Nachrichten - Salzkammergut

Lokales

5 Bilder

Hilfseinsatz in Gosau
111 Feuerwehrleute rücken in Nachbarbezirk aus

BEZIRK. Zu einem Hilfseinsatz nach Gosau rückten die Feuerwehren des Katastrophenzuges Vöcklabruck am Montag, 14. Jänner, aus. Weil die dortigen Schneemassen für die Feuerwehr Gosau alleine nicht mehr bewältigbar waren, hatten sie die Kameraden aus dem Nachbarbezirk um Hilfe gebeten. Mit 17 Fahrzeugen unterwegs Nach der Lagebesprechung unter der Leitung von Zugskommandant Ernst Staudinger und Abschnittsfeuerwehrkommandant Alois Lasinger um 5.15 Uhr am Sammelplatz Eternit-Werke Hatschek...

  • 16.01.19
Generaldirektor Josef Stockinger und Generaldirektor-Stellvertreter Othmar Nagl (v. l.).

Oberösterreichische Versicherung
Mitarbeiter für ehrenamtliche Schneeeinsätze freigestellt

OÖ. Die Oberösterreichische Versicherung kommt jenen Mitarbeitern entgegen, die bei der aktuell herrschenden Schneesituation im Einsatz sind. „Wer helfen will, muss dafür nicht seinen Jahresurlaub verbrauchen“, betont Generaldirektor Josef Stockinger. Daher gewährt die OÖ. Versicherung ihren Mitarbeitern, die etwa bei der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz sind, zusätzliche Urlaubstage. Ein Nachlassen der Schneefälle ist angekündigt, der Schnee auf Dächern, Schwimmbadabdeckungen oder Carports...

  • 15.01.19
Seit drei Jahren gibt es die App des oö. Abfallverbandes mit Infos zu Abholterminen, Biotonne, gelbem Sack und Co.

40.000 Oberösterreicher nutzen Abfall-App

OÖ. 40.000 Oberösterreicher nutzen die Abfall-App des oö. Landesabfallverbandes: Dieses Resümee ziehen Landesabfallverbands-Obmann Roland Wohlmuth und Geschäftsführer Thomas Anderer. Die "Abfall OÖ-App" listet 3,5 Millionen Abholdaten aus allen Gemeinden außer Linz und Wels. Es sind aktuelle Termine der örtlichen Abfallsammlungen, Abholtermine der Restabfall- und Biotonne sowie des gelben Sacks via Handy abrufbar. Einzelne Gemeinden bieten zudem Infos zu Alteisen, Sperrmüll, Christbaumsammlung,...

  • 15.01.19
Einsatz in der Bad Ischler Leitenbergerstraße.

Einsatz der FF Bad Ischl
Keller in der Leitenbergerstraße überflutet

BAD ISCHL. Am 15. Jänner  wurden die Kameraden des 1. Bereitschaftszuges der HFW Bad Ischl am Vormittag zu einer Kellerüberflutung in der Leitenbergerstraße alarmiert. Ein Bewohner bemerkte, dass der Keller überflutet war. Aus diesem Grunde alarmierte er die Freiwillige Feuerwehr. Die Kameraden der HFW Bad Ischl, welche mit dem Einsatzleitfahrzeug und dem Rüstlöschfahrzeug zum Einsatzort ausgerückt waren, pumpten mittels einer Tauchpumpe das Wasser aus dem Keller.

  • 15.01.19
Landesrat Max Hiegelsberger und Christian Reiter, Maschinenring-Chef, schätzen die Unterstützung der 2000 Landwirte beim Winterdienst.

Schneeräumung
1.500 Maschinenring-Mitarbeiter im Winterdienst

OÖ. Der Winter hatte Oberösterreich mit außerordentlichen Schneemengen zuletzt fest im Griff. Dass die Straßen trotzdem befahrbar und die Schäden an Gebäuden und Infrastruktur klein bleiben, dafür sorgen neben den Gemeindebediensteten und den Einsatzkräften von Feuerwehr und Heer auch die 1.500 bäuerlichen Mitarbeiter im Rahmen des Maschinenring-Winterdienstes. Ortskenntnis wichtiger Vorteil Der Maschinenring wird von rund 360 oberösterreichischen Gemeinden mit der Durchführung des...

