-Coach Bernd Eibler und nach dem 3:0-Heimsieg gegen ASK Kaisersdorf wieder Hoffnung. Der SC Bad Sauerbrunn lacht hingegen von der Spitze. Auch deshalb, weil die Truppe von Trainer Heinz Kremser den dritten Sieg in Folge feierte …

• SC Bad Sauerbrunn: Acht Spiele, 21 Punkte, beim 4:1-Heimerfolg gegen den ASK Marz zum 4. Mal im 8. Anlauf mindestens vier Treffer erzielt. Klar, dass Trainer Heinz Kremser zufrieden ist: „Wir verfügen über ein starkes Kollektiv und die Gesamtentwicklung in den letzten Monaten verlief sehr gut!" Dass der Tabellenführer „gut kombiniert, viele Torchancen kreiert“, ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, auch jener, „dass alle Formationen gut besetzt sind“, unterstreicht der Trainer. Der Erfolgsrun soll am Sonntag, 10.30 Uhr (!), im Bezirksduell gegen den noch ungeschlagenen SC Neudörfl weitergehen – das wünscht sich auch Heinz Kremser: „Wir haben vor Neudörfl großen Respekt, aber am Ende der Saison wollen wir Meister sein!“

• SV Sigleß: Acht Spiele, vier Zähler, beim 3:0-Heimsieg gegen Aufsteiger ASK Kaisersdorf mit Neo-Coach Bernd Eibler, zugleich Co-Trainer bei den Admira-Juniors, nach der Ära von Stefan Zwonarits den ersten Saisonsieg gefeiert. „Wir haben uns schlussendlich einvernehmlich von Stefan getrennt“, bestätigt Sektionsleiter Martin Zentner. Ebenfalls neu: Obmann Roman Hammerschmidt, der bei der Generalversammlung zum neuen Vereinschef gewählt wurde. Nach den Personalrochaden wartet am Freitag, 19.30 Uhr, der SV Rohrbach – die „Gansbären sind bereits seit zwei Runden ohne Sieg. „Es sind durchaus Punkte möglich“, hofft Zentner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.