29.04.2016, 09:02 Uhr

Dealer aus Mödling nach Weitergabe geschnappt

Der Mann finanzierte mit den Einnahmen seinen Drogenkonsum und Lebensunterhalt. (Symbolbild) (Foto: LPDNÖ)
MÖDLING. Beamter der Suchtmittel-Gruppe führen nach Hinweisen aus der Szene in den letzten Monaten Erhebungen gegen einen vorerst unbekannten Mann durch, der seit etwa einem Jahr Cannabis an mehrere Abnehmer in Mödling verkauft haben soll. Die Verkäufe sollen sich im Bereich des Bahnhofes und in der Wohnung des Mannes abgespielt haben. Im Zuge von Erhebungen wurde der 44 jährige Thomas S. aus Mödling ausgeforscht, der in der Szene als "Tommy" bekannt ist, ausgeforscht und bei einer Überwachung konnten mehrere Suchtmittelabnehmer unmittelbar nach dem Erwerb von Suchtmitteln angehalten und bei den Personenkontrollen mehrere Gramm Cannabis sichergestellt werden.

Abgepackte Ware

Der mutmaßliche Dealer wurde beim Verlassen der Wohnung angehalten und stimmte einer Durchsuchung seiner Wohnung freiwillig zu. In der Wohnung konnten weitere 30 Gramm Cannabiskraut, bereits für den Weiterverkauf in 3 und 10 Gramm Säckchen abgepackt, sowie ein Bargeldbetrag von 1.890 Euro in einer für die Abwicklung von Suchtgiftgeschäften typischen Stückelung sichergestellt werden. Nach Abschluss der Erhebungen konnten insgesamt 15 Suchtmittelabnehmer im Alter von 18 – 25 Jahren aus dem Bezirk Mödling ausgeforscht und dem Beschuldigten die gewinnbringende Weitergabe von 1.000 – 1.400 Gramm Cannabiskraut im Zeitraum von Herbst 2014 bis März 2016 nachgewiesen werden. Den Erlös daraus verwendete er selber zur Finanzierung seines Drogenkonsums und seines Lebensunterhaltes. "Es ist ein schöner Fahndungserfolg, weil die Vorerhebungen in der Szene sehr schwierig waren und man dem Mann nicht leicht auf die Spur kam", so Oberstleutnant Wilhelm vom BPK Mödling.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.