09.05.2016, 15:25 Uhr

"Man muss mit der Zeit gehen"

Seit über 50 Jahren gibt es das Autohaus Weber. Michael Weber übernahm den Betrieb von seinem Vater.

HOCHSTRASS (EP). "Autos und Technik haben mich von klein auf interessiert. Deshalb war es für mich auch klar, dass ich KFZ-Techniker werde", so Michael Weber. Nach der Volksschule besuchte der Vater zweier Töchter und sechsfache Großvater fünf Jahre lang das Gymnasium, 1978 begann er die Lehre als KFZ-Techniker im elterlichen Betrieb.


Zukunftsweisend

Seine Lehrzeit hat er durchaus positiv in Erinnerung. "Mir wurde zwar nichts geschenkt und wir hatten damals nicht so viele Rechte wie Lehrlinge heute, trotzdem war diese Zeit zukunftsweisend für mich." 1987 legte Michael Weber die Meisterprüfung ab, vier Jahre später übernahm er den etablierten KFZ-Betrieb. Seither hat sich einiges geändert, der KFZ Betrieb wurde kontinuierlich ausgebaut. "1991 begann ich mit meiner Mutter im Büro und einem Lehrling. Ich war quasi Mädchen für alles, machte den Verkauf und die Werkstatt, war praktisch für alles zuständig. Heute arbeiten elf Leute im Betrieb", ist Weber stolz auf seine qualifizierten Mitarbeiter. Der Unternehmer bildet auch Lehrlinge aus, aus gutem Grund, wie er betont. "Wir brauchen den Nachwuchs. Denn Leute, die man selbst ausbildet, bleiben auch nach der Lehre im Betrieb. Die meisten meiner Mitarbeiter sind zwischen zehn und 27 Jahren in der Firma." Leider sei es schwierig, geeignete Lehrlinge zu finden. "Aber man kann auch mit einer Lehre alles erreichen, wenn man nur will." Man müsse mit der Zeit gehen, auch der Beruf des KFZ-Technikers habe sich verändert. "Aber unser Betrieb und ich sind stets offen für Neues."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.