Flachgau - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lokales
In Hof versperrten zahlreiche durch die Schneelast umgefallene Bäume die Russenstraße
2 Bilder

Herausragender Einsatz der Feuerwehren

FLACHGAU (kle). Wenn nicht im eigenen Ort gebraucht, rückten sie aus und kamen ihren Nachbarn zu Hilfe:  2.168 Freiwillige der Flachgauer Feuerwehren waren an 213 Einsätzen beteiligt. Jeder der konnte, war im Einsatz für die Allgemeinheit, und das ohne Bezahlung. Einsatz im OrtDie Hofer Feuerwehr war an den Schneetagen und darüber hinaus im Ort selbst beschäftigt. "Die Russenstraße von Thalgau nach Hof war durch umgefallene Bäume unpassierbar", so Feuerwehrkommandant Peter Schöndorfer....

  • 18.01.19
Lokales
Die Köstendorfer "Spürnasen" sind begeistert von ihrer kleinen Technik-Ecke.

Forschung im Kindergarten

KÖSTENDORF (kle). Die Entwickler der Spürnasenecke wollen schon im Kleinkindalter die Begeisterung für Naturwissenschaften wecken. Vor kurzem wurde auch der Kindergarten Köstendorf mit einem kleinen Labor ausgestattet. Die Nachwuchsforscher können dort künftig spielerisch und mit viel Spaß in die Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik eintauchen. Unterstützung für das durch das Land Salzburg geförderte Projekt kam von der Gemeinde Köstendorf ebenso wie von der Firma...

  • 18.01.19
Lokales
In Obertrum im Flachgau kam es zu einem Streit.

Obertrum
Verparkte Straße führt zu Rauferei

Im Ortsgebiet von Obertrum kam es zu einem Streit, zu einem Handgemenge und zu drei Anzeigen.  OBERTRUM. Am Vormittag des 14. Jänners verparkte ein 45-jähriger Flachgauer die Gemeindestraße, weil er seinen 40-jährigen Bruder abholte. Dieser war aufgrund einer Beinverletzung gehandicapt. Ein 30-Jähriger aus Nigeria konnte die Straße mit seinem Auto nicht passieren. Die beiden Autofahrer stritten sich, es kam zu einem Handgemenge. Beide zerrten am Gewand des anderen.  Laut den Brüdern soll...

  • 18.01.19
Lokales
Salzburg/Trepplweg: Ein Hund und ein Radfahrer aus Elsbethen stießen zusammen, der Mann stürzte.

Bruch und Anzeige
Hund lief Radfahrer vors Fahrrad

Ein 42-Jähriger brach sich den Oberschenkelhals, als er aufgrund eines Hundes vom Fahrrad stürzte.  ELSBETHEN/SALZBURG. Bereits am 7. Jänner wurde ein 42-jähriger Radfahrer aus Elsbethen bei einem Radunfall in Salzburg verletzt. Er war auf dem Trepplweg unterwegs, als ein Hund aus dem Wald und dem Mann direkt vors Fahrrad lief. Der konnte nicht mehr ausweichen und stürzte. Er und die Hundebesitzerin tauschten vorerst ihre Daten aus. Aufgrund anhaltender Schmerzen suchte der Mann das...

  • 17.01.19
Lokales
Gänsegeier Gypsi wurde kürzlich im Salzburger Zoo wieder in die Lüfte entlassen.
2 Bilder

Gypsi in die Lüfte entlassen

HELLBRUNN (kle). Der rund sechs Jahre alte Gänsegeier Gypsi kam von Thüringen nach Oberösterreich und war völlig entkräftet. Der Zoo Schmieding überstellte ihn nach Salzburg. Nach einer kurzen Erholungszeit in einer Voliere wurde er zu den Salzburger Stammgeiern zum zweiten Mal in den Freiflug entlassen. Einige Zeit zog er mit den anderen seine Kreise über Salzburg. Im November machte er sich dann auf den Weg Richtung Süden, wo er später mit einer Bleivergiftung aufgefunden wurde. Ein ganzes...

  • 17.01.19
Lokales
Mit über 2 Promille steckte ein Autofahrer in einem Schneehaufen fest - und schlief.

Alkolenker in Neumarkt
Im Schneehaufen eingeschlafen

NEUMARKT AM WALLERSEE. Gegen 1 Uhr Nachts am 17. Jänner 2019 steckte ein Auto bis zur Hälfte in einem Schneehaufen in Neumarkt. "Der Motor lief auf Vollgas, der 26-jährige Lenker schlief am Fahrersitz", so die Polizei. Nach mehreren Versuchen konnten die Polizisten den Mann wecken. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,04 Promille. "Die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden an Ort und Stelle angenommen und Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung erstattet."

