Pongau - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
Hans Lutsch leitet die Arge Stadttauben, die sich erfolgreich für die Tauben einsetzen.
6 Bilder

aktiver Tierschutz
Geplantes Taubenhaus bei Berchtoldvilla

Die Stadttauben werden von vielen als Plage empfunden. Zu unrecht, wie der Verein Arge Stadttauben behauptet SALZBURG (sm). Als "Ratten der Lüfte", bezeichnete einst ein New Yorker Politiker die Tauben. Ein Ausdruck, der sich einbrannte. Für viele Salzburger sind die Stadttauben nach wie vor eine Plage. Hans Lutsch, Leiter der Arge Stadttauben räumt mit Vorurteilen auf. Sein Konzept ist nachhaltig. "Es ist eine Win-Win Situation - es bringt der Stadt und den Bürgern etwas."  Taubenhaus bei...

  • 16.01.19
Lokales
Derzeit sind noch einige Straßen im Pongau gesperrt. Das Großarltal soll gegen 15 Uhr wieder erreichbar sein.

Straßensperre
Aktuelle Straßensperren und Verkehrsbehinderungen

PONGAU. Heute, 15. Jänner, sind noch einige Straßen im Bezirk Pongau gesperrt. Es gibt aber auch gute Nachrichten, das Großarltal soll ab zirka 15 Uhr wieder erreichbar sein. ​Die L 109 Großarler Landesstraße ist bis 19 Uhr für den Verkehr freigegeben. Derzeit noch gesperrt sind folgende Straßen: B 166 Paß Gschütt Straße, km 1,2 (Autobahnanschluss bis km 9,2) wegen Baumbruchgefahr B 163 Wagrainer Straße, km 14,5 – 19,0 (Hahnbaumweg), wegen Baumbruchgefahr L 214 Kleinarler Straße, ab km...

  • 15.01.19
Lokales
Udo Tschermanegg (l.) von 3 G Geotechnik und Dietmar Jochum (r.) mit Bürgermeister Gerhard Steinbauer bei der Projektpräsentation.
3 Bilder

Bad Gastein
Fußgängertunnel mit Fahrsteigen und Aufzügen als revolutionäre Verkehrslösung

BAD GASTEIN (rau). Seit Herbst 2016 arbeiten unabhängige Verkehrsexperten bereits an einem von der Gemeinde Bad Gastein beauftragten Verkehrs-/Mobilitätskonzept, dessen Aufgabenstellung lautete: Lösung der bekannten Verkehrsproblematik im gesamten Gemeindegebiet, sowohl für den öffentlichen, als auch den Individualverkehr mit Schwerpunkt Fußgängerverkehr. Teil des Konzeptes ist selbstverständlich auch die Anbindung des Zentrums an das Bahnhofsplateau (Bahnhof, Felsentherme, Stubnerkogel, etc.)...

  • 15.01.19
Lokales
In Wagrain im Pongau stürzte ein 19-Jährige in einen Graben.

Betrunken in Wagrain
19-Jähriger aus Graben gerettet

WAGRAIN. Am späten Abend des 12. Jänners stürzte ein 19-jähriger Däne in offensichtlich alkoholisiertem Zustand an einer Gemeindestraße in Wagrain über einen Steilhang in einen Graben. Der Urlauber saß auf einer Leitschiene und verlor den Halt. Stark unterkühlt geborgen Durch den vielen Schnee konnte er den Graben aus eigener Kraft nicht mehr verlassen. Nach etwa einer Stunde hörten Passanten seine Hilferufe und organisierten die Rettungskette. Stark unterkühlt wurde der Däne mit dem...

