21.09.2016, 17:30 Uhr

Crowdinvesting: Perger Naturdünger-Hersteller sucht private Investoren

Alexander Götzl und Stephan Hinterkörner sind die beiden Geschäftsführer des Naturdünger-Erzeugers. (Foto: Umweltpionier)

Crowdinvesting: Private können Darlehen geben – Rendite & Zinsen, aber auch Geldverlust möglich.

PERG. In Richtung Vermarktung und Internationalisierung will das Perger Unternehmen Umweltpionier mit seinem essbaren Naturdünger "up" in den kommenden Jahren gehen. Das nötige Kleingeld für diese Expansion soll mittels Crowdinvesting beschafft werden. Das Prinzip dahinter: Jeder, der an den Erfolg von Umweltpionier glaubt, kann Beiträge ab 100 Euro investieren. Die Vertragslaufzeit des Nachrangdarlehens beträgt zehn Jahre. Am Ende der Laufzeit werden die Investoren an einer möglichen Unternehmenswertsteigerung beteiligt. Außerdem wird jedes Investment mit 4,5 Prozent pro Jahr verzinst. Abgewickelt wird der Prozess über die Firma Conda Crowdinvesting (www.conda.at). Am 13. September startete die Kampagne.

Geld fließt in Marketing & Verkaufsförderung

Das Geld fließe direkt in das Marketing und verkaufsfördernde Maßnahmen, sagen die Geschäftsführer Stephan Hinterkörner und Alexander Götzl. Gesucht werden umweltbewusste Privatpersonen aus der Region. Dem Konzept liegt ein Businessplan zu Grunde: So soll der derzeitige Unternehmenswert von 800.000 Euro in zehn Jahren auf rund sieben Millionen Euro steigen, sich also verzehnfachen. Tritt dieser Fall ein, verzehnfacht sich auch das Investment. Es handelt sich allerdings um Risikokapital: Geht die Firma pleite, ist das Geld weg. Ziel der Umweltpioniere ist ein Betrag von 150.000 Euro, bis zu 375.000 Euro sind theoretisch möglich. Die Aktion läuft bis 8. Dezember. "Ich glaube, es ist für viele Leute attraktiv, wir sind regional verankert und bekannt und man kann sich mit einer attraktiven Rendite beteiligen", so Götzl.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.