  • 17.01.19
Lokales
Der Landeseinsatzstab Land Salzburg
3 Bilder

Schneechaos in Salzburg
Die Situation entspannt sich

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Es folgen Aufräum- und Reperaturarbeiten.  SALZBURG. Lawinenkommissionen, Salzburgs Behörden sowie Rettungs-, Hilfs- und Einsatzorganisationen waren unter Führung des Landeseinsatzstabes seit Beginn der angespannten Schneesituation am 3. Jänner im Einsatz. Die Sicherheit für Einheimische und Gäste stand dabei stets an...

  • 16.01.19
Lokales
Das Sonnblick Observatorium ist auf der Schneeverwehungsseite rund 7.50m hoch. Von 1. bis 15. Jänner 2019 fielen nach den Aufzeichnungen 3.37m Schnee; seit Winterbeginn am 1. September 2018 bis 15. Jänner 2019 fielen 9,37 Meter Neuschnee.
9 Bilder

Verschneites Salzburg
Ein Wann und Wo der Schnee-Rekorde

Zwei Wochen lang war Salzburg nun extremen Wetterbedingungen ausgesetzt. Nach viel Schnee, hoher Lawinengefahr und orkanartigen Stürmen kehrt nun wieder etwas Ruhe ein. Ein außergewöhnliches Ereignis? Das Landesmedienzentrum informiert: 2019: Jahrhundert-Schnee Die erste Jänner-Hälfte 2019 brach im Bezug auf Schnee einige Rekorde. "Die Neuschnee-Summen innerhalb von 15 Tagen liegen bei vielen Messstationen zwischen 250 bis über 300 Zentimeter. Das kommt statistisch gesehen nur alle 100...

  • 16.01.19
Lokales
Julia Steindl steht mit ihrem neu gegründeten Unternehmen CAPRILIFE in den Startlöchern und motiviert Unternehmen zu einem gesunden Büroalltag.
3 Bilder

Betriebliche Gesundheit
Office-Challenge für mehr Gesundheit im Betrieb

Das neugegründete Unternehmen Caprilife mit Sitz in Siezenheim bei Salzburg, bietet Unternehmen eine spannende Team-Challenge, um den Büroalltag gesund zu gestalten. Gründerin und Ernährungsexpertin Julia Steindl bringt das Thema Gesundheit auf spielerische Art und Weise in Unternehmen. SIEZENHEIM. „Jeder von uns weiß, wie schwer es ist, gesunde Gewohnheiten alleine umzusetzen. Deshalb habe ich die Office-Challenge ins Leben gerufen. Die Teammitglieder motivieren sich gegenseitig“, berichtet...

  • 16.01.19
Lokales
Die Schönings vor Stefan Zweigs Kachelofen.
5 Bilder

Zuckmayers Dichtersitz in der Wiesmühl'

HENNDORF (bbu). Von 1926 bis 1938 lebte der deutsche Schriftsteller Carl Zuckmayer in der Wiesmühl' in Henndorf. Diese wurde währenddessen zu einem Dichtertreffpunkt, zum Beispiel durch Gerhart Hauptmann, Ödön von Horvath und den jungen Thomas Bernhard. Stefan Zweig schenkte der Familie Zuckmayer einen Kachelofen für das Haus. Dieser befindet sich noch heute in der prachtvollen Stube.  Ein kurzer Aufenthalt Die Familie Zuckmayer genoss ihr Leben in Henndorf. So erzählte er Stefan Zweig, wie...

  • 16.01.19
Lokales
Am Mittwoch (16. Jänner 2019) kam es auf der A1 Westautobahn bei der Abfahrt Siezenheim zu einem Verkehrsunfall.

A1 Westautobahn
Führerhaus abgerissen, Lenker verletzt

Am Morgen des 16. Jänners kam es auf der A1 Westautobahn bei der Abfahrt Siezenheim zu einem Auffahrunfall. Ein Sattelzug-Fahrer wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.  WALS-SIEZENHEIM. Ein 44-jähriger Türke hielt mit seinem Sattelzug auf der rechten Spur der Autobahn in Richtung Salzburg Nord. Dies tat er nach eigenen Angaben, um sich zu orientieren. Ein nachkommender Sattelzug prallte vermutlich ungebremst gegen sein Heck. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Führerhaus vom...

  • 16.01.19
Lokales
Hans Lutsch leitet die Arge Stadttauben, die sich erfolgreich für die Tauben einsetzen.
6 Bilder

aktiver Tierschutz
Geplantes Taubenhaus bei Berchtoldvilla

Die Stadttauben werden von vielen als Plage empfunden. Zu unrecht, wie der Verein Arge Stadttauben behauptet SALZBURG (sm). Als "Ratten der Lüfte", bezeichnete einst ein New Yorker Politiker die Tauben. Ein Ausdruck, der sich einbrannte. Für viele Salzburger sind die Stadttauben nach wie vor eine Plage. Hans Lutsch, Leiter der Arge Stadttauben räumt mit Vorurteilen auf. Sein Konzept ist nachhaltig. "Es ist eine Win-Win Situation - es bringt der Stadt und den Bürgern etwas."  Taubenhaus bei...