  • 15.01.19
Lokales
Mit Laternen gerüstet kann man montags eine Wanderung entlang des Bachweges machen.
3 Bilder

Unser Forstau
Mit "Gitti" und Laterne unterwegs

FORSTAU. Jeden Montag im Winter findet eine geführte Laternenwanderung mit "Gitti" am Bachweg statt. Der Weg führt vom Ortszentrum Forstau zur Lourdeskapelle, über den Steg bei der Säge, entlang der Straße bis zum Bachweg. Dieser führt bis zur Rohrmoser Gedenktafel. Ab hier ist der Weg nicht mehr beleuchtet, aber mit den Laternen und "Gitti" kein Problem, dann geht es über den Himmelreichweg wieder zurück zum Ortszentrum Forstau. Treffpunkt ist um 19.30 Uhr am Dorfplatz in Forstau und die...

  • 15.01.19
Lokales
Franz Grübl (li.) mit dem damaligen AK-Präsidenten Siegfried Pichler.

Franz Grübl überraschend verstorben

BISCHOFSHOFEN (aho). Völlig unerwartet ist am Wochenende Franz Grübl im Alter von 62 Jahren verstorben. Er war bis zu seiner Pensionierung im vergangenen Jahr AK-Bezirksstellenleiter im Pongau sowie Betriebsratsvorsitzender in der Arbeiterkammer Salzburg. Gerald Forcher, Landesvorsitzender der FSG (Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter) Salzburg, würdigt die Verdienste von Franz Grübl bei den Sozialdemokratischen Gewerkschaftern: "Franz Grübl war ein gestandener Gewerkschafter, welcher...

  • 14.01.19
Lokales
Von einem Lawinenabgang in Obertauern berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg. (Symbolfoto)

Obertauern
Schäden an Hotel nach Lawinenabgang

OBERTAUERN. In den frühen Morgenstunden löste sich in Obertauern heute, ungefähr 100 Meter hinter einem Hotel, eine Staublawine. Wie die Landespolizeidirektion Salzburg vermeldete, sollen ihre Ausläufer bis zur Hausrückseite gelangt sein. Die Schneemassen sollen dabei bis in das erste Obergeschoß des Gebäudes geragt haben. Durch die Wucht seien ein Zimmerfenster und die Lüftungsanlage des Hotels beschädigt worden. Die Lawine hatte laut der Exekutive ein Ausmaß von ungefähr 20 Metern Breite und...

  • 14.01.19
Lokales
Zur Versorgung von Weißbach, Unken, St. Martin und Lofer sowie Weißbach und Obertauern benötigen die 
Hubschrauber einen Landeplatz.
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet

In den abgeschlossenen Gemeinden wurden geeignete Flächen vom Schnee befreit und Hubschrauber-Landeplätze eingerichtet. Versorgungs- und Erkundungsflüge sind geplant. SALZBURG. Noch immer sind Unken, Weißbach, St. Martin bei Lofer und Lofer sowie Rauris und Obertauern aufgrund der Lawinengefahr nicht über den Straßenweg erreichbar. Um die eingeschlossenen Menschen zu versorgen und eventuell Personen zu transportieren, werden Hubschrauber benötigt. Deshalb haben die betroffenen Gemeinden...

  • 14.01.19
Lokales
Seit 8. Jänner ist das Bundesheer in Salzburg im Einsatz.
4 Bilder

Schneechaos in Salzburg
300 Soldaten täglich im Einsatz

SALZBURG Seit dem 8. Jänner sind täglich bis zu 300 Soldaten im Einsatz. Bis dato wurden bereits 1.4770 Arbeitsstunden geleistet. Sie schaufeln Dächer ab, befreien Straßen und Wege von umgefallenen Bäume und Schnee. Dabei kommt auch schweres Heeresgerät zum Einsatz, wie etwa eine Schneefräse und verschieden Radlader. Downwash-Flüge Die eingesetzten Hubschrauber in Salzburg befreien Bäume und Stromleitungen mittels Downwash von den Schneemassen. Zusätzlich werden Erkundungs- und...

  • 14.01.19
Lokales
Im Pongau wurde ein Jugendlicher ausgeforscht, er soll Cannabis gekauft und an Bekannte weitergegeben haben.