  • 15.01.19
Neben der Stelle, wo in Lauffen eine Rampe anstatt des Bahnübergangs beim Windensteg gebaut werden soll, teils lebensgefährliche Stromschnellen des "Wilden Lauffens".

Bahnübergang in Lauffen wird geschlosssen
Initiative ist sicher – "Rampe würde Fußgänger ins Verderben führen!"

SALZKAMMERGUT. Die ÖBB betreiben seit vielen Jahren eine Sicherheitsoffensive für Eisenbahnkreuzungen, die sowohl das Sichern, als auch das Auflassen von Bahnübergängen zum Ziel hat. "Es ist auf diese Weise gelungen, in den vergangenen zehn Jahren die Zahl der Eisenbahnkreuzungen österreichweit von 6.000 auf 3.200 fast zu halbieren", so Karl Leitner, OÖ Pressesprecher der ÖBB. Doch das stößt nicht überall auf Anklang: "Die Lauffner Bevölkerung ist verzweifelt, vor allem die Familien mit kleinen...

  • 15.01.19

Politik

Franz Lumetsberger, Cornelia Pöttinger, August Wöginger (v. l.).

Arbeiterkammerwahlen
ÖAAB zieht Bilanz und gibt Ausblick auf 2019

OÖ. Die Arbeiternehmervertretung der Volkspartei, der ÖAAB, geht mit Cornelia Pöttinger als Spitzenkandidatin in die Arbeiterkammerwahlen, die von 19. März bis 1. April stattfinden. Ziel sei es, mehr Mandate zu erreichen und zweitstärkste Kraft in der Arbeiterkammer zu bleiben, so Pöttinger und ÖAAB-Landesobmann August Wöginger. Anrechnung von Karenzzeiten Inhaltlich wolle man die arbeitenden Menschen entlasten und die Steuern senken. „Auch für die Anrechnung von Karenzzeiten bei allen...

  • 15.01.19
Bislang notwendige naturschutzrechtliche Bewilligung für den Bau von Forststraßen würden bis auf wenige Ausnahmen entfallen

Natur- und Landschaftsschutzrechtsnovelle 2019
Naturschutzbund OÖ über das neue Naturschutzgesetz

OÖ. Laut Naturschutzbund OÖ soll ein Naturschutzgesetz, das sich gegen die Natur richtet, in Oberösterreich bald Wirklichkeit werden. In der Natur- und Landschaftsschutzrechtsnovelle 2019 sollen unter dem Deckmantel der Deregulierung künftig zahlreiche Bewilligungspflichten wegfallen, unter anderem die bislang notwendige naturschutzrechtliche Bewilligung für den Bau von Forststraßen, bis auf wenige Ausnahmen.  Verantwortung für Natur übernehmen Gleichzeitig würde die Natur ihrer Stimme...

  • 15.01.19
  •  1
Josef Oswald, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Geschäftsführer Stefan Meusburger (v. l.) freuen sich über die Auszeichnung der Kinderurologie zum Expertise-Zentrum für seltene Erkrankungen.

Ordensklinikum Linz
Einziges Expertise-Zentrum für Kinderurologie in OÖ

OÖ. Vor 26 Jahren wurde am Ordensklinikum Linz die Abteilung für Kinderurologie ins Leben gerufen. Derzeit ist sie einzigartig in Österreich und zudem eines der größten Expertise-Zentren in Europa. Drei Jahre dauerte der Prozess, bis das Gesundheitsministerium diese Abteilung im Herbst 2018 zum Expertise-Zentrum für seltene Erkrankungen ernannte.  Qualitätsanstieg im Gesundheitsland OÖ „Die Designation ist Würdigung und Auszeichnung höchster fachlicher Kompetenz“, freut sich Stefan...

  • 10.01.19

SPÖ Gmunden
Lichtermarsch durch Bad Ischl am 18. Jänner

BAD ISCHL. Am 18. Jänner findet um 18.15 Uhr ein Lichtermarsch durch Bad Ischl statt. Das Motto: "12-Stunden-Tag, Zerschlagung der Sozialversicherungen, Kürzungen im Kulturbereich, demokratiegefährdende Politik der Regierung – es reicht!" Freitag im SalzkammergutUnter dem Titel „Freitag im Salzkammergut“ veranstalten SPÖ Bezirk Gmunden und ÖGB Region Gmunden einen Lichtermarsch durch Bad Ischl mit anschließender Kundgebung. "Wir treffen uns um 18.15 Uhr vor der Trinkhalle in Bad Ischl und...

