11.04.2016, 10:31 Uhr

Ski-Spaß auf der Buckelpiste am Hochkeil

Der Sprung ins Ziel erforderte Mut, dennoch zeigten die Teilnehmer lässige Sprünge bei den Buckelpisten Champs. (Foto: Manfred Sattlecker)

40 Starter wagten sich bei den Buckelpisten Champs 2016 über die Strecke. In Zukunft sollen bei solchen Events Talente gesucht werden.

MÜHLBACH (aho). Zum zweiten Mal ging heuer am Hochkeil in Mühlbach ein Buckelpisten-Event für mutige Amateure über die Bühne. Organisatorin Melanie Meilinger – selbst im Weltcup und Europacup im Einsatz – will damit ein Event in der Region schaffen, das regelmäßig stattfinden und zum Fixpunkt im Jahreskalender werden soll.
"Bei uns steht der Spaß im Vordergrund. Wir wollen die Kids zum Sport animieren und die Randsportart ins Rampenlicht rücken", sagt die Mühlbacherin. Eine prominent besetzte Jury mit Olympiasiegerin Andrea Fischbacher, Weltcupsiegerin Mirjam Puchner und Masters-Weltmeister Balthasar Meißl bewertete die 40 Starter. Der jüngste Teilnehmer war erst fünf Jahre alt, der älteste schon über 45.

Trainingsgruppen gewinnen

Bei der Sportart Buckelpiste fehlte es lange an Struktur, Aufbau und Nachwuchs. Nun wird die Sparte vom SLSV und ÖSV vermehrt unterstützt. "Ziel ist es, später aus solchen Events Trainingsgruppen zu gewinnen", verrät Meilinger die Idee hinter den Buckelpisten Champs. In Zukunft könnte das Event auch abends mit Flutlicht stattfinden.
Für das nächste Jahr ist neben dem Schnuppertraining auch ein Trockentraining auf dem Trampolin in den Schulen geplant. "Wenn man sieht, wie die Funparks boomen, bin ich auch für die Zukunft der Buckelpiste optimistisch", sagt Meilinger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.