11.07.2016, 09:53 Uhr

Eine Ära geht zu Ende: Direktor Ewald Ressi in die Pension verabschiedet

Pflichtschulinspektorin Notburga Astleitner mit dem langjährigen Direktor Ewald Ressi. (Foto: Privat)
SAXEN. Am 6. Juli wurde in der Musikmittelschule Saxen in einer stimmungsvollen Feier Direktor Ewald Ressi verabschiedet, der die Schule 20 Jahre lang geleitet hat. Die hauseigenen Chöre, Ensembles und die Big Band der Schule verliehen der Feier einen festlichen Rahmen. Für heitere Stimmung sorgte eine eigens für Ressi geschriebene Parodie.
Als Ehrengäste konnten unter anderem Pflichtschulinspektorin Notburga Astleitner, ihr Vorgänger Erwin Hölzl, Bürgermeister Erwin Neubauer von Saxen, der Bürgermeister von Klam Johannes Achleitner und Bundesrätin Rosa Ecker begrüßt werden. In den Festreden auf den scheidenden Direktor wurde besonders seine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit dem Pflichtschulinspektorat, mit der Gemeinde Saxen, den Eltern, dem Elternverein, das familiäre Klima und der herzliche Umgang mit den Kindern der Schule hervorgehoben.

Direktor Ressi kann stolz auf seine Amtszeit zurückblicken. Unter seiner Führung wurde die Musikhauptschule Saxen gegründet, der Regelzweig entwickelt, die Schule baulich erweitert, die Einführung der Ganztagsschule samt Schulausspeisung erfolgreich gestemmt und darüber hinaus noch das Zertifikat „Innovative Schule“ erlangt. Außerdem hat sich Ewald Ressi auch als Drehbuchschreiber der musikalischen Großprojekte der Schule einen Namen gemacht. Ab dem 1. September wird Maria Reindl in die Fußstapfen von Ewald Ressi treten und die provisorische Leitung der Schule übernehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.