  • 09.01.19
Novellierungen gab es auch in der "Junges-Wohnen-Verordnung".

Wohnbauförderung
Novellen garantieren optimale Unterstützung

OÖ. Laut einer aktuellen Studie des EcoAustria, die im Auftrag des Bundesministerium für Finanzen erstellt wurde, ist Oberösterreich im Bereich der Wohnbauförderung das bundesweite Maß aller Dinge. Trotzdem haben sich im letzten Jahr wirtschaftliche, finanzielle und rechtliche Parameter dermaßen verändert, dass die oö. Wohnbauförderung nicht mehr so effektiv wie bisher fördern könnte. Deswegen mussten Maßnahmen und Änderungen, vor allem im Bereich des Neubaus, vorgenommen werden, wie etwa die...

  • 08.01.19
SPÖ-Landesgeschäftsführer aus Salzburg Hannes Mathes, Bürgermeisterkandidat aus Strobl Harry Humer, Bürgermeister Hannes Heide, SPÖ-Ortsparteiobmann Andreas Limbacher, SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin Andrea Königsmaier, Vizebürgermeister Wolfgang Peham, Bürgermeisterkandidat aus St. Gilgen Norbert Laimer
3 Bilder

SPÖ St. Wolfgang
Stammtisch und Vernetzungstreffen im Dezember

ST. WOLFGANG. Die SPÖ St. Wolfgang lud am 19. Dezember zu einem gemeinsamen Stammtisch mit anschließender Weihnachtsjause in die Fraktionshütte von Vizebürgermeister Wolfgang Peham. Viele folgten der Einladung. Gemeinsam blickte man auf die vergangenen Jahre zurück, diskutierte aktuelle und zukünftige Projekte in der Gemeinde. Der Stammtisch stand auch unter der Idee eines Vernetzungstreffens und so nahmen auch Vertreter aus den anderen beiden Wolfgangsee-Gemeinden teil. Ortsparteiobmann...

  • 03.01.19

Sport

Die FIS Snowboard Parallelslaloms werden wieder in Gosau gefahren.

Snowboard
FIS Snowboard Parallelslalom am 19. & 20. Jänner in Gosau

GOSAU. Am 19. und 20. Jänner gastiert der Snowboard-Zirkus mit zwei internationalen Parallelslaloms auf der Hornspitz-Rennpiste in Gosau. Der austragende Verein SBC Ebensee erwartet wieder ein starkes Starterfeld mit Teilnehmern aus zehn Nationen. Die Top-Athleten werden beim zeitgleich stattfindenden Weltcup-PGS in Rogla (SLO) am Start sein, dennoch haben sich in Gosau etliche Europacup- und Nachwuchsteams angekündigt. Bei OK-Chef Andreas Spitzer läuft das Telefon heiß, nach Rücksprache mit...

  • 15.01.19

"Der Hometrainer ist mein bester Freund"

ROITHAM. "Ich startete am 13. Jänner das erste Rennen für die Saison 2019 in Australien und werde voraussichtlich bis Anfang Oktober im Einsatz sein", erzählt der Ausnahmeradler Lukas Pöstlberger. Mit einem Etappengewinn beim Giro d´Italia konnte der Roithamer 2017 einen seiner größten Erfolge feiern, 2018 folgt der Staatsmeistertitel im Straßenrennen. Auch für 2019 hat sich der 26-Jährige einiges vorgenommen. Zu den Highlights im Terminkalender zählen unter anderem die Tour de France, die...

  • 15.01.19
Ebensees Teilnehmer beim OÖTTV RC-Turnier.

Tischtennis
Youngsters der SPG muki Ebensee top bei OÖTTV-RC-Turnier in Linz

EBENSEE. Mit hervorragenden Ergebnissen starteten die Ebenseer Youngsters beim OÖTTV-RC-Turnier in Linz in das neue Jahr. Lukas Stüger musste sich lediglich dem U 21-Spieler Manuel Breitenbaumer geschlagen geben, konnte sich aber bei Rodion Voloshchenko für die Niederlage zuletzt in Ebensee revanchieren. Matthias Promberger blieb etwas unter seinen Möglichkeiten und landete auf dem vierten Rang. Olaf Then gelang mit dem fünften Platz ein guter Punktezuwachs. Christian Kragl verlor zwar die...