Suchtmittel im Pongau
Jugendlicher Dealer ausgeforscht

ST. JOHANN. Im Dezember 2018 wurde ein 16-jähriger Pongauer kontrolliert, weil er im Bereich des Bahnhofes randaliert haben soll. Dabei stellten Polizisten diverse Suchtmittel-Utensilien sicher. Laut Polizei gestand der Bub bei seiner Einvernahme, regelmäßig Drogen zu konsumieren. Von Oktober bis Dezember 2018 habe er etwa 50 Joints geraucht. Zusätzlich habe er 150 Gramm Cannabis von diversen Straßenverkäufern in Salzburg gekauft und teilweise an Bekannte weitergegeben. Er und seine Abnehmer...

  • 14.01.19
Lokales
Garnisonskommandant Johannes Nussbaumer berichtete beim Neujahrsempfang über neue Strukturen.
3 Bilder

Nussbaumer
"Wollen Personal ausbauen und aufschulen"

ST. JOHANN (aho). Über die Struktur und Entwicklung des Bundesheer-Standortes in St. Johann informierte Garnisonskommandant Johannes Nussbaumer beim jährlichen Neujahrsempfang in der Krobatinkaserne. Zahlreiche Ehrengäste verfolgten gespannt den Jahresrückblick und die Vorschau auf neue Entwicklungen. Digitale Streitkräfte nötigDie neue Struktur sieht wieder ein amtsartig strukturiertes Kommando vor. Nachdem die Änderungen zu einem Cyber-Verteidigungsbereich als einsatzorientiertes Kommando...

  • 14.01.19
Lokales
Die Schneebrett-Lawine (Foto) zählt du den gefährlichsten Arten für Freerider und Tourengeher.
3 Bilder

Lawinenkunde
Die unterschiedlichen Lawinen-Arten

Die Gefahr für Lawinen im Land Salzburg ist groß (Warnstufe 4), in den Hohen Tauern sogar sehr groß (Stufe 5). Staublawinen können extreme Ausmaße erreichen, dazu besteht ein massives Gleitschneeproblem. Doch was bedeutet das eigentlich? SALZBURG. In den letzten Tagen gab es in Salzburg unzählige Lawinenabgänge. Davon sind nicht nur Straßen betroffen. Auch - oder vor allem - in den Bergen muss man vorsichtig sein. Um unschöne Überraschungen zu verhindern, sollte man vor einer geplanten Tour...

  • 14.01.19
Lokales
Die Soldaten kämpften sich durch die Schneemassen auf den Dächern.
6 Bilder

Assistenzeinsatz
Bundesheer half beim Schaufeln in Mühlbach

Die Soldaten leisteten bei den starken Schneefällen Assistenzeinsätze, unter anderem in Mühlbach. MÜHLBACH (aho). Mit Schaufeln bewaffnet rückten 25 Soldaten der Krobatinkaserne in St. Johann vergangene Woche zu einem Assistenzeinsatz in Mühlbach aus. Die Männer vom Lawineneinsatzzug des Führungsunterstützungsbataillon 2 (FüUB2) wurden zur Unterstützung beim Freischaufeln von Hausdächern eingeteilt. Über Befehl des Kommandos"Unsere Soldaten waren vergangene Woche neben Mühlbach auch in...

  • 14.01.19
Lokales
Bei Vollmond rauf zur Fageralm, eine besondere Tour.

Unser Forstau
Vollmond Schitouren für Jedermann

FORSTAU. Auch 2019 werden Skitouren bei Vollmond zur Fageralm kostenlos angeboten. Der individuelle Aufstieg erfolgt immer ab 17 Uhr von der Talstation der Fageralm zur Skihütte Premhütte (685 Höhenmeter) oder ganz hinauf bis zur Skihütte „Trinkeralm“ auf 1.780 Meter Seehöhe (840 Höhenmeter). Auf die Teilnehmer warten in den Hütten Musik und tolles Essen. Termine für die Touren sind der 21 .Jänner, 19. Februar und 21. März.

