12.07.2016, 10:36 Uhr

Neues Rapid-Stadion: Anreise zur Eröffnung mit den Öffis

Am 16. Juli wird um 18 Uhr das Eröffnungspiel des SK Rapid gegen Chelsea angepfiffen. (Foto: SK Rapid)

Damit die Rapid-Fans trotz U4-Sperre öffentlich zum Eröffnungsspiel am 16. Juli fahren können, fahren mehr Züge und Straßenbahnen.

WIEN. Es ist so weit: Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit eröffnet der SK Rapid am Samstag, 16. Juli, das neue Stadion. Im ausverkauften Allianz Stadion spielen die Hütteldorfer gegen den englischen Meister Chelsea FC. Damit die 28.000 Fans trotz U4-Sperre ohne große Probleme zum Spiel kommen, fahren mehr S-Bahnen, Regionalzüge und die Straßenbahnlinien verstärkt. Um 18 Uhr beginnt das Spiel.

Der Verein rechnet damit, dass 17.000 Fans öffentlich anreisen. Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek: „Gemeinsam mit den ÖBB und den Wiener Linien ist es uns gelungen, ein sehr gutes Alternativangebot zur U4 zu schaffen. Dafür danke ich allen Beteiligten.“ Übrigens: Die Kosten für diese Züge übernimmt Rapid. Für die Nutzung gilt nicht nur ein Öffi-Ticket sondern auch die Rapid-Jahreskarte.

Ausweichen auf Züge und Bim:

• 90 Minuten vor und nach dem Spiel fahren zwischen Hütteldorf und Westbahnhof zwölf S-Bahn-Züge. Von Hütteldorf fahren Züge der S-Bahnlinie 80 nach Meidling oder mit der Vororte-Linie S45 nach Ottakring und Heiligenstadt. Damit werden Verbindungen zu den U-Bahnlinien U3, U6 und auch U4 geschaffen.

• Für Niederösterreichische Fans fährt vor und nach dem Spiel der "Rapidtrain" von Amstetten nach Hütteldorf und zurück. Der Schnellzug bleibt in Ybbs/Donau, Pöchlarn, Melk, St. Pölten und Tullnerfeld stehen. Fahrtzeit: 75 Minuten. Mehr Infos dazu unter 05/1717 oder auf oebb.at

• Die Bimlinien 49 und 52 fahren öfter. Ausstiegsstelle ist Haltestelle "Deutschordenstraße". Die 49er-Bim-Station auf der Linzer Straße gibt es erst seit einem Jahr und wurde für das Allianz-Stadion errichtet. Für die Rückfahrt werden die Wiener Linien einen Konvoi an Straßenbahnen bereit stellen. Bei der Hütteldorfer Straße können Fans in die U3, bei der Burggasse in die U6 umsteigen. Auch in Gehweite ist die Endstation der Linie 52 mit der Haltestelle Baumgarten. Damit kommt man zum Westbahnhof. Auch der Zusatzbus U4Z wird verstärkt. Da er aber vom allgemeinen Verkehr abhängig ist, empfiehlt Rapid die Anreise mit den Öffis. Mehr Infos unter www.wienerlinien.at

Fahrten der Züge

• Züge zwischen Westbahnhof und Hütteldorf:
Ab Wien West: 14.46, 14:54, 14:58, 15:02, 15:16, 15:28, 15:32, 15:46, 15:54, 15:58, 16:12, 16:28, 16:32, 16:46, 16:54, 16:58, 17:16 und 17:28 Uhr

Ab Wien Hütteldorf: 19:54, 19:59, 20:03, 20:17, 20:21, 20:24, 20:33, 20:46, 20:50, 20:54, 21:00, 21:03, 21:17 und 21:24 Uhr

• 2 Sonderzüge Amstetten – Hütteldorf und retour:
Anreise REX REX 16821 16825 Amstetten ab 13:39 13:55 Ybbs a.d. Donau ab 13:51 14:07 Pöchlarn ab 14:01 14:17 Melk ab 14:08 14:24 St. Pölten ab 14:25 14:41 Tullnerfeld ab 14:40 14:56 Wien Hütteldorf an 14:52 15:08

Rückreise REX REX 16810 16814 Wien Hütteldorf ab 20:20 20:55 Tullnerfeld an 20:32 21:07 St. Pölten an 20:47 21:22 Melk an 21:02 21:37 Pöchlarn an 21:10 21:45 Ybbs a.d. Donau an 21:20 21:55 Amstetten an 21:32 22:07

Hintergrund:

Bericht: Allianz-Stadionbau geht ins Finale
Bericht: Eröffnungsspiel gegen Chelsea
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.