15.03.2016, 10:18 Uhr

Die Neue Mittelschule Oberschützen erhält das Schulsportgütesiegel in Gold

Die NMS Oberschützen erhielt für ihren hervorragenden Sportunterricht das Sportgütesiegel in Gold. (Foto: LMS Burgenland)

LH Hans Niessl verlieh am 7. März 2016 der NMS Oberschützen im großen Sitzungssaal des Burgenländischen Landtages das Schulsportgütesiegel in Gold.

EISENSTADT. Das Österreichische Schulsportgütesiegel wurde im Jahr 2013 als Maßnahme zur Qualitätssicherung des österreichischen Schulsports vom Bundesministerium eingeführt. Damit werden österreichweit Schulen ausgezeichnet, die sich für den Schulsport in besonderer Weise engagieren.

Sportunterricht ist vorbildlich

Für die Schule durften die Auszeichnung die Leiterin der NMS Elisabeth Schoditsch und der Fachkoordinator für Sport Otmar Stelzer entgegennehmen, die bereits im Jänner 2016 von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek ins Bildungsministerium zur Übergabe des Sportgütesiegels in Gold geladen worden sind.
Die Neue Sportmittelschule Oberschützen zählt österreichweit zu den Schulen mit dem höchsten Bewertungsgrad. Das Gütesiegel hat die Gültigkeitsdauer von 2015 bis 2019. ,,Es freut mich ganz besonders, heute 30 Schulen auszeichnen zu dürfen, die mit viel Einsatz und Engagement vielfältige Anlässe zur Bewegung in den Schulalltag integrieren", sagt Heinisch Hosek.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.