  • 15.01.19
Martin Leonhartsberger war Ebensees erfolgreichster Spieler in der Steiermark.

2. Tischtennis-Bundesliga
SPG muki Ebensee sieg- und glücklos in den beiden Auswärtspartien

EBENSEE. Die Tischtennis-Asse aus Ebensee mussten am vergangenen Wochenende etwas enttäuscht die Heimreise antreten. Zunächst rettete das Muki-Trio am Samstag in Leoben ein 5:5-Remis über die Ziellinie. Am Sonntag setzte es aber eine empfindliche 3:6-Niederlage gegen ganz groß aufspielende Gratweiner. Rang drei in der Tabelle konnte aber noch gehalten werden. Für die Heimbegegnungen gegen Kuchl (Sa. 26.1., 17 Uhr) und Spitzenreiter Salzburg (So. 27.1., 10 Uhr) muss aber Steigerung her, um...

  • 15.01.19
Pettenbachs Kickerinnen (gelb/roter Dress)sorgten für Aufsehen bei der o.ö. Hallen.Landesmeisterschaft!

Pettenbachs Fußballerinnen überraschten beim Debüt bei der Hallen- LM!

Erstmals nahmen gestern die Fußballerinnen der Union Pettenbach am 18. „Richard Stadler Hallencup“, der o.ö. Landesmeisterschaft der Frauen, in Grieskirchen teil. Unter durchwegs höherklassigen Teams schlugen sich die Schützlinge von Florian Rauch/Manfred Feichtinger prächtig: Glanzleistung gegen Kleinmünchen 1 b! LT1- O.Ö. Ligist SPG Schweinbach-Hagenberg wurde 1:0 bezwungen, gegen Kleinmünchen 1 b nach 0:2 -Rückstand ein 2:2 (!) erkämpft und gegen den späteren Finalisten Krenglbach...

  • 14.01.19
Tina Unterberger rodelte in Obdach zu Bronze im Einzel und Gold im Team.

Rodelfloh in Topform
Unterberger holt Gold und Bronze bei Naturbahnrodel-Weltcup in Obdach

OBDACH. Das Schnee-Chaos in Österreich hatte auch die Naturbahn-Rodler fest im Griff. So wurde kurzerhand der Weltcup von St.Sebastian/Mariazell aufgrund der enormen Schneemassen auf Obdach verschoben. Dort konnte sich Tina Unterberger, wie schon im Vorjahr, über einen dritten Platz freuen. Der Sieg ging an die Südtirolerin Evelin Lanthaler vor ihrer Teamkollegin Greta Pinggera. Im Teambewerb gab es für die Oberösterreicherin gar den Sieg zu bejubeln. Das Team rund um Tina Unterberger, Thomas...

  • 14.01.19

Wirtschaft

Robert Mayer, Wolfgang Kronsteiner, Elmar Podgorschek, Thomas Stelzer, Herbert Gimpl und Helmut Retzl (v. l.).

Landesfeuerwehrverband OÖ
Feuerwehr kommt in die Schule

OÖ. Die Pädagogische Hochschule OÖ und der Landesfeuerwehrverband OÖ wollen in Zukunft enger zusammenarbeiten. Ziel ist, die praktische Ausbildung des Feuerwehrwesens in das österreichische Bildungssystem zu integrieren. Lehrer der Sekundarstufe Berufsbildung sollen bei der Umsetzung der Lehrpläne gesellschaftsrelevante Themen vermitteln, wie etwa Schülern den Wert des Freiwilligenwesens in Österreich näherzubringen. „Von einer Kooperation zwischen der Pädagogischen Hochschule und dem...

  • 15.01.19
Michael Nell, Margot Koll, Landesrat Max Hiegelsberger, Margit Steinmetz-Tomala, Maximilian Hirschvogel und Karl Ferdinand Velechovsky (v. l.).