  • 16.01.19
Lokales
In ihrem Kursraum lernen die Klienten durch die Körperübungen sich selbst anzunehmen.
2 Bilder

Abnehmen durch Annehmen

NEUMARKT (kle). Wir sind im neuen Jahr. Viele haben sich vorgenommen heuer ein paar Kilo oder mehr abzunehmen. Diäten helfen nichts, solange sie als solche gesehen werden und ein vorübergehender Zustand sind. Aber eine dauerhafte Ernährungsumstellung ist nicht Jedermanns Sache. Innere FülleDer Grund warum wir zu viel essen liegt oft in uns selbst begraben. Da setzt Michaela Hildegard Hauser mit ihrem Programm "Abnehmen durch Achtsamkeit" an. "Wenn die innere Fülle kommt, kann die äußere...

  • 16.01.19
Lokales
Der Geschäftsführer der Bachschmiede Bernhard Robotka und der Bürgermeister von Wals-Siezenheim Joachim Maislinger freuen sich über den Erfolg.
5 Bilder

Die Bachschmiede – Besucherzuwachs im Jubiläumsjahr

WALS-SIEZENHEIM (bbu). Das Kulturhaus "Die Bachschmiede" in der Gemeinde Wals-Siezenheim konnte für das abgelaufene Jahr 2018 einen Besucherzuwachs verbuchen. Insgesamt kamen 28.455 Besucher zu 141 Veranstaltungen in die Bachschmiede. Zum Vergleich: Im Jahr davor waren es 27.136 bei 149 Veranstaltungen. Erfreut über Erfolg Die Auslastung betrug 80 Prozent. Der Geschäftsführer der Bachschmiede, Bernhard Robotka, ist begeistert von dem Publikumszuwachs. "Wir freuen uns über diesen Zuspruch...

  • 16.01.19
Lokales
Es herrscht Ausnahmezustand in Hintersee.
3 Bilder

Eingeschneit und abgeschnitten

HINTERSEE (kle). "Aufgrund der Wetterlage kann der Biomüll nicht abgeholt werden", kann man auf der Homepage der Gemeinde Hintersee nachlesen. Das war noch das kleinste Problem der Einwohner der Flachgauer Gemeinde. Aufgrund der großen Schneemassen war der Ort zweieinhalb Tage von der Außenwelt abgeschlossen. Schweißt zusammen Albert Ebner betreibt mit seiner Familie "Ebner‘s Wohlfühlhotel". Obwohl eingeschlossen, sahen seine 40 Hausgäste die Sache entspannt. "Für die Urlauber war das ein...

  • 15.01.19
Lokales
Marianne Steinmaßl hat in ihrem Leben viel erlebt und teilt ihre Geschichten gerne mit den Lesern.
2 Bilder

Autor sein bei "Story.one"

FLACHGAU, SALZBURG (kle). Seit einem Monat ist die Autorenplattform Story.one erst online und schon haben über 20 Autoren ihre Geschichten hochgeladen. Zwei davon sind die beiden Flachgauerinnen Marianne Steinmaßl aus Oberndorf  und Monika Bayerl aus Seeham.  Erlebnisse teilenAuf Marianne Steinmaßl kam Hannes Steiner, der gemeinsam mit Martin Blank die Plattform gründete, schon vorher zu. Er kennt sie und wusste, dass sie viele Geschichten zu erzählten hat. "So habe ich schon vor einem...

  • 15.01.19
Lokales
Der Winterdienst ist zur Zeit im Dauereinsatz.

5.000 Tonnen Salz für Salzburgs Straßen

SALZBURG (bbu). Die enormen Schneemengen und extremen Witterungsverhältnisse fordern auch dem Winterdienst des Landes Höchstleistungen ab. 180 Mitarbeiter und 80 Fahrzeuge sind fast rund um die Uhr auf Salzburgs Landstraßen im Einsatz. Diese umfassen 1.400 Kilometer. Alleine innerhalb von acht Tagen wurden deswegen 5.000 Tonnen Salz gestreut. "Das ist ein Drittel des durchschnittlichen Verbrauchs in einem 'Normalwinter'", beschreibt Manfred Brunauer von der Landesstraßenverwaltung die...

  • 15.01.19
Lokales
Die Feuerwehr Flachgau hilft in Bayern.

Flachgau hilft seinen Nachbarn

FLACHGAU (bbu). Das Schneechaos hatte auch unsere Nachbarn in Deutschland fest im Griff. In so einer Situation hilft man natürlich, wo man kann. Der Katastrophenzug Flachgau der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt die Kollegen in Bayern, Landkreis Traunstein, hauptsächlich beim Abschaufeln von Dächern (15 Fahrzeuge und 96 Mann).