  • 14.01.19
Lokales
Die Trends für 2019 sind selbst bei den Brautkleidern nicht nur weiß.
4 Bilder

Hochzeitsmesse
Kurz vor dem Altar noch informieren

Zu Jahresbeginn konnten sich angehende Brautpaare auf der Goldegger Hochzeitsmesse wieder über den schönsten Tag im Leben informieren. GOLDEGG (ama). In der ersten Jänner Woche herrschte im Schloß Goldegg wieder Hochzeitsfieber. Bei der Hochzeitsmesse präsentierten zahlreiche Aussteller in den ehrwürdigen Räumen des Schlosses ihre Produkte und Dienstleistungen. Vom glitzernden Beiwerk, über den Traum in weiß bis hin zu den passenden Fotografen war alles vertreten. Kind und Kleid Damit...

  • 13.01.19
Lokales
Am Samstag und am Sonntag - 12. und 13. Jänner 2019 - werden in Salzburg rund 100.000 Gäste erwartet.

Schneechaos in Salzburg
Urlauber-Schichtwechsel im Schnee

In Salzburg werden am Samstag und Sonntag (12. und 13. Jänner) rund 100.000 Gäste in jede Richtung erwartet. 40.000 werden es allein am Flughafen sein. SALZBURG. Weltweit wird über das derzeitige Schneechaos in Salzburg berichtet. Deswegen gibt es laut Leo Bauernberger, der Geschäftsführer der Salzburg Land Tourismusgesellschaft, viele Anfragen aufgrund der weltweiten Berichterstattung. "Jetzt ist es wichtig, die Gäste optimal zu informieren, wie sie an ihren Ferienort...

  • 12.01.19
Lokales
Starthilfe ist im Winter ein bekanntes Bild, aber auch in dem sehr heißen Sommer 2018 mussten die ÖAMTC-Mitarbeiter helfen.
3 Bilder

Verkehr im Pongau
"Gelbe Engel" St. Johann ziehen Bilanz

Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club, besser bekannt als ÖAMTC, zieht in St. Johann Bilanz für das Jahr 2018 ST. JOHANN (ama). Das vergangene Jahr war für die 15 Techniker des ÖAMTC-Stützpunkt St. Johann sehr arbeitsreich. Zu insgesamt 7.100 Einsätzen wurden die Mitarbeiter gerufen. Abgeschleppt Der Abschleppdienst kommt bei Unfällen oder wenn wirklich nichts mehr geht zum Einsatz. Der Abschleppwagen musste im Pongau 2.800 Mal ausrücken. Im Vergleich zu 2017 waren...

  • 12.01.19
Lokales
Die A10 ist momentan zwischen der Golling und Werfen in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Straßensperre
Straßensperre A10 zwischen Werfen und Golling aufgehoben

WERFEN/GOLLING. Die Sperre der A10 Tauernautobahn in beide Richtungen an der Anschlussstelle Werfen/Golling (Bereich Ofenauertunnel) ist wieder aufgehoben. Laut Landesmedienzentrum bleibt der Abschnitt unter Beobachtung und es muss mit kurzfristigen Speerungen gerechnet werden. Wegen Abgang einer Staublawine war die A10 kurzzeitig gesperrt. Es sind keine Personen oder Fahrzeuge zu Schaden gekommen. Die Lawinenwarnkommission und die Asfinag sind derzeit dabei, die Lage zu begutachten.

  • 11.01.19
Lokales
Die B99 ist auf der Nordseite befahrbar, allerdings mit Schneekettenpflicht! (Symbolbild)

Strassensperre
Tauern-Nordseite am 11. Jänner tagsüber bis 18:00 Uhr geöffnet

Wie aus Obertauern mitgeteilt wird, ist der Ort am Freitag, dem 11. Jänner 2019, ab 10:00 Uhr bis voraussichtlich 18:00 Uhr von der Pongauer Seite aus wieder erreichbar. Wie in den vergangenen Tagen herrscht ausnahmslos Schneekettenpflicht für alle bergauf fahrenden Fahrzeuge (ausgenommen Allrad) - diese wird von den Einsatzorganisationen durchgehend kontrolliert. Auch am Samstag, dem 12. Jänner 2019 wird die Strecke aus heutiger Sicht von 07:00 bis 18:00 Uhr in beide Fahrtrichtungen geöffnet...

