13.03.2016, 17:56 Uhr

Die besten Kinderspielplätze sind aus Holz

BEZIRK (chriss). "Kinder brauchen einen Platz zum Austoben", sind sich die Bürgermeister im Bezirk einig. Deshalb gibt es auch genügend Kinderspielplätze in den Gemeinden und bei den Wohnhäusern, aber auch in Kindergärten und Volksschulen. "Wir haben sechs Kinderspielplätze in Parndorf. Damit die Familien in Wohnhausnähe gleich einen Spielplatz für die Freizeitgestaltung haben", erklärt Bgm. Wolfgang Kovacs. Nicht mit eingerechnet sind dabei die vielen Spielanlagen bei Wohnhäusern. Der Joiser Bürgermeister Leonard Steinwandtner unterstützt den Zuzug von Jungfamilien. "Die Kinder sollen sich bei uns wohlfühlen", ergänzt der Ortschef.
In der Gemeinde Gattendorf setzt sich Bgm. Franz Vihanek seit Jahren für die Freizeit der Kinder ein. "Wir haben wenig bis gar keine Wirtschaft, setzen daher auf eine familienfreundliche Politik", erzählt Vihanek.
Alle drei Ortschefs sind sich einig: "Unsere Kinderspielplätze bestehen zum Großteil aus Holz." Ihre Gründe für den Rohstoff Holz sind die Haltbarkeit und weil es nachhaltig nachwächst. "Unsere Bauhofmitarbeiter pflegen die Spielplätze, damit mögliche Schiefer die Kids nicht verletzen", so Kovacs abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.