  • 14.01.19
Lokales
Unter den gespannten Augen der Anwesenden versucht Lukas Meißnitzer sein Glück beim Reaktionstest.
4 Bilder

Ablenkung ist Hauptursache für viele Unfälle

WALS (bbu). Ablenkung ist in Salzburg die Unfallursache Nummer Eins. In den letzten sechs Jahren gab es 58 Tote und 7.500 Verletzte deswegen.  Handys sind Auslöser "Handys am Steuer sind in unserem Bundesland die häufigste Quelle für Verkehrsunfälle", erklärt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll. Erich Lobensommer, Chef des ÖAMTC Salzburg, berichtet, dass 15- bis 24-Jährige ein dreimal höheres Risiko haben. Video zeigt das Problem Martina Otter, Verkehrspädagogin des ÖAMTC Salzburg,...

  • 14.01.19
Lokales
Bei diesem Haus in Faistenau ereignete sich heute ein schwerer Unfall bei der Schneeräumung.

Todesfall wegen Dachlawine in Faistenau

FAISTENAU (bbu). Laut Polizei ereignete sich in Faistenau ein Unglück, während vier Arbeiter einer Dachdeckerfirma ein Hausdach vom Schnee befreiten. Eine Dachlawine riss die anscheinend ungesicherten Männer sechs Meter in die Tiefe. Bei diesem Vorfall wurden zwei der Betroffen gänzlich und zwei teilweise verschüttet. Obwohl es laut Polizei gleich mehrere Ersthelfer gab und die Feuerwehr schnell vor Ort war, konnte ein 47-Jähriger trotz notärztlicher Erstversorgung nicht mehr gerettet werden....

  • 14.01.19
Lokales
Bürgermeister Peter Schröder mit seinem Spitzenkandidaten Georg Djundja.

Facebook Posting sorgt für Aufregung

OBERNDORF (kle). Im Zuge der Gemeinderatswahlen in Salzburg sorgt ein Facebook-Kommentar über den Oberndorfer Bürgermeister-Kandidaten Georg Djundja für Aufmerksamkeit. Die  „Neue Oberndorfer Wählergemeinschaft“ kommentierte zum Antreten des schwulen Kandidaten, dass dieser die „Herausforderungen, die ein Familienleben mit sich bringt, gar nicht kennt“ und stellte fest, es gäbe „sehr viele Lebenssituationen, bei denen es eben nicht egal ist, was jemand ist“. Georg Djundja, der im Frühjahr als...

  • 14.01.19
Lokales
Mehrere Hubschrauber waren in ganz Salzburg im Einsatz.

Helikopter zur Schneebefreiung

SALZBURG. Das Bundesheer war während des Wetterfensters in ganz Salzburg mit mehreren Hubschraubern in der Luft. Die Piloten und Experten an Bord hatten verschiedene Aufgaben. Zum einen wurden die Bäume vom Schnee befreit. Zum anderen wurden Erkundungsflüge gemacht und Lawinen von speziell dafür Ausgebildeten aus dem Hubschrauber abgesprengt.

  • 14.01.19
Lokales
In Salzburg wurde die Warnstufe Rot gemeldet.

Erklärung und Tipps zur Wetter-Warnstufe Rot

SALZBURG (bbu). Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (Zamg) hat für Teile Salzburgs, auch in der Osterhorngruppe im Flachgau, die Warnstufe Rot ausgegeben. Dies passierte in den letzten Tagen mehrmals, was die Besonderheit dieses Jänners nochmals vor Augen führt. Das war der Stand zum Redaktionsschluss am Montag Abend. Sicherheitstipps In Häusern, die nahe am Waldrand stehen, sollte man möglichst im Erdgeschoß schlafen. Umstürzende Bäume können durch Dächer brechen. Kamine...

  • 14.01.19
Lokales
Seit 8. Jänner ist das Bundesheer in Salzburg im Einsatz.
4 Bilder

Schneechaos in Salzburg
300 Soldaten täglich im Einsatz

SALZBURG Seit dem 8. Jänner sind täglich bis zu 300 Soldaten im Einsatz. Bis dato wurden bereits 1.4770 Arbeitsstunden geleistet. Sie schaufeln Dächer ab, befreien Straßen und Wege von umgefallenen Bäume und Schnee. Dabei kommt auch schweres Heeresgerät zum Einsatz, wie etwa eine Schneefräse und verschieden Radlader. Downwash-Flüge Die eingesetzten Hubschrauber in Salzburg befreien Bäume und Stromleitungen mittels Downwash von den Schneemassen. Zusätzlich werden Erkundungs- und...

  • 14.01.19

Beiträge zu Lokales aus