19.04.2016, 15:50 Uhr

Salzburgs beste Bierzapfer gekürt: Zwei Flachgauerinnen und eine Pongauerin am Podest

Von links: Karl Staudinger (Brau Union Österreich), Marlene Hager (3. Platz), Martina Knauß (1. Platz), Lisa Kees (2. Platz), Günter Hinterholzer (Brau Union Österreich). (Foto: Mike Vogl)

Martina Knauß, Lisa Kees und Marlene Hager zapfen für Salzburg beim Bundesfinale um die Wette.

SALZBURG (aho). Im Rahmen der Zapf Masters 2016 sucht Zipfer aktuell die besten Nachwuchs-Bierzapfer Österreichs. Nach den Vorrunden traten jeweils die drei Erstplatzierten aus den sechs Salzburger Gastronomieschulen im Hofbräu Kaltenhausen Hallein gegeneinander an. Nun wurden die drei Landessieger gekürt, die Salzburg beim Bundesfinale am 21. April 2016 in Kärnten vertreten werden:
Salzburger Landessiegerin wurde Martina Knauß aus der Landesberufsschule Obertrum, den zweiten Platz belegt Lisa Kees aus der TS Bad Hofgastein und Drittplatzierte wurde Marlene Hager aus der TS Klessheim.

Bier- und Zapfschulungen notwendig

Seit Jänner 2016 wurden alle Gastronomie- und Hotelleriefachschüler Österreichs zum spannenden Wettzapfen gebeten. Eine erfahrene Jury kürt das am besten gezapfte Bier – und da ist nicht nur die Schönheit der Schaumkrone entscheidend. Mit ausführlichen Bier- und Zapfschulungen wurden die mehr als 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 60 Schulen österreichweit auf den Wettbewerb vorbereitet.
Dem glücklichen "Zipfer Zapf Master 2016" winken als Hauptpreis spannende Einblicke in ein Gastronomie-Spitzenunternehmen sowie jede Menge Action beim Besuch in der „Area 47“.

Die Gastronomen von morgen

Die Zipfer Zapf Masters sind in den letzten Jahren zum fixen Bestandteil der Ausbildung der heimischen Gastronomie- und Hotellerieschüler geworden. „Die Teilnehmer sind die Gastronomen von morgen. Sie sind es, die unsere Qualitätsbiere präsentieren und das Bewusstsein um die Bedeutung höchster Zapfqualität schaffen und fördern. Ein perfekt gezapftes Bier ist ein Zeichen von gelebter Bierkultur“, betont der Generaldirektor der Brau Union Österreich, Markus Liebl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.