  • 11.01.19
Lokales
Die treuen Gäste Annegret und Werner Gröll mit ihren Gastgebern Familie Neumeister-Bugram.

Ehrung
Familie Gröll kommt seit 50 Jahren nach St. Johann

ST. JOHANN.  Annegret und Werner Gröll aus Moers sind seit einem halben Jahrhundert dem St. Johann treu. Besonders die Pension Sonne der Familie Neumeister hat es dem Ehepaar aus Deutschland angetan. Im Schnitt sind sie in den letzten 50 Jahren zirka dreimal pro Jahr nach St. Johann gekommen um Wandern zu gehen und die Winterstimmung zu genießen. Wenn man alle Besuche addiert kommt man auf die nicht ganze durchgehende drei Jahre die Familie Gröll bei den Neumeisters verbracht hat. Dafür gab es...

  • 11.01.19
Lokales
Die Bergretter brachten den Snowboarder sicher aus dem Hang heraus.
2 Bilder

Bergung
Snowboarder von Bergrettung geborgen

Bei höchster Lawinengefahr und widrigsten Bedingungen bargen am Donnerstagabend Bergretter aus Bad Hofgastein einen polnischen Snowboarder. BAD HOFGASTEIN. Ein 41-jährige Pole alarmierte am Donnerstag, dem 10. jänner, um 15:20 Uhr die Bergretter. Er war anscheinende im Skigebiet Schlossalmbahn (Nösslach)mit seinem Snowboard in einen etwa 40-50 Grad steilen Hang abseits der Pisten eingefahren und hatte sich anschließend verirrt. GPS-Daten bekannt Der Snowboarder übermittelte den...

  • 11.01.19
Lokales
Die hohe Lawinenwarnstufe in Salzburg bleibt auch am Freitag, den 11. Jänner 2018, bestehen.

Lawinengefahr in Salzburg
Lebensgefahr im freien Gelände

Heute Freitag (11. Jänner 2018) ist das Wetter endlich besser, die Lage entspannt sich ein wenig. Wintersportler müssen jedoch weiter vorsichtig sein: Die Lawinenwarnstufe ist in den meisten Teilen Salzburgs weiterhin groß, im freien Gelände bleibt es gefährlich. SALZBURG. Unter der Waldgrenze (bzw. 2.000m) ist die Lawinengefahr erheblich (Warnstufe 3), in darüberliegenden Lagen groß (Warnstufe 4). In steilen Anbruchgebieten können Lawinen (Locker-/Staublawinen und Schneebretter) spontan...

  • 11.01.19
Lokales
Züge können derzeit nur mit Einschränkung fahren, die ÖBB hat einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Zugverkehr
Schienenersatzverkehr und längere Fahrtzeiten

PONGAU/TENNENGAU. Die Österreichischen Bundesbahnen melden derzeit aufgrund von Lawinen und schlechten Wetterverhältnissen Verzögerungen im Bahnverkehr. Aufgrund der allgemein angespannten Verkehrslage und der Fahrbahnverhältnisse ist mit teils erheblichen Reisezeitverlängerungen zu rechnen. Die ÖBB empfehlen nicht unbedingt notwendige Reisen auf dieser Strecke auf einen anderen Zeitpunkt zu verschieben. Golling-Abtenau und Werfen Nach dem Abgang einer Staublawine am späten...

  • 11.01.19
Lokales

Technischer Fehler
Telefon und EDV-System bei BH St. Johann ausgefallen

ST. JOHANN (aho). Aufgrund eines technischen Fehlers sind bei der Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau am Donnerstag Telefonlage und EDV-System ausgefallen. Davon nicht betroffen waren der Einsatzstab der BH und die Kommunikation mit den Einsatzkräften, die angesichts der außergewöhnlichen Schneesituation derzeit besondere Bedeutung haben. An der Behebung des Fehlers wird beim Land Salzburg gearbeitet.

  • 10.01.19

Beiträge zu Lokales aus