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger
Genusslandes OÖ vernetzt heimische Betriebe mit Gastronomie

OÖ. Das Ziel des Genusslandes Oberösterreich ist, heimische bäuerliche Betriebe mit der ansässigen Gastronomie zu vernetzen. „Gute Lebensmittel sind der Rohstoff unserer erfolgreichen Gastronomie. Die Frische und die hohe Qualität der Lebensmittel sind zentrale Merkmale, die von unseren heimischen bäuerlichen Produzenten durchgehend gewährleistet werden. Freiwillig Herkunftskontrolle  „Die Genussland-Gastropartner wiederum haben sich der Verarbeitung dieser regionalen Produkte...

  • 15.01.19

8,4 Millionen "erstritten"
Jahresbilanz der AK Gmunden

GMUNDEN. "Das Leistungs- und Beratungsniveau ist in Gmunden konstant hoch", erklärt Martin Kamrat, Bezirksstellenleiter der Arbeiterkammer Gmunden. Insgesamt konnte die Bezirksstelle 2018 für ihre Mitglieder Zahlungen in der Höhe von 8,43 Millionen Euro erreichen und den Menschen in 3.397 persönlichen Beratungen helfen. In schwierigen Fällen muss die AK beim Arbeitgeber intervenieren oder falls nötig vor Gericht gehen. Durch außergerichtliche Interventionen und mittels Rechtsvertretung wurde...

  • 15.01.19
Andreas Murray, Geschäftsführer Tourismusverband Traunsee-Almtal

Ferienregion Traunsee
Top Ergebnis im Tourismusjahr 2017/2018

TRAUNSEEREGION. Der Tourismusverband Ferienregion Traunsee blickt zufrieden auf ein sehr erfolgreiches Tourismusjahr 2017/18 zurück. Von November 2017 bis Oktober 2018 waren 129.333 Personen (+ 5.126) zu Gast in der Ferienregion Traunsee und verbrachten dabei 359.815 (+ 37.624) Nächte in den Orten rund um den Traunsee. Dabei entfielen 112.361 (+ 35.637) Übernachtungen auf die Wintersaison und 247.454 (+ 4.788) Nächtigungen wurden in der Sommersaison gezählt. Baumwipfelpfad als...

  • 14.01.19

„Warum in die Ferne schweifen ...“
Projekt aus dem RegioTalk der WKO Gmunden: Betriebsausflüge im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Nach dem cowerk Innovationscampus, der verstärkten Kooperation Schule & Wirtschaft und der Unterstützung der Kulturhauptstadtbewerbung 2024 ist mit „Warum in die Ferne schweifen … – Betriebsausflüge im Salzkammergut“ ein weiteres Projekt zur Standortstärkung aus dem RegioTalk der WKO Gmunden umgesetzt. Wertschöpfung in der Region halten In den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck gibt es rund 2500 Unternehmen, die mindestens fünf Mitarbeiter beschäftigen. „Diese Betriebe sind...

  • 14.01.19
Die Arbeitswelt wird immer digitaler. Die AK Oberösterreich hat deshalb den Zukunftsfonds ins Leben gerufen

Digitalisierung
AK-Zukunftsfonds fördert Projekte zur Verbesserung der modernen Arbeitswelt

OÖ. Die Digitalisierung stellt  Unternehmen und deren Mitareiter vor verschiedenste Herausforderungen. Die Empfindungen reichen dabei von der Furcht, irgendwann den Job an einen Roboter zu verlieren bishin zu den Vorteilen des Homeoffices oder dem Arbeiten von unterwegs. Digitalisierung positiv einbinden Um der teils zunehmenden Verunsicherung entgegenzuwirken, fördert die Arbeiterkammer Oberösterreich ab sofort Projekte, die sich mit Digitalisierung auseinandersetzen und die Arbeit...

  • 11.01.19

Leute

Das Personal-Team mit seiner Sprecherin Heidi Hinterleitner (6. v. l.) mit Hagen und Johanna Tolle, Bürgermeister Stefan Krapf (Mitte) und Sozialamtsleiter Thomas Bergthaler (2. v. r.).

