Pool Billard 14/1-Landesmeisterschaft im Cafe Amerika

Richard Wasinger (BSC ASKÖ Mattersburg), 2. Marcus Scheller (BSV PEGASUS-Eisenstadt), 1. Roland Glöckl (BC Deutschkreutz), 3. Rene Pascal Andre (BSV PEGASUS-Eisenstadt), Obmann Gerald Wasinger (BSC ASKÖ Mattersburg)
 
Clarissa Thöny (BSV PEGASUS-Eisenstadt)
Mattersburg: Cafe Amerika | Bundesliga-Spieler Roland Glöckl vom BC Deutschreutz holte sich den Titel

MATTERSBURG (RO). Die besten Pool Billard-Spieler des Burgenlandes kämpften vergangenen Sonntag, in der Heimstätte des BSC ASKÖ Mattersburg, im Cafe Amerika, in einer offenen Meisterschaft der Allgemeinen Klasse um den Landestitel. „Gespielt wurde die schwierige Disziplin 14/1 Endlos, daher die geringe Anzahl von 31 Teilnehmern“, so Obmann Gerald Wasinger vom veranstaltenden Verein.

Beim Event waren auch drei Damen vertreten: „Barbara Bitriol, Clarissa Thöny und Astrid Schmidt (alle BSV PEGASUS Eisenstadt) genossen es sichtlich ihre männlichen Gegner mit dem Queue zu fordern. Ein Teil der Vorrundenspiele ging beim BSV PEGASUS in Eisenstadt über die Bühne.

Klarer Finalsieg
Mit einem 80:17 holte sich Bundesligaspieler Roland Glöckl vom BC Deutschkreutz, im Finale in Höchstform, unangefochten den Sieg.

Sein Gegner, mit Konzentrationsschwächen im Endspiel, war Marcus Scheller, der sich im Prestige-Duell über die bestplatzierte Dame, Klubkollegin Barbara Bitriol (BSV PEGASUS-Eisenstadt, 9. Platz) und gegen den 14/1-Jugendstaatsmeister und dritten der Europameisterschaft Daniel Gollnhuber (Poolplayers Oberschützen) mit 70:23 im Semifinale erfolgreich durchsetzte.

Den dritten Platz der nicht extra ausgespielt wurde belegten ex aequo Daniel Gollnhuber und Rene-Pascal Andre (BSV PEGASUS Eisenstadt) der Glöckl im Semifinale mit 47:70 unterlag.

Auf Rang fünf platzierten sich Michael Hirt vom Veranstalter und der Oberwarter Johannes Gutmann vom UBC Billardcafe Pinkafeld.

Bereits die Wochen zuvor ermittelten Jugendliche, Damen und Senioren in einzelnen Turnieren in Mattersburg ihre Meister.

Ergebnisse
Allgemeine Klasse (offene Meisterschaft – auch Damen und Jugendliche spielberechtig, 19.12.10)
1. Roland Glöckl (BC Deutschkreutz)
2. Marcus Scheller (BSV Pegasus Eisenstadt)
3. Rene-Pascal Andre (BSV Pegasus Eisenstadt), Daniel Gollnhuber (Poolplayer Oberschützen)

Jugend (08.12.10)
1. Daniel Gollnhuber (Poolplayers Oberschützen)
2. Marco Schramm (UBC Billardcafe Pinkafeld)
3. Nico Milalkovits (BSV Pegasus-Eisenstadt), Jakob Reumann (BC Deutschkreutz)

Senioren (11.12.10)
1. Franz Kovacs (BSV Pegasus-Eisenstadt)
2. Franz Nemeth (UBC Billardcafe Pinkafeld)
3. Dietmar Bruckner, Christian Schramm (beide UBC Billardcafe Pinkafeld)
Gerald Wasinger vom BSC ASKÖ Matterburg belegte den 8. Platz.

Damen (12.12.10)
1. Doris Prasch (BSV Pegasus-Eisenstadt)
2. Stephanie Reiner (BSV Pegasus-Eisenstadt)
3. Barbara Bitriol, Clarissa Thöny (beide BSV Pegasus Eisenstadt)

BSC ASKÖ Mattersburg weiter auf Meisterkurs
Der Pool-Billard Club Mattersburg ist zur Hälfte der Meisterschaft der 2. Burgenländischen Landesliga nach einem 5:1 gegen Pinkafeld nach wie vor auf Meisterkurs.

Tabelle 2. Landesliga
1.BSC ASKÖ Mattersburg 7 Sp., 4 S, 3 U, 0 N, 11 Pkt.
2. BC Deutschkreutz 4 7 Sp., 4 S, 2 U, 1 N, 10 Pkt.
3. BSV Pegasus-Eisenstadt 4 7 Sp., 1 S, 2 U, 4 N, 4 Pkt.
4. UBC Billardcafe Pinkafeld 4 7 Sp., 1 S, 1 U, 5 N, 3 Pkt.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.