12.09.2016, 14:36 Uhr

Schwerpunktaktion: 1.420 Lenker kontrolliert

BURGENLAND. Bei einer landesweiten Schwerpunktaktion haben am Wochenende im Burgenland 15 alkoholisierte Autofahrer ihren Führerschein abgeben müssen. Der höchste Wert - 2,52 Promille - wurde bei einem 27-jährigen Traktorlenker gemessen.


Auch Drogenlenker angezeigt

Der 27-Jährige war außerdem ohne gültigen Führerschein im Bezirk Neusiedl am See unterwegs. Auch sechs weitere Alkolenker, die zwischen 0,5 und 0,8 Promille intus hatten und zwei Drogenlenker wurden aber angezeigt, heißt es von der Landespolizeidirektion Burgenland.
Die rund 120 an der Aktion beteiligten Polizisten kontrollierten 1.420 Fahrzeuglenker und führten 981 Alkotests durch. Knapp ein Zehntel - 60 von 609 Autos, bei denen die Geschwindigkeit gemessen wurde - waren zu schnell unterwegs. Bei zwei Fahrzeugen führten technische Mängel dazu, dass die Kennzeichen abgenommen wurden. Insgesamt wurden im Rahmen der Schwerpunktaktion 591 Anzeigen erstattet und 417 Organmandate ausgestellt, lautete die Bilanz der Polizei.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.