Berufsschule 1 Gmunden spendet
600 Euro für Johannas Bildersprachorgan

GMUNDEN. Für die neunjährige Johanna Tolle aus Gmunden, die durch ihre Behinderung nicht schreiben und nicht sprechen kann, ist ein Tablet mit einer Bildersprache-Software ein Kommunikations-Organ von unermesslichem Wert geworden. In ihrer Klasse in der Lenauschule aber auch in ihrere Familie kann sie damit mitreden. Als das Personal-Team der Gmundner Berufsschule 1 vom Sozialamt der Stadt erfuhr, dass Johannas Kleincomputer kaputt gegangen war, stifteten die neun Bediensteten den Erlös ihres...

  • 14.01.19
4 Bilder

Jahreskonzert im ALFA
Werkskapelle Steyrermühl mit internationalen Show-Stars

LAAKIRCHEN. Das Jahreskonzert der Werkskapelle Steyrermühl hat seit letztem Jahr ein neues, ungewöhnliches Format: Eine Show mit Stargästen – und dann noch eine After-Show-Party als Draufgabe. Nach J.J.King im letzten Jahr lud das Orchester der Papierfabrik für das heurige Konzert am Samstag, 19. Jänner die internationalen Show-Stars Kerstin Heiles und Christoph Pauli in das Kulturzentrum ALFA ein. Auch heuer werden Highlights aus der Klassik, der traditionellen Blasmusik und Pophits in einer...

  • 14.01.19
9 Bilder

Rückblick und Ausblick
Jahresabschluss beim Heimat- und Kulturverein Gschwandt

GSCHWANDT. Am Freitag, 28. Dezember, trafen sich die Mitglieder des Heimat & Kulturvereines Gschwandt zum Jahresabschluss 2018 in der Wurzenhütte in Gschwandt. Obmann Rupert Helmberger begrüßte dazu auch den Bürgermeister von Gschwandt, Fritz Steindl. In seinem Jahresrückblick kamen erst richtig die Aktivitäten des regen Vereines zum Ausdruck. Besonders waren natürlich die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestandsjubiläum mit dem Liederabend der Sängerrunde Gschwandt und dem...

  • 14.01.19
Wirtschaftstreibende im Talk
2 Bilder

Bürgermeister lud ins Stadttheater
Gmundner Neujahrsempfang 2019

GMUNDEN. Rund 200 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik begrüßte Bürgermeister Stefan Krapf zum Neujahrsempfang der Stadtgemeinde im Stadttheater. Wie immer war der gesellige und amüsante Abend als Dankeschön für jene gedacht, deren oft auch ehrenamtliches Engagement die Stadt kräftig, lebendig und innovativ macht. Krapf verband seines Dankesworte mit einem Ausblick auf die Schwerpunkte der politischen Arbeit dieses Jahres: Hotelprojekt am Parkhotel-Areal, Neuspositionierung...

  • 11.01.19
  •  1
Hannes Heide, Maria und Klaus Tscherne und Ines Schiller

Bad Ischl
Ehrenpreis für soziales Engagement an Maria und Klaus Tscherne

BAD ISCHL. Am 3. Jänner konnte der Ehrenpreis für soziales Engagement der Stadt Bad ischl erstmals an Privatpersonen verliehen werden: Maria und Klaus Tscherne wurden für ihre langjährige und vielfältige ehrenamtliche und engagierte soziale Arbeit gewürdigt. Die beiden kommen ursprünglich aus Klosterneuburg und wohnen seit 1981 in Bad Ischl. Beide sind in einer liebevollen Umgebung groß geworden und haben bereits als Kinder viel Erfahrung mit Menschen aus anderen Ländern mit unterschiedlichen...

  • 08.01.19
Bezahlte Anzeige

3x2 Karten für den ARTHOUSE Film "WELCOME TO SODOM" im Star Movie zu gewinnen!

Hinter den Kulissen Europas größter Müllhalde mitten in Afrika. Die Elektroschrott-Müllhalde von Agbogbloshie ist das Zuhause von rund 6000 Menschen und ein Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra. "Sodom" nennen die Bewohner diesen trostlosen Ort, an dem vieles von der Technik landet, die in europäischen Haushalten kaputtgeht oder, was regelmäßig der Fall ist, einfach nicht mehr dem neuesten technischen Stand oder der angesagten Mode entspricht. Hier stapeln sich Smartphones, Computer, Tablets...

  • 08.01.19
  •  4