20.04.2016, 18:05 Uhr

Chorsingen in der Schule: Es fehlt an Stunden

Regional-Chorleiter Karl Diwold, Andreas Holzer, Evelyn Haselmayr, Harlad Wurmsdobler und Kurt Dlouhy in Perg.

In der Chorregion Mühlviertel betreut der Chorverband 169 Chöre. Regionalobmann ist Karl Diwold aus Grein. Chöre im Mühlviertel: 60.000 Zuhörer.

PERG, MÜHLVIERTEL. 60.000 Zuhörer konnten die 42 weltlichen Chöre aus dem Mühlviertel im vergangenen Jahr erfreuen. Zahlreiche Vertreter der Chorregion Mühlviertel kamen in Perg zusammen um neue Impulse zu setzen. Regionalobmann Karl Diwold berichtete, dass in der Region Mühlviertel des Chorverbandes Oberösterreich 169 Chöre betreut werden: 42 weltliche Chöre, 169 Kirchenchöre sowie 34 Jugendchöre.
Bedauert wurde die Entwicklung des chorischen Singens in der Volksschule. Es fehlt schlicht an den Stunden. Schon bei der Ausbildung an den Pädagogischen Hochschulen werden die Ressourcen immer weniger. Die Landes-Musikschulen können diese Defizite nicht ausgleichen.

Neue Jugendreferentin aus Niederwaldkirchen
Deshalb setzt man große Hoffnungen in die neue Jugendreferentin Evelyn Haselmayr aus Niederwaldkirchen, die für die Nachwuchsarbeit ganz wichtige Weichenstellungen vornimmt. Für Haselmayr ist klar: Das chorische Angebot nach der Pflichtschule muss erweitert werden. Neu Wege, sich als Nachwuchschöre zu präsenteiren, werden gesucht. Künftig wird allen Jugendchören ein Netzwerk angeboten, um einen raschen Informationsaustausch zu ermöglichen. Über die neue Homepage des Chorverbandes soll eine Plattform geboten werden, Veranstaltungen überregional anzukündigen und zu bewerben.

Regionalchorleiter Andreas Holzer, Lehrer am Gymnasium Baumgartenberg, berichtete, dass seine Initiative von Chorleiterstammtischen sehr positiv aufgenommen wird und eine dauerhafte Kommunikations-Plattform für Chorleiter bleibt. Das Fortbildungsangebot wurde stark nachgefragt. 150 Sänger waren begeisterte Seminarbesucher.
Landesobmann Harald Wurmsdobler und Landeschorleiter Kurt Dlouhy stellten die landesweiten Initiativen des Chorverbandes vor: Im Rahmen der Landesausstellung gibt es am Samstag, 30. April, eine Offensive für den Chorgesang. 30 Chöre breiten eine chormusikalische Klangwolke über die Besucher der Landesausstellung. Am Abend demonstriert man seine Stärke bei einem Großkonzert mit mehr als 200 Sängern und Instrumentalisten.

Eröffnet wurde der Chortag vom Männergesangsverein Liedertafel Naarn, Leitung Klemens Öhlinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.